Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Feiglinge (Gelesen: 306 mal)
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Feiglinge
09.08.2014 um 17:53:24
 
Schau in den Spiegel
Schau direkt in deine Augen.
Hältst du deinem Blick stand, der von dir mehr weiß,
als jeder andere, der dir in die Augen schaut?

Kannst du sagen dein Gewissen ist rein?
Das du nichts damit zu tun hast, das Kinder verhungern?
Das du nichts damit zu tun hast, das das Leben auf der Erde dahinsiecht?
Kannst DU das sagen da im Spiegel?

Du hast vielleicht nichts bewußt getan, das andere sterben,
aber was hast du unterlassen? Was hätte denn helfen können?
Dir fällt nichts ein? Bleibst stumm vor dem Spiegel stehen?
Verzieh jetzt nicht das Gesicht. Mit der Tour kannst du bei dir selbst nicht punkten.

Du hast versagt. Die Kinder sterben täglich zu tausenden.
Du weißt das seit Jahrzehnten. Du ignorierst es. Gibs zu!
Was dich diese Kinder angehen? Was geht den Kindern dein Vorgarten an?
Du willst Blumen darin aus Samen, der aus dem Ort stammt, wo die Kinder verhungern.

Aber du hast damit nichts zu tun. Ist nicht deine Entscheidung.
Ist Sache des Handels. Oder eine Entscheidung der Schwarzen,
die ihre eigenen Leute betrügen, weil sie es so an europäischen Unis gelernt haben.
Ach, das wolltest du ja auch nicht, das die hier studieren.

Schon klar, du verstehst die internationale Solidarität voll.
Wir müssen doch alle zusammenhalten logo.
Was du hast nichts gegen andere Kulturen?
Gibt ja eh keine mehr bald. Den Menschen dürfen ihre Wurzeln nicht bewußt sein.

Ikea for ever, ist das eine Lösung? Friede durch Uniformität und Grenzenlosigkeit?
Hauptsache die Reichen können weiter arbeitslos Geldkassieren
Hauptsache die fleissigen bleiben weiter so schön fleissig.
Hauptsache du mußt dich nicht um die armen kümmern, die sind eh überflüssig stimmts?

Ach ihr intellektuellen Feiglinge, lasst euch einlullen von hochtrabenden Debatten
Und habt den Zusammenhang verloren zur Realität.
Wer will schon hungern wollen. Dabei ist es so einfach,
nach wollen wollen hat sie keiner gefragt. Es hilft immer nur die Tat.

Und für die Tat habt ihr keinen Mum. Einen Eid zu leisten,
Verantwortung sichtbar übernehmen, sich entscheiden und dementsprechend zu handeln,
das habt ihr verlernt und daran werdet ihr eure Glaubwürdigkeit messen lassen müssen.
Und wenn irgendwann keine Kinder mehr verhungern, dann ist eure Schuld getilgt.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 09.08.2014 um 19:21:49 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
tsching
***
Offline


ich liebe die milanstation

Beiträge: 553
Re: Feiglinge
Antwort #1 - 09.08.2014 um 18:04:12
 
du sprichst mir aus dem herzen dankeschön
Zum Seitenanfang
 

ständig bereit den intellektuellen überbau über bord zu werfen
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1