Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
Seiten: 1 2 
GMD 59: (B)ilderberg(R)epublik(D)eutschland 1 (Gelesen: 2428 mal)
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
GMD 59: (B)ilderberg(R)epublik(D)eutschland 1
06.01.2014 um 00:08:54
Zitieren 
Guten Morgäääään Deutschlaaaaand!


Wiiiedereinmal ist es soweit, die Ironie des Lebens schlägt kräftig umsich und die Menschen heulen auf bei den niederschmetternden Witzen dieser soziopathischen Welt.

An diesem klaren Wintertag möchte ich euch die Laune verderben und euch zeigen, wie kalt es wirklich ist und vor allem wielange der Winter eigentlich schon anhält.
Kalter Krieg - pah - das ist eine Bezeichnung von gestern, sie will mit Ängsten vor den Feinden spielen und ist Ausdruck für die perfide Sandkastenspielerei der Spieltheoretiker, die sich schon während des Kriegs ein Spiel erfanden, das zu ihrer eigenen Paranoika führte und an dessen Gefühlen sie uns heftig teilhaben lassen wollen. Niemand war mehr sicher, jeder mußte Angst haben vom Anderen betrogen und verraten zu werden, bis einer kam und sagte euer Spiel ist falsch.
Aber wie es immer so ist, das Erstgesagte bleibt erstmal bestehen und es dauert lange und viele Reden mußten geschwungen werden, bis die Menschen anfangen über einen Irrtum  nachzudenken.

Nun lange Rede kurzer Sinn. Wir wollen heute einmal an die Anfänge dieser römischen Sachverwaltung - ehm Republik - zurückkehren, die sich anschickt in der Größenwahn-Idee EUROPA (war das nicht irgendwie eine Göttin aus dem Zweistromland oder irre ich mich?) aufgehen will, als wolle Eva wieder Rippe des Adam werden. Zwinkernd

Und unser Hauptthema dabei ist die Bilderberg-Gruppe, die ja unserer heutigen Sendung den Namen gewissermaßen gab.

Wir sollten uns im Klaren sein, das eine einzelne Gruppe oder ein Mensch nicht wirklich Einfluß auf den Gang der Geschichte einer ganzen Völkergemeinschaft nehmen kann, ohne das die anderen durch ihre Akzeptanz dazu beitragen.
Nun bevor wir aber richtig einsteige ins Thema, möchte ich an die Zeit auf musikalischer Weise erinnern.
Heute werde ich mit Ray Charles beginnen und auch wieder aufhören. Hier der Song von 1950 wo er noch bei Down Beat Records war:
I’ll Do Anything But Work

YT-Direkt

Weiter gehts mit der Ernsthaftigkeit der Geschichte, auch wenn der Titel des eben gespielten Songs etwas fatal klang Zwinkernd

Bei den Bilderbergern ist natürlich die Frage: wer hat deren Führungseigenschaften akzeptiert?

Es ist natürlich möglich, das jemand dorthin eingeladen wurde und das er mit den Zielen dieser Gruppe nicht einverstanden war, aber wenn kein Einverständnis vorliegt, dann wäre eine Wiederholung des Besuchs wohl eher ausgeschlossen.
Aus einem einzelnen Besuch kann wiederum nicht geschlossen werden, das dieser Mensch die Bilderberger oder ihre Ziele ablehnen würde.

Im Grund sind also statistische Aussagen irrelevant.
Bei einer Häufung allerdings würde ich annehmen, das dieser Mensch dann eher der Kerngruppe zugehören würde.
Bisher habe ich von insgesamt 61 Listen 48 gesichtet und ausgewertet. 13 konnte ich bisher noch nicht finden. Falls ich einen abspenstigen Bilderberger unter meinen Lesern habe, könnte er mir sie ja anonym zukommen lassen Zwinkernd
Hier eine Liste der noch fehlenden Listen:

1955: vom 18. März bis 20. März in der Hotellerie Du Bas-Breau in Barbizon, Frankreich
1955: vom 23. September bis 25. September im Grand Hotel Sonnenbichl in Garmisch-Partenkirchen, Deutschland
1956: vom 11. Mai bis 13. Mai im Hotel Store Kro in Fredensborg, Dänemark
1957: vom 4. Oktober bis 6. Oktober im Grand Hotel Palazzo della Fonte in Fiuggi, Italien
1959: vom 18. September bis 20. September im Çinar Hotel in Yeşilköy, Istanbul, Türkei
1960: vom 28. Mai bis 29. Mai im Palace Hotel in Bürgenstock, Schweiz,
1961: vom 21. April bis 23. April im Manoir St Castin in Lac-Beauport, Kanada,
1962: vom 18. Mai bis 20. Mai im Grand Hotel Saltsjöbaden in Saltsjöbaden, Schweden,
1965: vom 2. April bis 4. April in der Villa d'Este in Cernobbio, Italien,
1968: vom 26. April bis 28. April in Mont Tremblant, Kanada,
1969: vom 9. Mai bis 11. Mai im Hotel Marienlyst in Helsingør, Dänemark,
1988: vom 3. Juni bis 5. Juni im Interalpen-Hotel Tyrol in Telfs-Buchen, Österreich,
1989: vom 12. Mai bis 14. Mai im Gran Hotel de La Toja in La Toja, Spanien,

Momentan beschäftige ich mich überwiegend mit den aus deutschen Ländern kommenden Besuchern. Und hier fallen mir folgende Personen auf:
1. Otto Wolff von Amerongen, Industrieller, war von 1957 - 2001 dabei insgesamt 33 mal *1
2. Theo Sommer, Die Zeit, war von 1973 - 1993 dabei insgesamt 18 mal
3. Mathias Nass, Die Zeit, war von 1997 - 2012 dabei insgesamt 14 mal
4. Jürgen E. Schremp,  Daimler-Chrysler AG, war von 1994 - 2009 dabei insgesamt 13 mal
5. Hilmar Kopper, DaimlerChrysler AG, war von 1991 - 2005 dabei insgesamt 11 mal
6. Alfred Herrhausen, Deutsche Bank AG , war von 1978 - 1988 dabei insgesamt 10 mal
7. Christoph Bertram, Die Zeit, war von 1984 - 1998 dabei insgesamt 10 mal
8. Josef Ackermann,  Deutsche Bank AG, war von 2004 - 2013 dabei insgesamt 8 mal
9. Helmut Schmidt, ehemal. Bundeskanzler, SPD, war von 1966 - 1983 dabei insgesamt 8 mal
10. Walter Scheel, ehemaliger Bundespräsident FDP, war von 1980 - 1986 dabei insgesamt 7 mal
11. Birgit Breuel, Treuhandanstalt, war von 1973 - 1994 dabei insgesamt 7 mal
12. Hubert Burda, Hubert Burda Media, war von 1997 - 2007 dabei insgesamt 6 mal

Nur um das kurz bewußt zu machen, es geht um 61 Treffen und der, der am meisten dabei war kommt auf 33 Treffen, selbst wenn ich annehme das Wolff von Amerongen in den mir nicht vorliegenden Listen ebenfalls drauf stehen würde, wären es nur 41 mal, also gerade mal zwei drittel rund. *1
Wenn ich mit der Analyse der deutschen Bilderberger fertig bin, werde ich hinschauen, wie es mit der wirklichen Kerngruppe der Bilderberger aussieht. Zwinkernd

Fangen wir aber mal an wer denn die Bilderberg-Konferenzen anregte und realisierte.
Zu nennen ist da zuersteinmal Józef Hieronim Retinger. Er gründete die Europäische Bewegung (European Movement) und den Europarat (Council of Europe) und gilt als Initiator der Bilderberg-Konferenzen an die er nachweislich 1954 1957 1958 teilnahm. Weitere Teilnahmen nehme ich an, aber es liegen keine Listen dafür (s.o.) vor.
Seine Rolle scheint sehr wesentlich zu sein bezüglich des noch während des Krieges gebildeten Netzwerkes der Macht. 1960 ist er gestorben.
Erstaunliches können wir bei wikipedia hier nachlesen. Wir wissen ja wikipedia ist der Neutralität verpflichtet nicht der Wahrheit Zwinkernd
Einem Satz möchte ich allerdings nachgehen: Zitat:
Als Vorsitzenden und Symbolfigur für diesen transatlantischen Dialog gewann Retinger Prinz Bernhard der Niederlande.


Wer ist Prinz Bernhard der Niederlande?
Zitat:
Als Jura-Referendar trat er 1935 in den Dienst der I.G. Farben ein und wurde noch im selben Jahr Direktionssekretär der Pariser Niederlassung. Prinz Bernhard war sowohl Mitglied in der Reiter-SS, einer berittenen Sonderformation der Schutzstaffel, als auch der NSDAP. Später trat er noch dem NSKK bei.


Der Mann wollte doch die niederländische Prinzessin heiraten. Da mußte ers sich von den Nazi irgendwie distanzieren um nich die Niederländer zu verraten.
Und dann das hier: Prinz Bernhard im Zweiter Weltkrieg

Wieder zwischen allen Stühlen. Nicht Fisch nicht Fleisch.
Kommen wir aber zurück zu den Bilderbergern.

Zitat:
Er hat den ursprünglichen Sinn der Bilderberg-Konferenz damit angegeben, dem Antiamerikanismus in Europa und dem Antieuropäismus in den Vereinigten Staaten dadurch entgegenzuwirken, dass er wichtige Persönlichkeiten von beiderseits des Atlantiks zu Gesprächen zusammenführe, die nicht von Erwartungen und Kommuniqués belastet wären. Hier wurde auch der Gedanke des französischen Außenministers Robert Schuman einer Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft gestärkt.


Kann es sein das 1952-54 bereits von Antiamerikanismus gesprochen werden konnte?

Waren die USA nicht die Befreier, wie es die Legende sagt?

Mußten also Maßnahmen ergriffen werden, die einem Antiamerikanismus vorbeugen würden?
Worum geht es wirklich?
In der Geschichte der Bilderberger bei wikipedia steht es so: "Besonders sollten diese Gespräche die aufkeimenden Spannungen zwischen den europäischen Staaten und den USA beseitigen."

Es ist einfach, aus Spannungen einen Antiamerikanismus zu machen, ebenso wie es einfach ist jede Kritik gegenüber Israel als Antisemitismus oder Antizionismus zu werten.

Inzwischen habe ich eine Anti-Anti-Haltung Zwinkernd Überall wo Anti drauf steht ist Extremismus drin. Zwinkernd
Ich will nicht gegen sein, ich will für etwas sein versteht das keiner?
Ich definiere mich doch nicht daran, was ich alles nicht bin und nicht will, sondern damit, was ich bin!

Lassen wir also den Kampfbegriff Antiamerikanismus erstmal wegfallen, der taugt gar nichts.

Bleiben wir bei Spannungen.
Es ist klar, die USA, insbesondere die Reichen der USA investieren ihre Kriegsgewinne in der ganzen Welt und können überall Fabriken, Beteiligungen usw. kaufen, ohne wirklich an Grenzen zu stoßen. Sie bringen das Geld wieder in die Wirtschaft. Es wird aufgebaut, aber es wird strategisch aufgebaut und das stört die durchgeschleussten Strippenzieher sicherlich gewaltig.
IG-Farben scheinbar abgewickelt, aber doch aktiv wie eh und je, allerdings unter anderem Namen.
Sollte die europäische Elite, die den Hitler als Schlägertrupp und Eroberer finanzierten etwa Antiamerikanisch sein?
Viele Rechnungen sind seit dem Krieg noch offen und langsam reorganisierte sich "Europa", das feudale Europa und das Geld-Macht-Europa.
Wenn alles zerstört ist, muß es neu gebaut werden, das bedeutet, das die neueste Technologie an den Start kommt und das verspricht Gewinne!
Anfang der 50er Jahre ging ein Gespenst um in West-Europa.
Zitat:
Die Europäische Verteidigungsgemeinschaft (EVG) von 1952 sollte eine europäische Armee schaffen und damit auch eine weitere westeuropäische Einigung fördern.

wikipedia

Zehn Personen sollten als Kerngruppe unter Anregung von Retinger die Lage stabilisieren.
Antoine Pinay (Premierminister, Frankreich)
Panagiotis Pipinelis (früherer Außenminister, Griechenland)
Alcide de Gasperi (Premierminister, Italien)
Colin Gubbins (Generalmajor, Vereintes Königreich)
Hugh Gaitskell (Parlamentsmitglied, Vereintes Königreich)
Pietro Quaroni (Botschafter Italiens in Frankreich)
Ole Bjørn Kraft (Außenminister, Dänemark)
Guy Mollet (Parlamentsmitglied, Frankreich)
Max Brauer (Bürgermeister Hamburg, Deutschland)
Rudolf Mueller (Präsident der Wirtschaftspolitischen Gesellschaft (WIPOG)/Rechtsanwalt, Deutschland)
Zitat:
Worin die Vorbehalte der europäischen Staaten gegenüber den USA bestanden, wurde auf der ersten Konferenz der europäischen Kerngruppe am 25. September 1952 erörtert. Eine Zusammenfassung sollte den Amerikanern überbracht werden. Auf vertraulichem Wege gelangte das Papier in die Vereinigten Staaten, wo jedoch die Präsidentschaftswahlen des Jahres 1952 in vollem Gange waren. Für die Belange Prinz Bernhards war in dieser hektischen Situation kein Raum, so dass ein erneuter Versuch für die Zeit nach den Wahlen sinnvoll erschien. Aber erneut wurde die Idee zurückgewiesen, ehe sich Bernhard an Walter Bedell Smith wandte. Smith war zu diesem Zeitpunkt Direktor der CIA. Dieser informierte seinerseits C. D. Jackson (Special Assistant to the President) über die Angelegenheit.

In Zusammenarbeit mit John S. Coleman und dem Committee for a National Trade Policy wurde ein Antwortschreiben formuliert. Weitere Personen wurden mit einbezogen, so Joseph E. Johnson (Carnegie Endowment for International Peace), Dean Rusk (Direktor der Rockefeller Foundation) sowie David Rockefeller und H. J. Heinz II. (1908–1987, genannt Jack Heinz). Dennoch dauerte es noch bis 1954, ehe alle organisatorischen Fragen geregelt werden konnten.


Wiedermal alle Größen dabei, würde ich sagen - naja die Russen halt nicht Zwinkernd

Es ging um viel mehr als die Meisten heute ahnen.
Zitat:
Nach dem Ausbruch des Kalten Krieges, des Korea-Krieges 1950 und wegen einer akuten Furcht vor einem Angriff der UdSSR wurde am 9. August 1950 von Winston Churchill eine europäische Armee mit deutscher Beteiligung gefordert, die mit den USA zusammenarbeiten sollte. Churchill hatte sich schon im März desselben Jahres für einen deutschen Verteidigungsbeitrag ausgesprochen, so dass die beratende Versammlung des Europarates am 11. August 1950 in Straßburg die Bildung einer europäischen Armee mit deutschen Kontingenten befürwortete. In den USA begann sich gleichzeitig die Vorstellung durchzusetzen, eine europäische Verteidigungsstreitmacht unter Führung der NATO aufzubauen. Erstmals sprach sich am 11. September 1950 der US-amerikanische Außenminister Dean Acheson für eine gemeinsame Europäische Armee unter deutscher Beteiligung aus.


Koreakrieg mhm da war doch was:
Koreakrieg 1950-53: Krieg als Vehikel zur Wahlfälschung und zum Militärputsch?
Bezogen auf Wikipedia steht da:
Zitat:
Es werden von Wahlen am 10.Mai 1948 gesprochen (“unter Aufsicht der UNO”), aus denen Syngman Rhee “als Sieger” hervorging. “Von manchen Beobachtern” wurde diese Wahl aber als “unfair oder gefälscht” bezeichnet. Schön. Aber was ist mit diesen Wahlen vom 30.Mai 1950? Von diesen schreibt Fleming, dass Syngman Rhee entscheidend geschlagen worden war und dass sein Regime “nach links torkelte”. Nett ausgedrückt. Hochinteressant.

und weiter unten dann:
Zitat:
Wahlen in Südkorea Mai 1950?

Doch diese seltsamen Wahlen vom 30. Mai 1950 sind damit noch nicht aufgeklärt. Was wurde damals gewählt, wie waren die Ergebnisse und – ach ja – warum taucht dieser Fakt im wikipedia – Artikel zum Koreakrieg ÜBERHAUPT NICHT auf?


und weiter unten dann:
Zitat:
Kim Koo war kein Kommunist. Der Mörder Ahn Doo-hee wurde erst 2001 als damaliger Agent des damaligen amerikanischen Geheimdienstes (hiess noch nicht CIA, sondern US Counter-intelligence Corps) enttarnt und erfreute sich eines vermögenden und geachteten Lebens bis 1996 (nein, er saß nur ein Jahr, bis 1950, im Gefängnis und wurde dann “begnadigt”).


Hui - Das ist also der Hintergrund warum es den Koreakrieg gab und dieser den "Anfang" des kalten Krieges markiert, der zur Folge hat, das seit spätestens 1950 ziemliche Unsicherheit in den Reihen der europäischen und amerikanischen Eliten vorhanden war?

Es dürfte dem aufmerksamen Leser und der aufmerksamen Leserin auffallen, das diese Vorkommnisse im direkten Zusammenhang mit der Gründung der geplanten EVG steht.

Sind parallelen zu der heutigen Situation einer gemeinsamen Wirtschafts- Verteidigungs- und Außenpolitik Europas rein zufällig?

Weitere Zusammenhänge erschließen sich uns, wenn wir das Londoner Schuldenabkommen in der Analyse berücksichtigen.
Zitat:
Parallel hierzu wurde das Luxemburger Abkommen verhandelt, in dem die Rückerstattung von Vermögenswerten für Verfolgte des NS-Regimes vereinbart wurde. Die Ratifizierung des Londoner Schuldenabkommens und des Luxemburger Abkommens waren politische Vorbedingungen, um den Besatzungsstatus aufzuheben und die Souveränität der Bundesrepublik herbeizuführen.

Unabhängig davon, wie wir diese angebliche Souveränität betrachten, bzw. welches Spiel mit diesem Begriff gespielt wird, geht es eigentlich darum Gelder und Kapazitäten für weitere Kriege zu generieren. Aber das werden wir nicht bei wikipedia finden können.
Zitat:
Somit bestand zu Beginn der Verhandlungen trotz günstiger Berechnungen und großzügigen Schuldennachlasses eine Gesamtforderung von rund 29,7 Milliarden DM.

Wie wollen die Alliierte Westdeutschland in die Finanzierung des kalten Krieges einbeziehen wenn sie nicht "günstiger Berechnungen und großzügigen Schuldennachlasses" praktizieren?
Eigentlich müßten nun die Hintergründe des Versailler Vertrages analysiert werden, um die Rechtmäßigkeit der Vorkriegsschulden beurteilen zu können, aber das führt hier zu weit weg.
Parallel zu dem bilden eines europäischen Netzwerkes der Elite auf betreiben des Herrn Retinger, wurden nicht nur die Voraussetzungen einer scheinbaren Teilsouveränität unter den Treuhändern (BRD-Verwaltung des Wirtschaftsgebietes)  Nedingungen geschaffen diese Treuhänder aufzuwerten für die deutsche Öffentlichkeit. Es wurde nicht nur versucht einen "Antiamerikanismus" zu verhindern, sondern auch die National-Bewußtheit zu schwächen.
Die sich gerade bildende Bilderberg-Gruppe war erst wirklich möglich nachdem dieses Schuldenprobnlem gelöst war. Ist dies der Grund warum zwischen 1952 und 1954 ein so langer Zeitraum vergangen war?
Rekapitulieren wir:
1950 beginn des Koreakriegs
1952 beginn der Verhandlungen bezüglich des Londoner Schuldenabkommens
ebenfalls 1952 die "nullte" Bilderberg-Konferenz" deren Ergebnis dem CIA etc. geliefert wurde.
1952 Wahlen in den USA
1953 dann die Ratifizierung des Londoner Schuldenabkommens.
Aber der EVG war noch immer nicht sicher.
Trotz der ab 1953 unternommenen Zusatzverträge mit Frankreich wurde immer klarer das es nicht zum EVG kommen würde. Am 29-31.Mai 1954 gab es dann die 1. Bilderbergkonferenz. und hier die Agenda:

I. The attitude towards communism and the Soviet Union.

II. The attitude towards dependent areas and people overseas.

III. The attitude towards economic policies and problems.

IV. The attitude towards European integration and the European Defense Community.

Übersetzung:
I. Die Einstellung gegenüber Kommunismus und der Sowjetunion.

II. Die Einstellung gegenüber abhängigen Gebiete und Menschen im Ausland.

III. Die Einstellung gegenüber der Wirtschaftspolitik und Probleme.

IV. Die Einstellung gegenüber der europäischen Integration und die Europäische Verteidigungsgemeinschaft.
 
Aus unserem heutigen Blickwinkel sind diese Themen gut gewählt und zeigen auf, wie tendenziös bereits damals schon im Titel auf den Ausgang der Konferenz abgezielt wird.

Wir können nur über die Teilnehmer, deren Aussagen und deren Hintergründe ermessen, was bei diesem Meinungsaustausch entstehen würde.

Für den CIA war diese Gruppe mit Sicherheit eine gute Gelegenheit ohne direkte Beteiligung die richtigen Gedanken zu lancieren.

Bedenken wir was schon 1952 bei der Wahl des Präsidenten Eisenhowers Thema war, so ist dies nur die Fortsetzung dessen und Machtsicherung.

Eisenhower als das kleinere Übel anstatt McCarthy mit Richard Nixon an Bord.
Hier bietet sich an näher auf McCarthy einzugehen, aber das können wir auch mit einer Show machen und wiedermal zum kulturellen Teil der Sendung überwechseln.
Ich habe euch eine Show ausgesucht die genau diejenigen von Hollywood zeigt die durch McCarthy verfolgt wurden The Rat-Pack.
Wer von den Jungen Leuten weis noch was das wohl ist?

TBiography of The Rat Pack

YT-Direkt


Diese biographie ist schon sehr Aufschlußreich.
Jetzt müßte die Einstellung Eisenhowers zu den Deutschen ins Visier genommen werden.
Dabei würden sicher die Rheinwiesenlager Thema werden. Ein paar Links dazu:
DIE RHEINWIESENLAGER
5000 oder 1 Mio Tote in den Rheinwiesenlagern? Graben verboten!
Zitat:
Die Amerikaner schufen unter dem Befehlshaber Eisenhower für die deutschen Soldaten, die nach der Kapitulation gefangen genommen wurden, einen Status, den sie DEF-Status (Disarmed Enemy Forces – entwaffnete Feindkräfte) nannten. Dieser völkerrechtswidrige Status beinhaltete, daß die Gefangenen nicht wie Kriegsgefangene behandelt werden durften:

- Hilfsorganisationen wie das Rote Kreuz durfte keinen Zugang zu diesen Lagern bekommen.
- Die Gefangenen durften keine Verbindung zur Außenwelt haben und keine Post empfangen.
- Die Verpflegung mußte unter das Existenzminimum reduziert werden.
- Die hygienischen und sanitären Bedingungen waren miserabel und führten schnell zu tödlichen Krankheiten.
- Die Gefangenen waren auf freiem Feld in Stacheldrahtumzäunungen unterzubringen.
- Die Einrichtung von Unterkünfte wurde verboten.
- Am 9.5.1945 wurde verboten, unter der Bevölkerung Lebensmittel für die Gefangenen zu sammeln.
- Zahlreiche der überlebenden Kriegsgefangenen wurden Frankreich zur Zwangsarbeit überstellt.

Quelle
Aber auch das führt zu weit weg von unserem Thema.
Es dokumentiert aber den Kontext, denn wenn die USA etwas zu verheimlichen haben dann scheint immer ein Krieg als nächstes zu folgen.

Das Ziel, was sich immer weiter herausstellt war, die Bevölkerung der deutschen Länder zu kontrollieren und deren Wirtschaftskraft für die eigenen Ziele einzusetzen.

Dazu brauchte die eigentliche Elite Deutsche, die das Spiel mitmachten.

Schauen wir uns diese Kollaborateure genauer an in den nächsten GMD-Sendungen.

Heute werfen wir nur einen kurzen Blick auf die Teilnehmer der 1. Konferenz aus den deutschen Ländern.

Zuvor aber sei geschildert, was in 1954 noch passierte.
In Frankreich gab es einen Regierungswechsel. Der EVG scheiterte an den Gaulisten.
Das führte allerdings dazu, das die Londoner Akte (auch Londoner Neunmächtekonferenz oder Neun-Mächte-Konferenz) vom 3. Oktober 1954 es der Bundesrepublik Deutschland ermöglichte den Beitritt zur NATO 1955 zu vollziehen.
Die Frage nach Artikel 146 GG, der das GG überflüssig machen würde, weil die deutschen Völker ihre Souveränität mit allen Konsequenzen einforderten und sich eine echte Verfassung geben würden, wie es Carlo Schmid noch 1948 sagte, wurde so aus globalen Gründen unter den Tisch gekehrt.

Wieder nur eine Parallele heute? Wird nicht auch heute unter dem Vorwand  der schwierige Prozess einer Verfassungbildung wegen globaler Gefahren unter den Teppich gekehrt?

Die Menschen müssen umdenken, wenn sie verstehen wollen.

Es ist nicht so, wie es uns das GG vermittelt: Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.

Schauen wir doch in die  Londoner Akte bzw. den Aussagen darüber:
Zitat:
In dieser Akte haben die drei Westmächte die Regierung der Bundesrepublik als „die einzige deutsche Regierung betrachtet, die frei und rechtmäßg gebildet und daher berechtigt ist, für Deutschland als Vertreterin des deutschen Volkes in internationalen Angelegenheiten zu sprechen“. Die übrigen Staaten der NATO übernahmen diese Erklärung bei ihrer Zustimmung zum Beitritt der Bundesrepublik in die NATO als verpflichtend für sich selbst.


Hier sehen wir deutlich, das die Bundesrepublick Deutschland
nicht
durch ein Volk entsteht, sondern durch die Anerkennung anderer Staaten oder Mächte zu einem Konstrukt ihrer eigenen Machtsphäre emporgehoben wird.

Ich wiederhole: Die Menschen müssen umdenken, wenn sie verstehen wollen.

Multilaterale Abkommen ersetzen echte Legitimität!

Seit wann ist das so?
Die Royalistischen Systeme mußten erst beseitigt werden damit aus Personengeschäften Gesellschafts-Geschäfte werden können.
Die französische Revolution hatte am Anfang es geschafft den französchischen Bürger neben dem (Hof-)Staat Rechte zu geben, aber inzwischen unterscheiden wir nicht mehr zwischen denen die den Staat bilden und denen die das Volk sind.

Sie müssen ja nicht der gleichen Meinung sein, wie diese Eliten es ihnen versuchen vorzuschreiben. Allerdings sollten Sie sich bewußt sein, das es immer genügend Menschen innerhalb eines Volkes oder eines Völkerbundes geben wird, die machtgierig und bestechlich genug sind, um diese Gewohnheits-Legitimation zu befördern, sodaß dann der Anschein erweckt wird die "Vertreter" eines Volkes hätten legitim für das Volk einen Vertrag abgeschlossen, der als Völkerrechtlicher Vertrag bindend für alle des Volkes sei.

Beugen wir uns nun der normativen Kraft des faktischen oder nicht?

Das ist hier die Frage. Wollen wir uns ewig und drei Tage diesem Welttheater der Soziopathen unterwerfen oder wollen wir frei werden?
Freie Menschen gibt es in dem römisch-christlichen Herrschaftsrecht, das dann in ein Privat-Recht(=Raubrecht denn privare heißt rauben) gewandelt wurde nicht.
Zurück jedoch zu den Bilderbergern:
Zitat:
Dennoch dauerte es noch bis 1954, ehe alle organisatorischen Fragen geregelt werden konnten.

Max Brauer und Rudolf Mueller übernahmen die Aufgabe, für Deutschland sieben Personen für die Teilnahme an der „vertraulichen Tagung” zu benennen. Anfang Mai 1954 wurden die personellen Fragen gelöst. Am Nachmittag des 28. Mai trafen sich die Mitglieder der Gruppe im niederländischen Soestdijk Palace zu letzten abschließenden Besprechungen.


Ich war jedenfalls gespannt welche Leute die Herren Brauer und Mueller gewinnen konnten für die erste Bilderberg-Konferenz 1954.
Deutsche Teilnehmer:
1. Max Brauer      Germany      Former Mayor and President of the Land of Hamburg
2. Gerhard P. Th. Geyer*      Germany      Industrialist. Director General "Esso".
3. P. M. A. Leverkuehn      Germany      Member of Parliament. Lawyer
4. Rudolf Mueller      Germany      Lawyer.
5. Ludwig Rosenberg      Germany      Chief of Department of Foreign Affairs of the Trade Unions.
6. H. Troeger      Germany      Minister of Finance of Hesse.

* bisher keine weiteren Informationen gefunden

Ob es nun noch 1-3 weitere gab, die nicht auf der Liste verzeichnet sind oder die Aussage bei wikipedia nicht korrekt ist, entzieht sich meiner Kenntnis

Wer sich nun mit diesen einzelnen Personen befasst, dem werden Hintergründe offenbart, die das oben geforderte Umdenken weiter beschleunigt.

Was war das Ziel der Bilderberg-Initiatoren für 1954?

1. Die Ingangsetzung der EVG zu forcieren, bzw. deren Akzeptanz zu stärken.
2. Die BRD-Deutsche Industrie zu veranlassen die Wirtschaft für die Produktion von Kriegsgütern für Korea und den noch zu erwartenden Konflikten wegen des kalten Krieges zu koordinieren.
3. Den Antikommunismus zu fördern
4. Die soziale Marktwirtschaft so einzuführen damit immer größere Abhängigkeit entsteht.

Und was geschah?
Das sogenannte Wirtschaftswunder als Ergebnis der erhöhten Konjunktur im Zusammenhang mit dem Koreakrieg. Erstmalig wurden die Ausfuhren größer als die Einfuhren.
Der steigende Konsum und der Schein endlich wieder aufbauen zu können, eben die Legende vom Wirtschaftswunder, auch das war Teil einer Methode der entpolitisierung der Menschen. Das Zuckerbrot.

Die Bilderberg-Republik-Deutschland löste den zweimaligen  Kriegsverlierer Deutsches Reich ab. Es wurden die politischen Weichen gestellt die Republik als Geschäft als Deutschland AG zu betreiben, aber um das zu erreichen brauchte es mehr als eine Konferenz.

So Freunde und Freundinnen, das war erstmal genug Geschichte. Es bleibt erstmal euch überlassen nun zu entscheiden wie ähnlich die damaligen Vorgänge der heutigen Politik entsprechen.
Auch wenn ich die Treffen von 1957 1958 noch nicht besprochen habe, möchte ich euch einen Song hier in Erinnerung rufen, der von Percy Mayfield geschrieben und zuerst im Jahr 1960 als a cappella-Version aufgenommen wurde.
Hier in einer Fassung mit Ray Charles am Klavier.
Hit the road Jack!

YT-Direkt

Es liegt hier noch derart viel Material vor, das dies nicht der einzige GMD-Artikel mit dem Titel (B)ilderberg(R)epublik(D)eutschland werden wird. Und es wird noch richtig spannend werden.
Wir wissen aber nun bereits das, was wir als Staat bezeichnen, ist kein Staat und das, was wir unter einem Staat verstehen, so werden wir erkennen müssen, ist noch dazu etwas, was wir nicht wollen. Und am Ende stehen wir da und fragen, wie soll ich das nennen, was ich eigentlich mit dem Wort Staat bezeichne und was ich unter Staat verstehen möchte?

Bis zum nächsten Mal
euer
rasender Reporter.

GMD 60: (B)ilderberg (R)epublik (D)eutschland Teil 2
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 29.03.2014 um 15:54:15 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
GMD 59: (B)ilderberg(R)epublik(D)eutschland 1 Nachschlag
Antwort #1 - 07.01.2014 um 18:34:45
Zitieren 
Dieser Artikel braucht einen Nachschlag

Es sind ein paar Fragen aufgekommen.

1. Was willst du mit diesem Artikel bewirken?

Da es der erste von vermutlich einigen Artikeln über die (B)ilderberg (R)epublik (D)eutschland sein wird kann dieser erste Artikel auch nur einen Einstig bieten, und doch ist hier bereits die Zeitaktualität voll enthalten für den der sich die Mühe macht weiter zu recherchieren und die Ergebnisse mit der Gegenwart vergleicht. Ncoh wil ich hier keine Lösungen liefern sondern Verstehen der heutigen Situation und der Macht-Strategien. Außerdem ist es an der Zeit mit dem Gedanken abzuschließen das die Bilderberg-Gruppe nur eine Verschwörungsahypothese ist.

2. Warum hast du die RAT-Pack-Biographie eingebunden?

Wer sich auch hier wieder Mühe gibt und bis zum letzten Teil vordringt, wird nicht nur einen Eindruck von amerikanischen Lebensweise erhalten, sondern die nachfolgende Zeit und insbesondere die Ereignisse um JFK neu bewerten können. Eigentlich gehört hier noch eine weitere Information hin bezüglich McCarthy aber ich denke das kann ich auch dem Leser überlassen dieses Thema weiter zu vertiefen. Die Zuspitzungen die zu dieser Zeit passieren geben das Umfeld des sogenannten kalten Krieges und sind daher aus meiner Sicht wichtig.

3. Warum ist Korea für diesen Artikel über die Bilderberger wichtig?

Das Expansionsbestreben der USA insbesondere auch der Konzerne hatte zu diesem Zeitpunkt Geopolitische Dimensionen und es sollte verdeutlichen welche Art Propaganda damals wie heute die eigentlichen Schweinereien, wie das im Artikel über Korea erwähnte Massaker, verdeckt werden. Parallel dazu war auch in Deutschland eine Vernichtung von Menschen (Reinwiesenlager) zu verdecken. Das dann die "mit Zuckerbrot und Peitsche" Strategie wiedereinmal Anwendung findet, wobei hier das Zuckerbrot die angeblich größer werdende Souveränität  für die BRD und die Peitsche die Angst vor dem "bösen Russen" ist.

4. Damit dürfte die Frage warum die Rheinwiesenlager erwähnung finden ebenfalls beantwortet sein

5. Was ist der entscheidende Gedanke in diesem Artikel?

Die Tatsache das per mulitlateralen Vertrag hier die BRD eine Anerkennung erhält und das dies mit dem Begriff Souveränität verbunden wird. Das ist ein wortmagisches Spiel. Eine Souveränität wenn der Begriff überhaupt noch einen winzigen Sinn haben soll ist nicht durch Anerkennung zu erreichen, sondern dadurch, das das Volk sich diese Souveränität selbst zuspricht und nach Außen durchsetzt.
Der Artikel beweist, das wir bis heute und zwar seit 1919 bis heute keine echte Souveränität hatten. Das wir glauben in einem Staat zu leben aber in Wirklichkeit nur ein weiterhin verwaltetes Wirtschaftsgebiet sind. Das ist die Natur der Situation und im Laufe der weiteren Artikel wird diese nicht sehr erbauliche Natur der Situation immer deutlicher hervortreten.

6. Was hat das Schuldenabkommen mit den Bilderbergern zu tun?

Wer dem Link gefolgt ist wird gelesen haben, das wir eine Kriegschuld von 13,73 Milliarden D-Mark zu bezahlen hatten die nun wohl auch bezahlt wurden.
Vergleicht das mal mit dem ESM-Vertrag.
Wir gehen in Haftung über 190 Milliarden Euro in DM wären das rund 380 Milliarden.
Dagegen sind die 13,53 Milliarden doch ein Witz oder?
Und dieser Vergleich mit der Gegenwart müßte uns doch wirklich mal die Augen öffnen.


Ich hoffe das die inzwischen mir gestellten Fragen zur Zufriedenheit beantwortet wurden und ich wünschte mir, das ich nicht weiterhin solche Fragen persönlich gestellt bekomme sondern das hier diese Fragen in Kommentaren stehen und die Menschen den Mut wiederfinden sie öffentlich zu stellen.
Es würde mich wirklich freuen.

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 08.01.2014 um 15:38:53 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
*1
Antwort #2 - 23.03.2014 um 03:03:56
Zitieren 
Ich kann hier bereits etwas korrigieren. Otto Wolff von Amerongen war bereits 1957 bei einem Bilderbergtreffen. Dementsprechend habe ich oben den Text geändert.
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
GMD 59: (B)ilderberg(R)epublik(D)eutschland 1 Korea-Erweiterung
Antwort #3 - 12.05.2014 um 01:04:31
Zitieren 
Um tiefer zu verstehen wie die großen Staaten am Ende des Weltkrieges 2 ihre jeweilige Re-Education im geostrategischen Spiel funktionieren sollten wir weitere Informationen hinzufügen.
Ich habe da etwas gefunden was euch dazu interessieren dürfte.

Der Korea Krieg - Vorgeschichte und Verlauf - Doku Koreakrieg

YT-Direkt
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
GMD 59: (B)ilderberg(R)epublik(D)eutschland 1 - Zusammenhang zu heute
Antwort #4 - 24.05.2014 um 10:20:15
Zitieren 
Manche werden mich fragen wollen, warum ich diese Geschichte aufrolle?
Nun 1957 wurde ich geboren und dies war doch vor meiner Zeit. Und in der Schule wurde zwar mehrfach und intensivst die Nazizeit durchgenommen und was wir Deutsche doch für Verbrecher waren und das wir froh sein könnten nun befreit zu sein usw. aber es wurde nichts über die Nachkriegszeit gelehrt, jedenfalls nichts, was irgendwie relevant gewesen wäre.

Heute weiß ich, das dies knall harte Re-Education-Methode war. Wir Kinder wurden traumatisiert, um unsere Verbindung zu unserem Volk zu unseren Wurzeln zu vergessen. Mit dieser Verbindung ist nicht die Verbindung zu den Nazis gemeint. Die Nazi-Methoden waren doch auch nicht anders. Auch sie wurden durch die Vorstellung der Herrenrasse Deutsch inspiriert und die eigentlichen Völker waren nichts mehr wert. Wurde das aufgehoben? Nein.
Es wurde nur noch vertieft durch die Methode der Re-Education  und die eigentliche Verbindung zur Vergangenheit wurde abgeschnitten (Und damit meine ich auch nicht Preußen oder Bayern). Ich meine keine Staaten die immer nur Macht über Menschen darstellen und Zwang.
Wir wurden auf eine ganz hinterhältige Weise gedemütigt ohne es wirklich zu bemerken und vor allem ohne uns dagegen wehren zu können.
Deshalb zeige ich euch was in den Hinterstuben der Politik nach dem Ende des WK2 eine Rolle spielte.
Als ich die Rede von Carlo Schmid von 1948 "Was heißt eigentlich: Grundgesetz?" las, wurde mir spontan deutlich, das diese Rede eigentlich hätte Pflichtlektüre für jeden in der Schule hätte sein müssen.
Doch sowas gab es für uns nicht.

Es wird immer dann gesagt, "Es war eben kalter Krieg" - damit kann jeder Mist gerechtfertigt werden - ja und es stimmt, der Krieg hatte nicht aufgehört, sondern ging in die nächste Runde mit anderen Mitteln.
Diese anderen Mittel zeige ich im ganzen Forum immer wieder auf.
Der Mind-control-Thread z.B. zeigt die Entwicklung der Methoden und auch wie diese Menschenverachtung möglich wurde. Gerade der oben schon angesprochene Korea Krieg war ein dazu passendes Umfeld um Menschenversuche zu machen.
Im mind-control-Thread hab ich dazu eine doku eingebunden und natürlich wird ein Trigger schon in der Titelzeile eingefügt als wenn die Re-Education noch nicht genug sei Dr. Mengeles Erben (Doku) Menschenexperimente im Kalten Krieg Dr. Mengele ist also Schuld. Na wenn das mal stimmt. Ich hab da noch andere in starkem Verdacht. Aber diese Doku trotz ihrer wiederum propagandistischen Hintergründe zeigt auf wie groß die Menschenverachtung wirklich ist mit der wir es weltweit zu tun haben.
Und jetzt zeige ich euch ein Video das nahtlos den Bezug zur ganz nahen Vergangenheit euch vor Augen führt:
Männer als Missbrauchsopfer von sexuell motivierter Kriegsgewalt = "Kulturelle Destabilisierung"

YT-Direkt


Und das Schlimme ist nicht nur, das die Verantwortliche immernoch ohne strafrechtlicher Verfolgung einfach weiter machen kann, sondern das auch die anderen Folterknechte aus MK-Ultra, Monarch usw. weitermachen und noch viel schlimmere Dinge während ich hier schreibe passieren.

Das wird heute auch nicht in der Schule gelehrt. Aber ich wette jeder Schüler und jede Schülerin hat einen Besuch in einem Holocaust-Zentrum durch die Schule erleben müssen.

Was also wird hier eigentlich gespielt?
Was wird da von den Mächtigen für ein dreckiges Spiel gespielt?
Wieso sollte irgendwer diesen Lügnern in den Konzernen, dem Militär und in der Politik noch Glauben oder irgendwelchen Respekt entgegenbringen? Warum sollten die Wissenschaftler noch irgendwie neutral betrachtet werden?
Gibt es dafür noch irgendwelche Gründe?
Der Abschaum der Menschheit bestimmt den Kurs der Menschheit.
Die Zentralisierung der Macht ist schon seit 3000 Jahren ein Hauptziel. Die NWO ist da, Leute, sie bestimmt längst den Weg den wir als Menschheit gehen.
Das ist nicht mehr zu verhindern!!!!
Sondern das ist nur noch abzuschaffen!!!!

Der Frieden ist unteilbar.
Aber die Macht kann geteilt werden und wenn wir das tun verschwindet die Herrschaft.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 24.05.2014 um 13:59:08 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
tsching
***
Offline


ich liebe die milanstation

Beiträge: 553
Re: GMD 59: (B)ilderberg(R)epublik(D)eutschland 1
Antwort #5 - 25.05.2014 um 22:29:44
Zitieren 
...brechen wir gemeinsam das schweigen und nehmen damit den tätern die macht.
da möcht ich mich fast schämen eine frau zu sein.
Zum Seitenanfang
 

ständig bereit den intellektuellen überbau über bord zu werfen
 
IP gespeichert
 
Odetunde


NFxurLYwbyxiiMiYzQp
Antwort #6 - 11.07.2015 um 02:00:09
Zitieren 
Double G   Absolutely not.  There has to be another aleirnattve to sit than one of the premier pitchers in te game.Jmax   Yes, it does seem like a nice streaming week.  Of the two you are looking at, I would probably go Phelps.  Houston's offense scares me a lot less than Seattle's
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Snow


TEsPbEXVFBIgnFrW
Antwort #7 - 27.03.2017 um 04:53:39
Zitieren 
I have been so bedirweled in the past but now it all makes sense!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Rena


LxTAdoMFDfsENDluUJ
Antwort #8 - 27.03.2017 um 05:21:10
Zitieren 
All of these articles have saved me a lot of headcahes.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Krystal


SEWIiRwUeqltELAlE
Antwort #9 - 27.03.2017 um 05:30:45
Zitieren 
Wow I must confess you make some very traenhnct points.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 
GMD 59: (B)ilderberg(R)epublik(D)eutschland 1
Livevorschau öffnen Livevorschau


Sie können die Größe des Texfeldes ändern indem Sie die Ränder mit der Maus ziehen.
                       
Max. 40000 Zeichen. Noch verfügbar:
Textgröße: pt
Zusatz Optionen verbergen Zusatz Optionen Anzeigen/Verbergen