Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
Seiten: 1 2 
Radio - Aktiv! (Gelesen: 1538 mal)
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Radio - Aktiv!
10.01.2014 um 14:02:55
Zitieren 
Moin, moin,

Strategie-Änderung für die Selbstversorger ist angesagt.
Seit Fukushima haben wir es mit einer Situation zu tun, die schlimmer nicht sein könnte bezüglich der Selbstversorger.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/radioaktivitaet-europa-ia.html

Zwei Maßnahmen sind also dringend nötig.
1. Woher das nicht belastete Wasser nehmen ohne an den Tropf von den Wasserversorgern zu geraten. Nicht überall können Tiefenbohrungen durchgeführt werden und sie sind teuer. Oberflächenwasser dürfte recht schnell auch radioaktiv sein.
Filtersysteme die bisher genutzt werden können sind ebenfalls sehr teuer.
Dennoch sollte gerade jetzt mit den Verwirbelungsmethoden experimentiert werden um vielleicht auf diesem Weg die radioaktiven Elemente hgerauszufiltern.

2. Freiland-Anbau ob nun in Permakultur oder wie auch immer ist obsolet geworden.
Das bedeutet es sollten schnellstmöglich überall Gewächshäuser gebaut werden.
Die daraus resultierenden Probleme Pilze usw. mit denen sich die Freiland-Leute bisher nicht auseinandersetzen mußten müssen auch noch gelöst werden.

3. Da nicht jeder sich darauf konzentrieren kann eigene geschützte Anbauflächen zu erzeugen müssen diejenigen, die die beiden ersten Probleme beginnen zu lösen von den anderen unterstützt werden damit sie von dieser Arbeit dann auch etwas abbekommen können.

Jeden Tag kommen ein zwei Nachrichten zu uns, die uns in unserer Arbeit bestätigen. Probleme vor denen wir gewarnt haben, Folgen für die wir längst Lösungen haben aber sie leider mangels eurer Beteiligung nicht umsetzen können usw.

Ihr ahnt vielleicht langsam wie sauer ich ständig wegen dem Ignorieren unserer Warnungen bin und wie schwer es mir fällt immer wieder aufs neue mich zu motivieren weiter gegen diese Ignoranz und die Bequemlichkeit, gegen die Angst und Überheblichkeit, gegen den Egoismus und die Menschenverachtung vorzugehen und zu widerstehen.

In dem obigen Artikel wird nicht über die folgen der Radioaktivität bezüglich des Wassergedächtnis berichte, denn es ist ja so schon schlimm genug. Mit alter Sprache beschrieben im grobstofflichen werden die Wirkungen sichtbar aber die feinstofflichen Wirkungen werden weiterhin ignoriert.

Meine Behauptungen, das das Wassergedächtnis durch Fukushima in Unordnung gebracht wurde und das dies auch Auswirkungen auf Bio- und Psycho- und Sozio-Struktur hat, wird vielleicht jetzt einigen doch stärker einleuchten.

Warum gibt es heute so häufige Trennungen von Ehen?
Warum gibt es so eine starke Vereinsamung?
Warum dümpelt der Widerstand gegen die Eliten vor sich hin?
Warum werden nur noch bequeme Massenportal benutzt anstelle die Dinge selbst zu organisieren?
Warum hängen wir uns immer wieder an den Tropf von "Versorgern"?

usw.

Wer mit uns beginnen will etwas zu ändern in seinem Leben und dann auch in der Welt, der kann dies tun. Jeder in seiner Weise und jeder in seinem Maß.

Bis zum nächsten Mal
euer im moment sehr wütender bernd

weiterführender Link in diesem Forum:
Fukushima Katastrophe
Wasser - Wie die Globalisten das Wasser unter Kontrolle bringen wollen und welche Folgen das hat
Wasser - Grundlage allen lebendigen Seins?

Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
M.F.S.


Re: Radio - Aktiv!
Antwort #1 - 10.01.2014 um 17:38:43
Zitieren 
Ich habe mal eine Frage: Aufgrund welcher Informationen bist Du zu der Schlussfolgerung gelangt dass Radioaktivität das Wassergedächtnis löscht?
Hat es etwas mit den Forschungen von Masuru Emoto zu tun?

Wie stark sich Radioaktivität auf die Struktur von Wasser auswirkt, zeigt ein veröffentlichtes Bild: Drei Tage nach dem Atomunfall in Tokaimura 1999 wurde damals ein Wasserkristallbild aufgenommen. Das Wasser stammt aus einam 400 Meter vom Unfallort entfernt liegenden Brunnen. Es zeigt praktisch keinerlei Kristallstruktur.
http://www.utopia.de/blog/geomantie-blog/masaru-emoto-moechte-den-menschen-japan...

Ich überlege ob mittels Wasserkristallen vielleicht auch eigene Untersuchungen unternommen werden sollten, da Emoto´s Klärungsbemühungen wahrscheinlich nicht alles berücksichtigen und ich frage mich ob sich ein kostengünstiges Mikroskop, welches an einen PC angeschlossen werden kann, für diesen Zweck als zureichend erweisen würde (falls ja, könnten zumindest an den kalten Wintertagen eigene Untersuchungen stattfinden)?


Ich glaube aber nicht dass die von Dir genannten Fragen ursächlich etwas mit Radioaktivität zu tun haben, dafür liegen meiner bescheidenen Meinung nach andere Ursachen vor.
Nichtsdestotrotz könnte aber der Umstand, dass die ionisierende Wirkung radioaktiver Stoffe sich zerstörerisch auf Wasserkristallstrukturen auswirken soll, darauf hinweisen worauf es für den Einzelnen künftig ankommen wird.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 10.01.2014 um 21:40:35 von N/V »  
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Radio - Aktiv!
Antwort #2 - 11.01.2014 um 02:06:38
Zitieren 
Zitat:
Ich habe mal eine Frage: Aufgrund welcher Informationen bist Du zu der Schlussfolgerung gelangt dass Radioaktivität das Wassergedächtnis löscht?
Hat es etwas mit den Forschungen von Masuru Emoto zu tun?

Ja auch mit ihm hat das zu tun.
Es geht aber um mehr. Das Universum besteht aus Information. Ich definiere Energie sozusagen als freie Information. Freie Information hoher Intensität kann statische Information (Materie) durchdringen oder sogar kleinere Wirbel davon abspalten. Wenn ich nun das bewegungsstrukturierte Wasser betrachte, das ja in Clustern ständig neue Muster bildet, dann wird freie Information, also hohe Energie, mit Sicherheit starken Einfluß auf die Bewegungsmuster haben. Meine Hypothese ist ja, das es sich beim Wassergedächtnis, um eine Art holographische Speicherung von strukturierter Information handelt, allerdings nicht in einem statischem Medium, wie das technische Vorbild, sondern eben in Bewegung.

Zitat:
Ich überlege ob mittels Wasserkristallen vielleicht auch eigene Untersuchungen unternommen werden sollten, da Emoto´s Klärungsbemühungen wahrscheinlich nicht alles berücksichtigen und ich frage mich ob sich ein kostengünstiges Mikroskop, welches an einen PC angeschlossen werden kann, für diesen Zweck als zureichend erweisen würde (falls ja, könnten zumindest an den kalten Wintertagen eigene Untersuchungen stattfinden)?

Soweit ich es verstanden hab ist es nicht so einfach vergleichbare Bedingungen zu erzeugen um Eiskristalle vergleichen zu können. Außerdem ist das Problem vemutlich das Licht weil es das Kristall schnell schmelzen kann.

Zitat:
Ich glaube aber nicht dass die von Dir genannten Fragen ursächlich etwas mit Radioaktivität zu tun haben, dafür liegen meiner bescheidenen Meinung nach andere Ursachen vor.
Nichtsdestotrotz könnte aber der Umstand, dass die ionisierende Wirkung radioaktiver Stoffe sich zerstörerisch auf Wasserkristallstrukturen auswirken soll, darauf hinweisen worauf es für den Einzelnen künftig ankommen wird.


Wenn unterschiedliche Bilder auf Wasser wirken und dann entsprechend unterschiedliche Kristalle aus diesem Wasser entstehen beim gefrieren dann haben wir doch erstmal nur den Hinweis, das sich überhaupt informationen speichern lassen.

Wir haben es in meiner Behauptung doch wiederum mit der Grundthese zu tun.
Wenn vorausgesetzt wird das die Information im Wasser ein Formgebungsfaktor für biologische Strukturen sind, wenn weiterhin sogar Seele möglicherweise nach dem Tod ins Wasser als Informationsmuster übergeht, dann haben wir die ganze Palette dazwischen die ebenfalls mit Wasser in Zusammenhang steht.

Das es weitere Einflüsse geben kann die zu den gemachten Aussagen hinzutreten bestreite ich nicht. Gebe aber zu bedenken das auch die anderen Einflüsse durchaus in Zusammenhang mit dem Wasser gesehen werden können.
Z.B. die psychotronische flächendeckende Bestrahlung vom Handynetz wirkt möglicherweise eben auch über das Wasser auf unsere Psyche, denn unser Körper besteht ja aus Wasser.
Es ist aber vermutlich nicht so einfach einen direkten oder kausalen Zusammenhang darzustellen.
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
M.F.S.


Re: Radio - Aktiv!
Antwort #3 - 11.01.2014 um 12:07:53
Zitieren 
freierMilan schrieb am 11.01.2014 um 02:06:38:
Soweit ich es verstanden hab ist es nicht so einfach vergleichbare Bedingungen zu erzeugen um Eiskristalle vergleichen zu können. Außerdem ist das Problem vemutlich das Licht weil es das Kristall schnell schmelzen kann.

Ja das wird wohl bei Mikroskopen für den Hausgebrauch so sein und die professionellen Mikroskope inkl. Kaltlichtquelle sind nicht gerade billig. Es wäre halt gut wenn das auch unabhängig voneinander untersucht wird (also nicht nur von einer Person bzw. Organisation) und weitere Fragen geklärt werden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
M.F.S.


Re: Radio - Aktiv!
Antwort #4 - 11.01.2014 um 20:10:18
Zitieren 
freierMilan schrieb am 11.01.2014 um 02:06:38:
Zitat:
Ich glaube aber nicht dass die von Dir genannten Fragen ursächlich etwas mit Radioaktivität zu tun haben, dafür liegen meiner bescheidenen Meinung nach andere Ursachen vor.
Nichtsdestotrotz könnte aber der Umstand, dass die ionisierende Wirkung radioaktiver Stoffe sich zerstörerisch auf Wasserkristallstrukturen auswirken soll, darauf hinweisen worauf es für den Einzelnen künftig ankommen wird.


Wenn unterschiedliche Bilder auf Wasser wirken und dann entsprechend unterschiedliche Kristalle aus diesem Wasser entstehen beim gefrieren dann haben wir doch erstmal nur den Hinweis, das sich überhaupt informationen speichern lassen.

Wir haben es in meiner Behauptung doch wiederum mit der Grundthese zu tun.
Wenn vorausgesetzt wird das die Information im Wasser ein Formgebungsfaktor für biologische Strukturen sind, wenn weiterhin sogar Seele möglicherweise nach dem Tod ins Wasser als Informationsmuster übergeht, dann haben wir die ganze Palette dazwischen die ebenfalls mit Wasser in Zusammenhang steht.

Das es weitere Einflüsse geben kann die zu den gemachten Aussagen hinzutreten bestreite ich nicht. Gebe aber zu bedenken das auch die anderen Einflüsse durchaus in Zusammenhang mit dem Wasser gesehen werden können.
Z.B. die psychotronische flächendeckende Bestrahlung vom Handynetz wirkt möglicherweise eben auch über das Wasser auf unsere Psyche, denn unser Körper besteht ja aus Wasser.
Es ist aber vermutlich nicht so einfach einen direkten oder kausalen Zusammenhang darzustellen.

Die Grundthese besagt also, dass Wasser Informationen aufnehmen und abgeben kann.
Das impliziert für mich, dass der eigene Bewusstseinszustand permanent das Körperwasser informiert und somit auch dementsprechend Gestalt gebend ist. Das heißt, der eigene Bewusstseinszustand ist im wahrsten Sinne des Wortes Radio-Aktiv (Strahlungswirksam). Gesundheit wäre informativ betrachtet also eine Frage der Verhältnismäßigkeiten zwischen Einflüssen aus der Umwelt auf den Körper und Einflüssen auf den Körper die von einem selbst ausgehen. Auf Letzteres bezog ich mich mit meiner Andeutung worauf es für den Einzelnen künftig ankommen wird.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Radio - Aktiv!
Antwort #5 - 12.01.2014 um 09:34:13
Zitieren 
Ja, mike,

leider wissen wir noch nicht wie dieses Geben von Information genau funktioniert, sondern nur das die betrachteten Elemente die jeweiligen Fähigkeiten haben, also das Wasser als bewegungsholographischer "Speicher", der Mensch als Schwingungsmuster an Information "strahlt tatsächlich nach außen. Da dieses beide schon nachgewiesen ist muß es eine Wechselwirkung geben. Jetzt wäre die Aufgabe sich Experimente auszudenken die das ganze messbar machen kann und hierin besteht die Schwierigkeit.

Daher können wir unsere Aussagen noch nur sehr grob formulieren und müssen uns bewußt sein diese Aussagen eventuell präzisieren oder korrigieren zu müssen.
Wir haben hier die Tür zu diesen Erkenntnissen erst eröffnet.
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
M.F.S.


Re: Radio - Aktiv!
Antwort #6 - 12.01.2014 um 15:39:20
Zitieren 
freierMilan schrieb am 12.01.2014 um 09:34:13:
Da dieses beide schon nachgewiesen ist muß es eine Wechselwirkung geben. Jetzt wäre die Aufgabe sich Experimente auszudenken die das ganze messbar machen kann und hierin besteht die Schwierigkeit.

Daher können wir unsere Aussagen noch nur sehr grob formulieren und müssen uns bewußt sein diese Aussagen eventuell präzisieren oder korrigieren zu müssen.
Wir haben hier die Tür zu diesen Erkenntnissen erst eröffnet.
 

Ja, durch die fundamentale Erkenntnis dass es "funkt"ioniert.

Alles weitere wäre (zumindest aus meiner Sicht) eine Frage des Bewusstseinszustandes und dieser ließe sich ergründen und klären.

Welche Veranlassung siehst Du dazu, sich Experimente auszudenken die das Ganze messbar machen kann und was stellst Du Dir in etwa unter einem Experiment vor?

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 12.01.2014 um 18:22:43 von N/V »  
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Radio - Aktiv!
Antwort #7 - 12.01.2014 um 21:45:28
Zitieren 
Nun als erstes würde ich eine Arbeitsgruppe bilden die alle verfügbaren Informationen bezüglich des Wassers und den gerade laufenden Experimenten sammelt und bewertet.
Dann könnte folglich erst ermittelt werden wo Experimente überhaupt weiterführen können.
Es müßten verschiedene letztlich zusammenwirkende Forschungsbereiche neu abgegrenzt werden.
Da es mehr als 40 Anomalien des Wassers gibt wären diese zu prüfen ob es mit den neuen Denkansätzen dort immernoch Anomalien wären oder ob sie sich im Modell erklären lassen.

Die Wechselwirkungen selbst können wohl erst dann wirklich experimentell untersucht werden wenn diese Dinge geklärt sind.
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
M.F.S.


Re: Radio - Aktiv!
Antwort #8 - 13.01.2014 um 13:50:36
Zitieren 
Den praktischen Nutzen in dieser Vorgehensweise sehe ich, wenn ich sie auf den von Dir genannten Punkt 1 beziehe.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
tsching
***
Offline


ich liebe die milanstation

Beiträge: 553
Re: Radio - Aktiv!
Antwort #9 - 14.01.2014 um 17:17:43
Zitieren 
radioaktivität bereits auch an der amerikanischen westküste angekommen

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/adnan-salazar/massives-st...

Traurig
Zum Seitenanfang
 

ständig bereit den intellektuellen überbau über bord zu werfen
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
Radio - Aktiv!
Livevorschau öffnen Livevorschau


Sie können die Größe des Texfeldes ändern indem Sie die Ränder mit der Maus ziehen.
                       
Max. 40000 Zeichen. Noch verfügbar:
Textgröße: pt
Zusatz Optionen verbergen Zusatz Optionen Anzeigen/Verbergen