Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Protest gegen Compact-Konferenz zur Familie durch Linksorientierte (Gelesen: 738 mal)
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Protest gegen Compact-Konferenz zur Familie durch Linksorientierte
28.11.2013 um 21:27:56
 
Ich habe lange überlegt, wie ich diesen Artikel überschreibe, ohne die zu diffamieren, die eine Links-politische Einstellung haben und eben deshalb einen solchen Protest verurteilen und für Meinungsfreiheit einstehen.

Meinungsfreiheit ist ein hohes Gut und ich erinnere an folgendes:
Zitat:
Eines der häufigsten Zitate zur Meinungsfreiheit wird dabei irrtümlich Voltaire zugeschrieben, entstammt aber tatsächlich der Biographie von Evelyn Beatrice Hall über ihn, um damit seine Überzeugung zu beschreiben:

    “I disapprove of what you say, but I will defend to the death your right to say it.”

    „Ich lehne ab, was Sie sagen, aber ich werde bis auf den Tod Ihr Recht verteidigen, es zu sagen.“


Quelle Wikipedia

Auch wenn ich nicht mit allen Aussagen von Herrn Elsässer einverstanden bin und nicht alles aus Compact mittragen würde ist es doch im Sinne der Meinungsfreiheit wichtig ein Signal zu senden an die Menschen, die nicht mehr zu wissen scheinen was eine politische Kultur ausmacht.
Diejenigen, die diese Proteste organisiert haben, sind blind und begreifen nicht was für einen dummen Fehler sie gemacht haben und alle Linke damit in Verruf bringen.

Mut zur Wahrheit - Eröffnungsrede von Jürgen Elsässer auf der 2. Souveränitätskonferenz

YT-Direkt


Ich möchte gerne Wissen was eure Meinung zu diesen Video ist.

Und ich bemühe mich noch ein weitere Video zu finden das den weiteren Verlauf dieser Konferenz zeigt.
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Protest gegen Compact-Konferenz zur Familie durch Linksorientierte
Antwort #1 - 28.11.2013 um 23:37:12
 
Audio Botschaft Eva Herman 23.11.2013 Compact 2. Souveränitätskonferenz in Leipzig

YT-Direkt
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Protest gegen Compact-Konferenz zur Familie durch Linksorientierte
Antwort #2 - 28.11.2013 um 23:52:55
 
Russisches Staatsfernsehen über die Compact Konferenz

YT-Direkt
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Protest gegen Compact-Konferenz zur Familie durch Linksorientierte
Antwort #3 - 29.11.2013 um 00:53:59
 
Eigentlich möchte ich nicht auf Bildzeitungsniveau oder darunter berichten, aber gerade die Meinungsfreiheit ist eben ein hohes Gut und nicht nur deshalb werde ich auf die folgende Website verweisen.
Diejenigen, die meinen, das alles Gut war auf der Compact-Konferenz sollten auch darauf achten das die vorgetragenen Argumente wie bei jeder Konferenz kritisch betrachtet werden müssen. Es gibt stichhaltige Argumente und das was dann daraus gemacht wird. Es gibt Argumente die mit bestimmter Absicht vorgebracht werden und andere die einfach nicht von der Hand zu weisen sind.
Eine entsprechende Differenzierung wird in dem verlinkten Bericht nicht durchgeführt und war von Herrn Elsaääser nicht zu erwarten.

Nun aber erstmal zu Ich war auf der Compact-Konferenz und es war ekelhaft

Schon die Überschrift zeigt, das es sich um einen mit Emotionen herumwerfenden Bericht handeln wird und nicht um einen Artikel der sich mit den eigentlichen Vorgängen befassen wird.

Entsprechend aufgebaut ist die Zitatwahl.

Andererseits sollten sich die Zitierten bei solchen Äußerung nicht wundern, wenn sie emotional auseinandergenommen werden.

Diese m.E. von beiden Seiten gesteuerte Form der Eskalierung soll wohl das Rechts-Links-Dilemma ablösen.

Wir haben also mindestens das Rechts-Links-Schema, das Familie-Gender-Schema, das christen-Muslim-Juden-Schema, das Arm-Reich-Schema, das Fleisig-Reich-Schema, das Terror-Ordnung-Schema, das Schwarz-Weiß-Schema und wahrscheinlich noch ein paar diese Schemata die die Menschen in allen gesellschaftliochen Ebenen weiter spalten sollen.
Die Machthaber und ihre Handlanger haben eine Menge Müll auf die uninformierten und oberflächlich denkenden ausgekippt und fördern diese Auseinanderstzung mit allen Kräften.

Was sagt uns das?

Die eigentliche Problematik ist, das eine freie Berichterstattung überhaupt nicht mehr möglich ist ohne das Skandale benutzt werden. Oder besser ausgedrückt: Die Menschen ob nun intellektuell oder saudumm, ob esoterisch vcersponnen oder rationalistisch kalt sind nicht mehr in der Lage überhaupt etwas zu erkennen weil sie durch Informationsüberflutung bereits nur noch auf Signale reagieren die entsprechend in Szene gesetzt werden.

Wir sollenjetzt  wissen, wenn wir den einen oder anderen aus den Videos wiederkannt haben, wer nach dem AntiFa-Kontaktschuld-Syndrom nun ein Rechter oder Linker ein Faschist oder ein Trottel ist.

Mehr hat das Ganze nicht gebracht bis auf eins.

Die politische Kultur wurde wiedereinmal mit Füßen getreten.

Und alle machen mit. Insbesondere die Mainstream-Medien spielen ihr bekanntes Spiel und manipulieren. Die andere Seite der Medien aber ebenso und eigentlich kann dem Herrn Elsaääser gratuliert werden, denn er konnte dabei am meisten Punkten.

Er bekam zu Recht diejenigen die für Meinungsfreiheit eintreten auf seine Seite.

Ist das auch ein Erfolg für die ganz normalen Menschen und für die Freiheit?
Nein, denn die hier vorgeführte Dualisierung ist Teil des umfassenden Konzepts die Menschen gegeneinander aufzuhetzen.

Da mögen manche sagen es war doch ein guter Wille da die Gräben nicht tiefer werden zu lassen und dieser Wille wurde ausgebremst.

Das mag durchaus zutreffen, aber wenn den verschiedenen deutschen Völkern das DIOT weiterhin aufgedrückt wird und zu Deutschen und/oder Antideutschen Parolen geführt wird werden alle verlieren.

Diejenigen die selbst mit dieser Sache Geld verdienen also insbesondere die Mainstream-Medien und die dahinter stehenden Konzerne haben keine empathischen Züge mehr, sind soziopathisch nur an der Lenkung des Widerstandes gegen sie interessiert und lachen sowohl über Compact als auch über die extremisierten Emotionalisten.

"Trotz alledem" würde Berndt Engelmann sagen und darauf verweisen, das diese Art der doppelten Meinungsmache Tradition hat in den Deutschen Ländern.

Damit nun deutlich wird wie unabhängig vom Thema Familien die sozialen Bindungen unter den soziopathischen Machenschaften des social-Engeneering leidet ein Video mit einem etwas anderem Thema, das Hogenforn im Chat als Reaktion zum ersten Video dieses Threads im offenen Milanstation Skype-Chat gepostet hat.

Anger MGT.

YT-Direkt


Zu meiner persönlichen Überzeugung sei hier nur noch angemerkt, das ich diese Vorgänge als einen Ausdruck der Löschung des Wassergedächtnisses ansehe.
Auf der ganzen Welt wird die Jahrmillionen Erfahrung des Lebens, die im Wasser nach meiner Ansicht gespeichert ist zerstört und das führt eben in seiner Konsequenz dazu, das auch die sozialen Beziehungen immer chaotischer werden.

Was hier tobt ist ein Krieg gegen die Seele des Planeten und die meisten Menschen sind zu Kanonenfutter dieses Krieges gegen das Leben rekrutiert ohne das sie auch nur eine blasse Ahnung davon haben.


Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Protest gegen Compact-Konferenz zur Familie durch Linksorientierte
Antwort #4 - 29.11.2013 um 02:16:49
 
Ich finde es lohnt sich hier auf ein update:Im Fadenkreuz der psychopathologischen Gesellschaft http://www.milanstation.de/cgi-bin/yabb24/YaBB.pl?num=1258829761/3#3 hinzuweisen, denn die Strategie der Gestalter der Schemata ist Teil einer größeren Struktur
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
dedi
***
Offline


2+2=4

Beiträge: 379
Re: Protest gegen Compact-Konferenz zur Familie durch Linksorientierte
Antwort #5 - 30.11.2013 um 11:07:57
 
Ich finde Herrn Elsässer ziemlich selbstgerecht und er lässt kein ideologisches Fettnäpfchen aus. Als ehemaliger Antideutscher wird er bestimmt schon früher Umgang mit der Polizei gehabt haben und sollte wissen, daß mensch sich nicht auf die verlassen kann. Das die Polizei versuchte neutral zu bleiben, zeigt das sie von beiden Seiten kritisiert wird.

Das russische Duma Abgeordnete körperlich angegriffen worden und welche Rechtfertigung dazu auf Vice zu lesen ist, verdeutlicht, wie ideologisch Verblendet die Demonstraten sind. Wenn so etwas mit Vertretern der Schwulen und Lesben-Lobby in Russland gemacht würde, wären diese Leute sicherlich mit die ersten und lautesten die schreien.

Welcher Anspruch hinter den Gegendemonstraten steht, zeigen die Kommentare auf der offiziellen Seite des Bündnisses NoCompact.
Zum Seitenanfang
 

"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Friedrich Schiller
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Protest gegen Compact-Konferenz zur Familie durch Linksorientierte
Antwort #6 - 30.11.2013 um 14:32:59
 
Die benehmen sich auf beiden Seiten wie Kleinkinder. Lapalien werden hochgespielt und gespielte Empörung wird geäußert um Betroffenheit zu erzeugen.

Wie lächerlich ist das denn.

Armes Tütü haben wir immer gesagt wenn sich einer angestellt hat und übertriebener Weise gejammert hat in der Jugendzeit.

Wenn ich das jetzt auch sagen würde werde ich sicher wieder verdächtigt etwas gegen Schwule oder Transen zu haben.

Nee also sowas lächerliches hab ich lange nicht mehr lesen müssen.

Ehrlich - das ist eine Inszenierung von beiden Seiten. Ein bewußtes ablenken von der eigentlichen Problematik und von Lösungen die erreicht werden könnten.

Es geht hier nur um das Aufputschen der Emotionen.

Ich bin für Meinungsfreiheit und nicht Meinungswillkür.

Aber diese beiden Gruppen sind nicht in der Lage auch nur einen Funken Verstand aufzubringen.

Zitat:
Sowohl „LVZ Online“ als auch „MDR Sachsen“ übernahmen unkommentiert Meldungen der Polizei, wonach Demonstrant_innen am Globana Trade Center eine Erstürmung des Konferenzraumes vorsahen und jegliche Proteste vor Ort der Linksjugend zuzuschreiben wären. Beides stimmt nicht! Eine gezielte Stürmung war schlicht zu keinem Zeitpunkt ersichtlich und eine angemeldete Kundgebung in unmittelbarer Nähe stand in keiner Verbindung zu Protestierenden am Eingang der Konferenz. Diese sind viel eher massenhafter Spontanität zu verdanken und stehen in keinem Zeichen einer Organisation.


In emotionalen Situation verrät die Sprache oft sehr viel

Wenn ich eine Erstürmung planen würde dann wäre sie so lange sie nicht durchgeführt wird ebenfalls nicht ersichtlich. Ich wäre ja schön blöd wenn sie ersichtlich wäre.

Also ehrlich ich erkenne mein Schwein am Gang.

Die Glaubwürdigkeit dieses Bündnisses sinkt weiter. Aber das bedeutet nicht das die Glaubwürdigkeit von Compact steigen würde.

Allerdings muß ich sagen die Stellungnahme von Eva Hermann hat mich durchaus beeindruckt.

Um die Konferenz selbst zu beurteilen fehlen mir noch weitere Informationen.
Sarazin list mir nicht geheuer wegen seiner Verbindungen im Hintergrund zur Bertelsmanngruppe.
Aber das ist ein anderes Thema

Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1