Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
Soll was positives schreiben (Gelesen: 313 mal)
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Soll was positives schreiben
23.02.2015 um 16:43:34
Zitieren 
Mal ganz davon abgesehen, ob was Positives auch was Gutes ist, die Forderung Lösungen zu liefern anstatt Kritik zu üben kommt immer mal wieder hoch.
Wer positiv auf Aids getestet wird wünscht sich das negative - das ist so!
Also nicht was Positives oder Negatives, sondern was Gutes schreiben. Mhm gleiches Problem nur anderes Wort? Was für den einen Gut ist, muss nicht zwangsläufig auch für jemand anderes gut sein oder?

Also was soll dieses rethorische rumgehampel?

Die Welt ist so wie sie ist.

Wenn ich Jauche in Vasen fülle läßt der Gestank auch nicht nach oder?

Eher suche ich den steinigen Weg, denn der lässt mich die Bewährung erfahren. Das was ich tue soll Bestand haben auf Dauer und keine Eintagsfliege sein.

Würde ich auf Eintagsfliegen setzen, würde ich mir das tägliche Gesumme und Gebrumme einhandeln und bewirken würde ich vermutlich noch weniger, als wenn ich auf die Wenigen setze, die sich auch bewähren wollen.

Was positives schreiben .... mhm

Ist es Gut, wenn ich die Schleier der Illusion wegreisse?
Ist es Gut, wenn ich so den weiteren Betrug helfe zu verhindern?
Der Betrüger wird mich steinigen wollen dafür ihm seine Einnahmequelle zuzuschütten.
Und auch derjenige, der lieber ohne schlechtes Gewissen den selben Mist immer wieder machen will, der ihm die Möglichkeit verschafft ständig seine Verantwortung auf andere abzuwälzen.

Ich ziehe die Menschen in ihre Verantwortung für ihr eigenes Leben, ist das falsch oder richtig?

Ah Falsch oder Richtig, statt Gut und Böse oder positiv und negativ - ist es das?

Oh - vielleicht wird auch gemeint, ich soll etwas Angenehmes schreiben etwas Aufbauendes. Das wäre doch mal was oder?

Was würden Sie einem Alkoholiker schreiben, das angenehm ist und ihn aufbaut?
Geben Sie mir doch mal einen Tip!

Ich denke, es ist die Sache des Lesers und der Leserin sich aus meinen Texten herauszunehmen, was sie gerade brauchen und das sie etwas damit anfangen.

Da höre ich schon den nächsten Einwand. Menno schreib nicht immer so lange Texte.

Warum nicht? Weil ihr es mittlerweile drauf habt Facebook-programmiert nicht mal einen etwas komplexeren Text von drei Seiten zu lesen UND zu verstehen?
Mein Sportlehrer sagte früher immer, wer nicht trainiert, bei dem verkümmern die Muskeln.
Ich hab inzwischen gelernt, das das nicht eins zu eins auf das Gehirn übertragbar ist. Leider - es wäre wirklich schön einfach, wenn es so wäre.
Begeisterung ist es, die das Hirn wachsen lässt.

Doch wie soll ich jemand davon begeistern, wenn er oder sie nicht mehr in der Lage ist eine existenziell bedrohliche Nachricht an sich heran zu lassen, wegen des völlig Angst überfüllten Denkapparats?

Soll ich mich mit schönen Worten ins Gehirn meiner Leserinnen und Leser einschleimen, damit ich die Angstbarriere überwinde?

Die Zukunft sieht rosig aus. Glaubt mir. Wir werden alle aufsteigen. Und wenn wir aufgestiegen sind ist uns das Schicksal der Anderen, die nicht aufsteigen konnten, egal. Die müssen dann eben verrecken.
Love and Peace
euer schwurbel

Oder

Richtig mit der Technik umgehend, werden wir in Zukunft alle Probleme mit freier Energie und anderen Dingen regeln können. Es beginnt eine wunderbare Zukunft, in der jeder versorgt wird und sich entfalten kann.
Eure
Venus

Ist es das? - Euch eine Zukunft zu versprechen, die zwar möglich wäre, aber soweit weg ist, das es nur im Bereich des Hoffens bleibt und wir nicht einen Finger krumm machen müssen, um dorthin zu gelangen?

Wenn ich also nicht einmal innerhalb eines angemessenen Zeitraums trotz Internet an alle Orgas der Mahnwachen herankomme, um etwas zu organisieren und sehe, wie schwierig es ist tatsächliche Wandlungen zu bewirken, warum sollte ich auf den Gedanken kommen etwas "positives" zu schreiben?

Ich sehe doch wie es läuft. Alle die ich kenne und die ernsthaft etwas bewirken wollen, haben Schwierigkeiten gegen diese allgemeine Ignoranz anzustinken und werden oft genug als Spinner oder gar Wahnsinnige bezeichnet, das sie es wagen die Illusion dieser schönen Welt hinter der das Sklavensystem der Herrschaft lauert und lenkt aus den Angeln heben zu wollen.

Sorry - ich kann auch positiv, gut, richtig, aufbauend usw. schreiben, aber gebt mir bitte auch einen Grund dafür.

euer freierMilan
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
Dahrann


FOnWZTXfdMTKG
Antwort #1 - 27.03.2017 um 10:28:31
Zitieren 
ghetele de la Patrick nu imi sunt bune. deci oferta este in continuare valabila. adaug niste detalii care pot fi utile: sunt mai degraba pt cineva cu nr 38-38,5 si cu laba piciorului mai lata (botul ghetelor este destul de bombat). sunt confectionate din ceva materilal gen piele intoarsa dar destul de gros. insa la o ploaie serioasa cred ca sigur ajunge apa la soseta. au si gauri mici de ae0esiri&#823r;si nu sunt foarte grei dar sunt bocanci de lucru de interior.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Soll was positives schreiben
Livevorschau öffnen Livevorschau


Sie können die Größe des Texfeldes ändern indem Sie die Ränder mit der Maus ziehen.
                       
Max. 40000 Zeichen. Noch verfügbar:
Textgröße: pt
Zusatz Optionen verbergen Zusatz Optionen Anzeigen/Verbergen