Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
crowdfunding (Gelesen: 838 mal)
LioS
*****
Offline


Ich liebe die Milanstation!

Beiträge: 29
crowdfunding
18.02.2014 um 23:01:04
Zitieren 
Hey Leuts,
habe einen Tipp von einem Freund erhalten, der mir einen link zu einem Video gezeigt hat ....und ich muß schon sagen, dass das echt hot stuff is.
Habt ihr nicht auch so oft schon eine gute Idee gehabt nach dem Motto: das müsste mal jemand erfinden, oder das oder jenes geht doch auch umweltfreundlicher gibt es aber noch nicht?
Kein Problem Leute, warum erfindet ihr das nicht einfach selbst?
Ihr denkt: weil das nun mal nicht von mir finanzierbar ist?
Da gibt es eine Möglichkeit seht selbst und staunt....Video ansehen!

http://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/5276-karma-chucks-clip

Begeistert von dem Van Bo hab ich mal gegoogelt und einen Eintrag bei vikipedia gefunden zu crowdfunding und mir gedacht, na dann kann das ja jeder Mensch....

http://de.wikipedia.org/wiki/Crowdfunding

Und dann hab ich an die Leute von der Milanstation gedacht mit ihrer freilandpartizipation und eine Seite mit einem Portal in der näheren Umgebung gefunden....hier

http://www.dresden-durchstarter.de/Projekte.html?gclid=CKD2itmF1rwCFcUSwwodGDMA_...

Das Marktsegment für crowdfunding in Deutschland oder wie dieser Verein auch immer sich nennt beträgt erst 5%.
Das dürfte doch motivieren.
Mensch wir brauchen nicht unbedingt Geld, um etwas zu bewirken.
Wohl aber braucht es frische freie Ideen und die Lust am Leben, hängt euch rein, vielleicht funzt es.

Verändern wir uns selbst
befreien wir unseren Geist
dann ändert sich die Welt

Wir sind größer als wir denken

In diesem Sinne wünsche ich allen ein hoffnungsvolles Bangereignis, das die Mauern sprengt....

http://www.youtube.com/watch?v=cR2XilcGYOo
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: crowdfunding
Antwort #1 - 18.02.2014 um 23:41:57
Zitieren 
Es ist nicht alles Gold was glänzt.
Kurze kritische Zusammenfassung:
34000Euro von  770 Menschen  = 44,16 Euro pro Person.
Über die tatsächlichen Kosten wird nicht berichtet.
Er ist nach Indien usw. geflogen wie teuer?
Die Rohstoffe werden von China nach Pakistan, von Indien nach Pakistan, von Sri Lanka nach Pakistan geliefert und dann nach Deutschland gebracht.
Wieviel Transportkosten sind das?
Wieviele faire-Trade-Lücken sind wirklich da in der Produktkette?
Wieviele wollen als Gegenleistung ein paar Schuhe?
Wieviel kostet wirklich ein paar Schuhe?

So wie ich das sehe ist da bisher kein Erfolg zu verzeichnen. Er hat zwar Schuhe produziert, aber das ganze scheint sich nicht zu rechnen ökologisch.
Davon mal abgesehen sobald das größere Ausmaße annehmen würde, würden auch die Konzerne recht schnell auf der Matte stehen wie er befürchtet, denn denen ist es letztlich egal ob er die für sich persönlich bauen lässt (bzw. für die crowd) oder nicht. Fakt ist das die Konzerne auf das Design ihre Verwertungsrechte haben, wenn es gut läuft darf er Lizensgebühren zahlen.

Zu dem Portal:
Tonne treten.
Warum?
Ganz einfach
www.dresden.de ist die Stadt Dresden als Geschäft!!!!
Zitat:
Verantwortlich als Urheber und Herausgeber:

© 2001-2013 DD

Landeshauptstadt Dresden
- Die Oberbürgermeisterin -

Büro der Oberbürgermeisterin
Abt. Öffentlichkeitsarbeit

Die Landeshauptstadt Dresden ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts.

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27a Umsatzsteuergesetz:
DE 140135127

Nun wir wissen ja das die BRD klammheimlich immer weiter zu Geschäften ohne Haftung gemacht werden.
Und es gibt inzwischen einige Städte, die als Firma firmieren. Von Staatlichkeit ist da dann nichts mehr übrig.
Welche Folgen das hat, ist nicht abzusehen.
Jedenfalls keine guten Folgen für die ärmere Bevölkerung.

Wer auf den Zug aufspringen will soll es tun aber verzichtet dann auf jeden Anspruch auf Freiheit.

Davon abgesehen crowd-funding betreiben wir die ganze Zeit

Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: crowdfunding
Antwort #2 - 18.02.2014 um 23:46:02
Zitieren 
Zitat:
Davon abgesehen crowd-funding betreiben wir die ganze Zeit


Nur eben nicht mit einem Thema wie Schuhe.

Es ist eben mit unserem Thema wesentlich schwieriger jemanden zu finden als jemanden für faire-trade-Schuhe zu begeistern.
Die Menschen die die Schuhe haben wollen müssen sonst nichts in ihrem Leben ändern.
Da ist es wohl doch einfacher mal 770 Leute zusammenzubekommen für ein solches Projekt.
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
LioS
*****
Offline


Ich liebe die Milanstation!

Beiträge: 29
Re: crowdfunding
Antwort #3 - 20.02.2014 um 14:23:46
Zitieren 
uh da hab ich wohl den Finger in die Wunde gelegt.
Klar ist auch der Karmachuck nicht 100% ökologisch sinnvoll hergestellt und es wird ja auch kein Mensch davon abgehalten etwas Besseres zu erfinden. Es ging mir um die Methode der Finanzierung. Das fand ich genial, denn die Rechtslage ist noch nicht geklärt und solange die nicht geklärt ist, lässt sich diese Möglichkeit noch nutzen. Wenn die großen Firmen sich darauf stürzen ist es spätestens vorbei, das sehe ich genauso.
Und ich sehe dass ein Einzelner mit einer Idee im Kopf losgelaufen ist und sich verwirklicht hat mit Hilfe all der kleinen vielen Lobbyisten.
Meines Wissens versuchst du gerade die Finanzierung für deinen Buchdruck zusammen zu bekommen also.....
Und was meinst du damit, dass ihr so was wie crowdfunding schon nutzt?
Wie und wo nutz ihr das denn?
Wo kann man euch unterstützen?

                   
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: crowdfunding
Antwort #4 - 20.02.2014 um 20:26:20
Zitieren 
LioS schrieb am 20.02.2014 um 14:23:46:
uh da hab ich wohl den Finger in die Wunde gelegt.

Nicht wirklich.

LioS schrieb am 20.02.2014 um 14:23:46:
Es ging mir um die Methode der Finanzierung. Das fand ich genial, denn die Rechtslage ist noch nicht geklärt und solange die nicht geklärt ist, lässt sich diese Möglichkeit noch nutzen.

Genau da irrst du, denn die Rechtslage ist klar, nur dem Herrn der die Schuhe prodzuzieren will ist sie nicht klar.

LioS schrieb am 20.02.2014 um 14:23:46:
Wenn die großen Firmen sich darauf stürzen ist es spätestens vorbei, das sehe ich genauso.

Also wenn ich weis das die Rechtslage klar ist, weis das der Fernsehsender auch. Die Frage ist doch warum promoten sie dennoch diese Aktion?

LioS schrieb am 20.02.2014 um 14:23:46:
Und ich sehe dass ein Einzelner mit einer Idee im Kopf losgelaufen ist und sich verwirklicht hat mit Hilfe all der kleinen vielen Lobbyisten.

Könnte eventuell genau das das Ziel sein?
Das die Menschen meinen sie könnten im System dieses soziophatischen Marktes eine faire Chance erhalten?
Wenn ich da an die sogenannten Ich-AGs denke, Wieviele davon waren oder sind wirklich erfolgreich gewesen und über welche "Leichen" mußten die erfolgreichen gehen damit sie erfolgreich sein konnten? Auch hier wurde in perfider Weise der Eindruck vermittelt jeder sei seines Glückes Schmied.

LioS schrieb am 20.02.2014 um 14:23:46:
Meines Wissens versuchst du gerade die Finanzierung für deinen Buchdruck zusammen zu bekommen also.....

Also werde ich nicht in die hingehaltenen Fallen des Systems laufen und lieber den richtigen Weg finden. Was meinst du warum es für mich ein Problem darstellt ob ich eine ISBN-Nummer nutze oder nicht?
Es ist im Buchmarkt so das nur unter größten Schwierigkeiten ein wirtschaftlicher Erfolg erreicht werden kann von einem Autor.
Es ist eben hipper kostenlos im Internet Daten zu saugen.
Wenn das Buch richtige Wirkung entfalten soll, dann muß dies in einem Gesamtkonzept geschehen. Und das bedeutet im Grunde die Gründung eines Medien-Verlages der nicht nur ein Buch herausgibt wie es ein einzelner Autor macht.
Verpflichtungen indem ich mich an bestehende Verlage kette ist inzwischen bereits aus dem Rennen. Book on Demand ist nach meiner letzten Recherche zum aller größten Teil einfach nur Betrug am Autor.
Wer bei Amazone kauft unterläuft die Buchpreisbindung und bei kleinen Auflagen bekommt der Autor von dem über Amazone verkauften Buch nicht einen Cent.
Es ist sehr schwierig ein Buch isoliert zu betrachten und damit die Veröffentlichung funktioniert wird am Gesamtkonzept bereits gearbeitet.
Jeder kann hier im Forum im internen Bereich an dieser Entwicklung teilnehmen und mithelfen das etwas größeres entsteht und vielleicht sogar ein Verlag der eine Milanstation-Edition auflegt sodaß Schreiber des Forums ihre Arbeit auch in einem größeren Rahmen an das Publikum bringen können.

LioS schrieb am 20.02.2014 um 14:23:46:
Und was meinst du damit, dass ihr so was wie crowdfunding schon nutzt?
Wie und wo nutz ihr das denn?

Seit Jahren zeigen wir denen die Interesse haben an unserer Arbeit wie wir unterstützt werden können.
Das wir unsere diesbezügliche Arbeit nicht einfach in der Öffentlichkeit tun sondern strategisch im Hintergrund durchführen hat uns möglicherweise geschützt überhaupt noch zu existieren.

Erst ab einer bestimmten Stärke ist eine offene Konfrontation mit den alten Machtstrukturen sinnvoll.

Davon rede ich eben schon seit Jahren aber nur wenige verstehen das crowdfunding Portale eine Erfindung der Headhunter der Industrie sind. Die große Öffentlichkeit dient dazu das die Ideengeber sich zeigen und dann je nachdem abgegriffen (gekauft) oder plattgemacht werden.
Der Weg über die Öffentlichkeit kann ers dann gegangen werden, wenn wir es mit einer alternativen Öffentlichkeit zu tun haben, bzw. einer die auf Konstitutionen des neuen Systems beruht.
 
LioS schrieb am 20.02.2014 um 14:23:46:
Wo kann man euch unterstützen?


Überall.
Das Forum hier ist voll von Anregungen und Konzepten. Es ist für jeden was dabei der Grundsätzlich neues schaffen will.
Und bei einem persönlichen Gespräch kann auch über finanzielle Beteiligungen und ähnliche Formen gesprochen werden.
Wenn unsere Arbeit der nächsten Wochen Erfolg hat werden wir bald auch hier mehr Öffentlichkeit schaffen können.
Du siehst doch das crowdfoundig bereits wieder von den Headhunter in Beschlag genommen wird und in den Dienst der Stadtmächtigen Betrüger gestellt wird.

Es gehört immer ein gewisser Schritt dazu die Ideen die wir haben fördern zu wollen.
Aufklärung heißt "Selber denken"
Warum haben die Menschen es verlernt Dinge die zu tun sind nicht mehr anzuschauen und zu erwarten, das jemand der etwas braucht bei ihnen betteln kommt?

Welcher aufwand würde gespart wenn jeder das was er kann einbringt anstatt das der dem geholfen werden soll rumrennt und sich mit jedem "Bettelvorgang" erniedrigen muß?

Wozu machen wir das, was wir tun? Für unsere materielle Existenz? Nein - ganz sicher nicht. Die würde ich mit meiner Intelligenz und in betrügerischer Absicht schnell und effizient im alten System besser regeln können.
Ich will wahrhaftig leben und nicht in einem Betrugssystem über-leben. Und deshalb ist die blanke Notwendigkeit da al Kämpfer an der Sozial-Kulturfront zu stehen und die Schwierigkeiten eines "Soldaten" in Kauf zu nehmen.
Allerding welcher Soldat in der Herrschaftswelt bezahlt seine eigene Munition und Ausrüstung, seine Nahrung und seine Kleidung?
Na?
Das wird fein säuberlich aus der Steuerkasse bezahlt von allen die im alten System als Personal arbeiten, Steuer zahlen usw. Warum ist es so schwierig, das die Menschen, die glauben etwas von unseren Ideen verstanden zu haben sich diese Tatsache bewußt zu machen und von sich aus herkommen und die nötigen Mittel bereitstellen um diesen Kulturkampf auch gewinnen zu können.
Es geht hier darum die Kultur des Friedens und der Gerechtigkeit gegen die Kultur skrupelloser Soziopathen und Geschäftemacher und Superreicher theosophischer Spinner zu verteidigen bzw. das erste Mal überhaupt eine nichtsoziopathische Struktur zu bauen zum Wohle aller Menschen.
Es geht darum Menschheitsverantwortung anzunehmen und die Aufgaben zu Lösen die uns diese Chaoten in ihrer Arroganz aufgeladen haben mit Radiaktivität, Nanobots, Gentechnik und all den anderen schrecklichen Dingen.

Vieles ist dermaßen verquickt das eine einfache crowdfunding Lösung einfach nur ein Tropfen auf den heissen Stein ist.

Die Lösungen können wir nicht im Kriegsgeldsystem finden.

Doch wer andere Strukturen baut legt sich mit dem ganzen alten System an. Wer das tut muß wissen was er tut und wie er es tut. Und da beginnen dann die echten Probleme die echte Menschen braucht und nicht Menschen die aus schlechtem Gewissen mal 44 Euro für solch ein Schuhprojekt riskieren. Zwinkernd

Sorry für den Sarkasmus, aber meine Familie ist zum Teil wegen der Isolation durch das System zerstört worden und die Solidarität sogenannter Freunde war kaum erwähnenswert.

Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
LioS
*****
Offline


Ich liebe die Milanstation!

Beiträge: 29
Re: crowdfunding
Antwort #5 - 21.02.2014 um 16:09:22
Zitieren 
ha ha ha, das stimmt ja alles gar nicht
ihr habt ja keine Eier
das mit dem Soldaten
wer hat euch beauftragt außer ihr euch selbst
natürlich habt ihr dann keine Logistik
und was soll das mit der familie?
Wenn ihr euch isoliert habt bitteschön eure Entscheidung.
Und weil ich euch mag würde ich mir wünschen besser bescheid zu wissen wie wir euch unterstützen können, denn ehrlich dieses Nichtdoch erinnert an weibisches Gehabe.
Sag an und die Unterstützung geht klar.
                   Smiley Smiley:)
http://www.youtube.com/watch?v=siMFORx8uO8
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 21.02.2014 um 18:18:59 von LioS »  
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: crowdfunding
Antwort #6 - 21.02.2014 um 19:15:49
Zitieren 
Bitte dreh meine Worte in ihrem Sinn nicht um. Dieses Spiel des Konkurrenzdenken spielen wir hier nämlich nicht mehr.
Nicht wir haben uns isoliert, sondern wir wurden isoliert.

Und das geht nicht nur uns so sondern anderen auch.

z.B. Jemand hat Familie und einen guten Job. Irgendwann wird er wegrationalisiert aus welchen gründen auch immer und er verliert seinen Job.
Bisher konnte er weil er genug Kohle hat seine Freuned regelmäßig zum Grillen usw. einladen. Plötzlich wird die Kohle knapp da geht das nicht mehr.
Natürlich laden die Freunde ihn ein.
Doch mit der Zeit geht das nicht mehr. Weil er sich nicht dauernd schämen will lädt er seine Freunde nicht mehr ein und folgt auch keiner Einladung mehr.
So entsteht die Isolation. Wollte der Mann das, war es seine Absicht sich zu isolieren?
Wenn du dieser Meinung bist, wäre das ein ganz schön zynischer Gedankengang.

Und jetzt mal zu dem Gedanken mit dem Soldaten.
Hast du ernsthaft die Soldaten beauftragt nach Afghanistan zu gehen und dort die Demokratie zu verteidigen?

Bist du damit einverstanden?

Wenn nein warum zahlst du dann ohne mit der Wimper zu zucken das Geld übner die Steuern damit die Soldaten da sein können?

Eigentlich dürfte da kein einziger Soldat aus Deutschland sein schau ins Grundgesetz da steht das drin.
Warum also ist keine deshalb aktiv in der BRD?
Sag an?
So und vonwegen nicht beauftragt.
Wieviele schreien und beschweren sich über die Ungerechtigkeit dieses Systems?
Wieviele kamen schon an hier bei der Milanstation und sagen da müßte mal einer was machen?
Ist das kein Auftrag?
Also die Leute selbst haben diesen Auftrag längst erteilt und er wird aber von den Entscheidern ignoriert, weil sie sonst selbst verboten werden.
Schjau dir den Potsdammer Vertrag Punkt 16 an da steht das drin.
Die Verwaltung von Deutschland darf nicht gegen die Ziele der Besatzung handeln sonst wird sie verboten.
Einen Auftrag über das diktatorische Wahlsystem ist daher gar nicht möglich.
Denn wie du ja an anderer Stelle gesehen haben könntest sind Wahlen in einer echten Demokratie verboten.
Was also haben wir derzeit und wer kann überhaupt noch eine legitime Handlung vollführen, wenn alle bisherigen Wege des Rechts in der Illegalität landen?
Es ist nur noch der Einzelne der in der Lage ist von diesem Verbrechersystem abzuschwören. Jetzt haben sich drei gefunden und einen Schwur geleistet und sie sind die einzigen die überhaupt noch eine legitime Handlung durchführen können.
Sie können beauftragen das die Freiheit verteidigt werden soll, und das ist in ihrem Schwur bereits enthalten.

Beweise du oder lass die BRD beweisen das ihre oberste Ordnung eine politische Gesamtentscheidung des ganzen deutschen Volkes ist dann kannst du sagen wir hätten willkürlich gehandelt.
Und wenn du das versuchst, wirst du feststellen, das es die BRD nur aufgrund multilateraler Verträge existiert. Sie dazu die GMD-Artikel 59 und 60.
Also der Spruch Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus ist und bleibt rechtlich gesehen und positiv ausgedrückt ein Apell (eigentlich müßte es heißen eine Lüge oder ein Betrug oder die Vortäuschung falscher Tatsachen)
Und jetzt zeig mir bitte Leute die diese ganzen Lügen kennen und verstanden haben das wir aus der Rechtsfalle anders herauskommen können als wir es tun.
Ein Freier Mensch braucht keinen der ihn beauftragt für die Freiheit zu kämpfen. Ein freier Mensch kämpft für seine Freiheit weil er es als Verpflichtung sieht für seine Familie und seine Nachkommen die Freiheit herzustellen oder zu erhalten.
Dafür ist kein Auftrag nötig, sondern nur eine Entscheidung.
Will ich weiterhin Sklave bleiben oder will ich Freiheit herstellen.

Aber du hast auch recht die Eier sind uns ausgegangen ich werde aber morgen neue kaufen. Zwinkernd

Was die Familie betrifft. Ich spreche nur das aus was schon viele erlebt haben. Seit dem ich von meiner Familie getrennt wurde habe ich bestimmt zwei Dutzend Leute kennengelernt mit denen wurde das gleiche gemacht.
Es ist ein Teil der MK-Ultra Taktik und wenn es dir nicht gefällt das zu hören das die Eliten keinen Lebensbereich auslassen um ihre Spiele zu spielen dann ist deine Illusions-Sicht größer als du denkst.
Dann hast du vielleicht "keine Eierstöcke" mit denen du diese Soziopathen verprügeln kannst. Zwinkernd

Aber Spass beiseite ich will mich nicht in so eine Schwanzlängenvergleichs-Situation manövrieren. Smiley

Es ist wirklich unglaublich und ich wollte es selbst nicht wahr haben was da wirklich alles läuft.

Für uns "normale" Menschen ist ein soziophatisches Denken einfach nicht begreifbar. Wir würden zu einer Sache sagen das würde ein Mensch doch nicht tun. Und müssen aber feststellen, doch es gibt Menschen die das so tun würden und dadurch bestimmte Vorteile genießen.

Z.B. Die würden doch niemals ein Atomkraftwerk in die Luftsprengen das wäre doch unvernünftig, weil sie sich doch selbst verstrahlen würden.
Ein vernünftiger Mensch würde es tatsächlich nicht tun, aber diese Menschen sind nicht vernünftig.

Wenn also kranke Menschen an Schaltstellen sitzen, dann wird auch etwas krankes passieren.

Wenn du dir die Mühe machst alle oder Viele der "Großen Herrscher" über Weltreiche zu analysieren wirst du feststellen das alle oder sagen wir fast alle diese Herrscher Soziopathen waren. Wieso haben die Menschen dennoch ein so verzerrtes Weltbild das sie es nicht sehen können und diesen Typen immernoch huldigen?

Wie wenig Eier haben denn die Leute um uns herum das sie es akzeptieren das immernoch NAZI-Gesetze beruhend auf dem Ermächtigungsgesetz angewandt werden?
Warum haben seit 45 keine Deutschen die Eier gehabt die Nazigesetzgebung korrekt zu vernichten?
Die Allierten können das nicht. Sie können nur im fremden Rechtskreis während der Besatzung das alte Gesetz überlagen und rechtsunwirksam machen.
Die Deutschen müssen das selbst in die Hand nehmen tun sie aber nicht.
Ich habe mich getrennt weil ich kein "unbewußter" Nazi bin.
Warum tun das meine Zeitgenossen nicht die davon wissen? Warum kuschen die Deutschen derart?
Weil sie gehätschelt und getätschelt werden mit Geldbestechung und Hartz4 Almosen?

Sag wer hat hier eigentlich keine Eier in der Hose?
Wer ist zu feige zu ich lasse mir das nicht länger gefallen...?
(Howard Beale - Network 1976)

YT-Direkt

Und was ist seit 1976 passiert?
Haben die Menschen es begriffen was da ganz offenkundig zu hören ist? Nein! Von wem glaubst du werden wir je einen Auftrag bekommen für die Freiheit zu kämpfen?

Eine Bevölkerung die Dumm gehalten wird über die vergifdtete Nahung über die Medien über die Strahlenwaffen die flächendeckend installiert wurden, über HAARP, über so viele nonletale Waffensysteme. Über Planetenwaffen vor denen die haha gewählten Regierungen kuschen und die eben eingesetzt werden, wie in Fukushima oder Tschernobyl.

Ihr sollt nicht eure Unterdrücker wählen und die entscheiden lassen wo Krieg geführt wird während sie die ganze Zeit gegen euch Krieg führen.
Ihr sollt euch untereinander abstimmen was als nächstes zu tun ist, was ihr wirklich wollt selbst herausfinden und nicht über Fernsehen und Verkaufsauslagen in eure Hirne an die Bedürfniss-zentren geschickt wird. Ihr sollt selber denken und euch nicht vorkauen lassen.
Ihr sollt sehen hören riechen und fühlen lernen und nicht digitalisierte Illusionen leben.

Du schreibst über Monatshygiene und bist erstaunt was dir alles in den Kopf gedrückt wurde du warst doch vorher dein eigener Feind und hast dich vergiftet. Man hat dich zum Handlanger gemacht und das hast du durchbrochen.
Hast die Illusion zerstört die dich gefangen nahm.

Es gibt viele dieser Illusionen.

Wer hat uns beauftragt?

Der gesunde Menschenverstand beauftragt jeden und nur der sollte es auch tun dürfen. Deiner Stimme ein Gewicht geben lautstark. Nicht die Stimme in einer Wahlurne versenken. Und dich selbstverpflichten 4 Jahre die Schnauze zu halten und andere machen zu lassen.

Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

Oder wenn du dazu ein Gesetz brauchst steht das sinngemäß im Artikel 20 Grundgesetz!!!!!

Keine Eier tststs Keine Eier echt ich fasse es nicht
Smiley Smiley

He du wolltest mich nur provozieren oder? Ist dir gelungen.
Smiley
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
LioS
*****
Offline


Ich liebe die Milanstation!

Beiträge: 29
Re: crowdfunding
Antwort #7 - 22.02.2014 um 09:08:11
Zitieren 
Das ist eine starke Antwort und ich bin ehrlich berührt dadurch einem echten Gegenüber gegenüber zu stehen.
Das hat bei mir eine heilsame Wirkung und ich kann nicht anders als mich bei euch aufrechten Leuten zu entschuldigen für den spontanen Spruch mit den Eiern.
Irgendwie steht man recht selten aufrechten Menschen gegenüber, so dass mich das Argument mit dem Soldaten und der kaputten Familie zuerst nicht erreicht hat und ich dachte, du würdest das verwenden einfach so, weil dir die Argumente ausgehen und dachte du würdest dich Konkurrenzmässig äussern, weil du dich auf den Schlips getreten gefühlt hast, weil ich recht habe.
Du konntest mich davon überzeugen, dass das nicht so ist mit der Art und Weise wie du geantwortet hast. Von mir kam eine klare Beleidigung und du hast dir sehr viel Mühe gemacht mit einer ehrlichen klaren Antwort, ohne dass ich das Gefühl haben musste, deine Feindin zu sein, hast Dinge klar herausgearbeitet und sichtbar gemacht.
Dadurch können wir jetzt wirklich zusammenarbeiten, meinen Respekt dafür, danke schön.
Es wurde deutlich, dass wir verschiedene Standpunkte besitzen. Du hast dich aus dem alten Verbrechersystem befreit und argumentierst natürlicherweise von Außen.
Ich befinde mich mit meiner Politikverdrossenheit immer noch in der BRD und argumentiere von dieser Seite aus.
Es kann logischerweise, das was bei dem einen funktioniert nicht auf das neue übertragen werden, allenfalls eine Anregung sein. Ich habe einige Dinge erkannt und hab ne Möglichkeit gesucht, die deutlich zu machen, warum wohl? Weil ich mich im Grunde isoliert fühle, sonst bräuchte ich ja keinen blogg, um mich zu entfalten. Allerdings sind es nur Teilaspekte und ein neues Gesellschaftssystem habe ich mir nicht erarbeitet. Du wirst verstehen, dass ich bei den anderen Argumenten nicht gleich hurra schreie, dennoch bin ich neugierig geworden und würde mich gerne persönlich mit dir treffen und auch die anderen kennen lernen, um wirklich zu erörtern und zu verstehen, wer wirklich dahintersteht und wie es funktioniert, was ihr macht.
Ich bin mehr wie unzufrieden mit der BRD in der ich lebe und wenn es eine echte Alternative gibt und es war ist, dass wir die Wahl haben orientiere ich mich um.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: crowdfunding
Antwort #8 - 22.02.2014 um 12:59:42
Zitieren 
Entschuldigung angenommen.
Ein persönliches Gespräch ist direkter und da kann auch mehr in die Tiefe gegangen werden als in einer beobachteten Öffentlichen Situation.

Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
crowdfunding
Livevorschau öffnen Livevorschau


Sie können die Größe des Texfeldes ändern indem Sie die Ränder mit der Maus ziehen.
                       
Max. 40000 Zeichen. Noch verfügbar:
Textgröße: pt
Zusatz Optionen verbergen Zusatz Optionen Anzeigen/Verbergen