Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
Seiten: 1 2 3 4 
Ist das Wassergedächtnis eventuell das was andere Gott nennen? (Gelesen: 2774 mal)
M.F.S.


Re: Ist das Wassergedächtnis eventuell das was andere Gott nennen?
Antwort #20 - 19.01.2014 um 23:47:20
 
freierMilan schrieb am 19.01.2014 um 14:24:44:
Nun ich bin auch keine Wiederholung Zwinkernd


Na, dann war es ja die richtige Entscheidung von mir, meinen Text umzuschreiben und auf ein Minimum zu reduzieren. Erst schrieb ich u.a. dies...

Zitat:
Code leitet sich her von Codex „gefällter Baum“ bzw. „gespaltenes Holz“, daher würde ich um der Lebendigkeit willen lieber eine Anlehnung an Luthers gepflanzten Apfelbaum bevorzugen. Es würde auch implizieren dass der Apfel nicht weit vom Stamm fällt, also dass der Baum ausschlaggebend für die ausgetragene, im Samen enthaltene, Information ist. Das würde auch mit der These von der Mandelbrot-Menge übereinstimmen. So betrachtet wäre meine Frage die, ob ein Informationsgeber Wesensidentisch mit dem Apfelmännchen ist


Zwinkernd
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Ist das Wassergedächtnis eventuell das was andere Gott nennen?
Antwort #21 - 20.01.2014 um 00:09:51
 
Boah coole Frage - wir feiern hier ein bißchen und dabei ist der böse Alkohol im Spiel  Smiley Smiley Smiley
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
M.F.S.


Ein neues Fass aufgemacht
Antwort #22 - 21.01.2014 um 12:05:23
 
...
Leonardo da Vinci 1515-1520 - Ursprünglicher Titel „Johannes der Täufer“ (Katalogisiert als „Der Heilige Johannes in der Wüste“)
Zwischen 1663 und 1669 übermalt um Bacchus darzustellen „Katalogisiert als „Bacchus in einer Landschaft“)

...

Leonardo da Vinci 1513-1516 – Originaltitel „Johannes der Täufer“
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Ist das Wassergedächtnis eventuell das was andere Gott nennen?
Antwort #23 - 21.01.2014 um 13:03:33
 
Da Apfelmännchen zeigt uns, das mit einer einfachen rekursiv angewandten Formel im imaginären Zahlenraum Selbstähnlichkeit an den Rändern der Menge zu beobachten ist. Manche Philosophen sprechen vom einfalten der Information oder der Dimension. Es ist also eigentlich etwas woran in simpelster Form die Selbstähnlichkeit bzw. die fraktalen Dimensionen gezeigt werden können. Analog zu meiner Vorstellung von der holograpischen Speicherung in sich bewegendes Wasser von Informationsmustern das dann durch Wirbel seine Information verdichtet (einfaltet) könnte das Apfelmänchen eher den Verdichtungsprozess beschreiben.
Ich würde also auch hier nicht von einem "Informationsgeber" ausgehen.
Es ist merkwürdig, ich suche nicht nach einem Informationsgeber.
Meine Vorstellung von Information ist eben anders.
Ich könnte es als skalar bezeichnen.

Wenn eine normale elektromagnetische Welle zwischen Sender und Empfänger läuft kann sie abgeschirmt werden und die Kommunikation ist beendet.
Eine skalare Welle kann nicht abgeschirmt werden.

Meine Vorstellung ist eher das Information die skalare Verbindung zwischen zweien ist. So wie das in der Quantentheorie als Verschränkung bezeichnet wird.
Allerdings betrachte ich es nicht als eine Verbindung zwischen zwei identischen "Teilchen", für mich ist eher so das die Information da ist und an ihren Enden die Wirbel erzeugt die dann als Atome oder Teilchen durch deren Ereignishorizont eine gewisse Static erhalten.

Als wenn das Zwischen erst da ist.

Information ist Beziehung zueinander.

Es scheint eben nicht so zu sein, das da etwas ist was Information "macht". Aber Information macht etwas sie verbindet.

Du könntest jetzt z.B. lyrisch das so sagen "Liebe" ist innigste Information.

Weil wir mit dem herrkömmlichen Gottesbild, Glaubensbild usw. nicht wirklich klar kommen, weil all zu oft diese Denk- und Fühl-Struktur mißbraucht wurde suchen die Menschen weiter und bauen die verschiedensten Analogien auf um sich "Ihren" Gott zu erhalten der ja mit den absoluten Eigenschaften symbolbehaftet ist.
Di9e meisten Menschen können das Gottesbild nicht loslassen oder neigen dann dazu nur noch rational mit der Welt umzugehen und "verteufeln" dann den Glauben.

Ich habe einen tiefen inneren Glauben der allerdings erst entstehen konnte als ich den Spruch "Du sollst dir kein Bildnis machen." kraft gewinnen konnte.

Kein Bildnis - was bedeutet das?

Das Wort Gott ist eine in bildhafte Symbole dargestellte Form dessen, was jeder Einzelne, unterschiedlich zu allen Anderen, unter diesem Wort versteht. Sobald wir in die Gottesvorstellung gehen, die von den Menschen in der Sprachwelt als gemeinsame Vorstellung pflegt wird, spiegeln wir quasi unser Innerstes auf dieses Wort und glauben dem Anderen etwas mitteilen zu können.
Hier ist das Prinzip Sender,Empfänger Code mit seinen Nachteilen in der Definition zu sehen.

Ich sehe in der Verwendung des Wortes Gott meist das sich die Menschen von ihrem Fühlen entfernen.

Bleiben wir aber ruhig bei der Symbolisierung. Wasser war ein wichtiges Element für die Entstehung des Christentums. Einmal weil es wertvoll war und direktes biologisches Leben verlieh aber eben im Rithus der Taufe auch zur Reinigung der Psyche und des Geistes.
Es war ein starkes Symbol und nun kommt Johannes der Täufer und sagt im Grunde das Feuer mächtiger sei als Wasser, obwohl Wasser Feuer löschen kann, aber auch Feuer Wasser verdampfen.
Woher nimmt Feuer seine symbolische Kraft, die es größer werden lässt?

Kann es sein das hinter der Metapher Feuer eigentlich die freie Information steht? Das also Jesus mit Information getauft hat die als Feuer symbolisiert wird?

Im Wasser ist Information, Wasser ist auch Information. Um die Analogie weiter zu treiben wäre Wasser eine Empfangender und vorstrukturierendes Symbol für Information und Feuer ein auflösend, mitunter zerstörerische aber eben auch ingangsetzende umsetzende Symbolik für Information.

Es wird einer kommen der die festgefahrenen Gedanken sprengen wird.

Eine Wiederholung dieser Thematik würde auch zur Apokalypse passen.

Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
M.F.S.


Re: Ist das Wassergedächtnis eventuell das was andere Gott nennen?
Antwort #24 - 21.01.2014 um 23:28:13
 
Bei Lukas 12 könntest Du hinsichtlich Deines vorletzten Satzes fündig werden.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Ist das Wassergedächtnis eventuell das was andere Gott nennen?
Antwort #25 - 22.01.2014 um 02:14:38
 
Ja, insbesondere ab Vers 49 http://bibel-online.net/buch/luther_1912/lukas/12/

Allerdings, ist durch das Lesen von Lukas 12 bei mir die Assoziation von der brennenden Welt und der Radiaktivität durch Fukushima entstanden. Böse böse Gedanken  Smiley
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
M.F.S.


Re: Ist das Wassergedächtnis eventuell das was andere Gott nennen?
Antwort #26 - 22.01.2014 um 12:42:42
 
Kernspaltung steht in einem krassen Widerspruch zu den Lehrreden Jesus
Christus
.


Ich habe Dir mal ein paar Textauszüge von Alice Bailey/Djwhal Khul (herausgegeben in der
Lucifer
s Trust) herausgesucht. Ich denke mal die darin enthaltene Glorifizierung der Atomspaltung und der ersichtliche Zusammenhang (NWO) sprechen selbstredend für sich, so dass sich ein Kommentar meinerseits dazu erübrigt...

Schliesslich gab ich der Öffentlichkeit bekannt, dass die Hierarchie die Absicht habe, in die äussere Welt zu kommen; für dieses grosse Vorhaben müssen entsprechende Vorbereitungen getroffen werden.
3. Dann kam das letzte Stadium des Weltkrieges. Das erste dauerte von 1914 bis 1918. Dann setzte sich der Krieg eine Zeitlang im [548] Untergrund fort, um 1939 noch einmal auszubrechen. Er wurde mit äusserster Heftigkeit und Grausamkeit geführt und dauerte bis 1945. Dann schrieb die Atombombe das Finis unter das letzte Kapitel dieser unheilvollen Zeit; nach nur zweimaliger verheerender Anwendung brach sie den Widerstand der Mächte des Bösen, weil ihre Wirkungskraft vorwiegend ätherischer Art ist. Sie kann derzeit auf zweierlei Art zur Anwendung kommen:
a. Als Vorläufer jener Energie-Freisetzung, welche die menschliche Lebensweise ändern wird. Diese Energie wird das Neue Zeitalter einleiten, in welchem es nicht mehr Zivilisationen und sich entwickelnde Kulturformen, sondern nur eine Weltkultur und eine sich entwickelnde Zivilisation geben wird. Auf diese Weise wird ersichtlich werden, dass die Menschheit tatsächlich eine Einheit ist. Der Gedanke der Atombombe ging von einem Ashram des ersten Strahls in Zusammenarbeit mit einer Gruppe des fünften Strahls aus. Von einer höheren Warte aus und auf lange Sicht war und ist diese Energie ausschliesslich dazu bestimmt, der Menschheit zu nützen und gute Dienste zu leisten.
b. Als Mittel in den Händen der Vereinten Nationen, um die äusseren Formen des Friedens zu erzwingen; so wurde Zeit gewonnen, um die Aufklärungsarbeit über den Frieden zu verstärken und den guten Willen zu verbreiten. Die Atombombe gehört nicht den drei Nationen, die sie hergestellt haben und die derzeit das Geheimnis besitzen - den Vereinigten Staaten von Amerika, Grossbritannien und Kanada. Sie gehört in die Hände der UNO und sollte dann eingesetzt werden (hoffentlich genügt die Androhung), wenn irgendeine Nation einen Angriff unternimmt. Dabei spielt es grundsätzlich keine Rolle, ob dieser Angriff von einer bestimmten Nation oder Mächtegruppe unternommen wird oder ob er von den politischen Gruppen einer mächtigen religiösen Organisation (wie z.B. der römischen Kirche) veranlasst wurde; diese religiösen Gruppen sollten statt Politik zu treiben lieber sich ihrer Aufgabe widmen (für die alle Religionen verantwortlich sind), nämlich die Menschen näher zur göttlichen Liebe hinzuführen.
4. Jetzt, da der Krieg offensichtlich vorüber ist, kann allmählich der Wiederaufbau beginnen und das Leben erwachen. Die Aufgabe der Hierarchie besteht darin, in den Herzen aller Völker jene Begeisterung zu nähren, die es ihnen ermöglicht, aus vollem [549] Herzen für rechte menschliche Beziehungen zu arbeiten und die einfache, aber stärkere Qualität «guter Wille» zu verbreiten. Gerade diese Begeisterung (im geistigen Sinne) fehlt in der jetzigen Zeit sogar bei denen, welche die Gedanken Christi begreifen können und die auch einsehen, dass die bestehenden Pläne der Hierarchie tatsächlich brauchbar und nützlich sind. Diejenigen, die seit Jahren meine Unterweisungen über den guten Willen gelesen haben und meinen Worten wirklich vertrauen, die aber nicht bereit sind, dafür Zeit oder Geld zu opfern, hemmen die Entfaltung dieser Bewegung. Die vordringlichste Aufgabe der Hierarchie ist die, den guten Willen zu fördern, denn gerade diese Qualität ist derzeit dem Herzen Christi am nächsten. «Guter Wille den Menschen» oder besser unter den Menschen, das war das erste Stadium in der dreifachen Verheissung, die von den Engeln bei seiner Geburt verkündet wurde:

http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab1900/file1954.html

Seit Ewigkeiten hat die Macht dessen, was hinter der fünften Einweihung liegt - im planetarischen Sinn und nicht in Verbindung mit der einzelnen Einweihung, mit deren Offenbarung, die den Zweck des ersten Strahls andeutet - auf Erden geherrscht. Das Wissen, das Enthüllen der Mysterien, das Erreichen wissenschaftlicher Errungenschaften und das Erzeugen der Tätigkeit der fünften Ebene des Denkvermögens haben das menschliche Denken und den Fortschritt regiert. Gott in der Natur (d.h. der planetarische Logos in konkreter und materieller Äusserung) wurde enthüllt und dies erreichte seinen Höhepunkt in dem ungeheuren Machtausdruck der Atombombe.
Jetzt wird die Macht dessen, was hinter der sechsten Einweihung liegt, vom evolutionären Vorgang Besitz ergreifen und den göttlichen Zweck erfüllen. Was diese Macht in Wahrheit sein wird, können wir noch nicht wissen; wir wissen jedoch, dass sie mit dem Willen zur Synthese eng verbunden ist. Das wird Christus befähigen, die Schranken und die trennenden Wände, welche die selbstsüchtige, egozentrische und materialistische Menschheit (grösstenteils mit Hilfe der Kirchen in der Welt, mit deren Hang zu Materialismus) gebaut hat, abzubrechen und dadurch das Licht des Verstehens [656] hereinzulassen und den Weg für einen volleren Ausdruck des göttlichen Willens freizumachen.

http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab2500/file2518.html

2. Die Freisetzung der Atomenergie bedeutet definitiv den Beginn eines neuen Zeitalters; sie wird unsere Lebensweise so vollständig verändern, dass viele unserer jetzigen Planungen nur Zwischenlösungen sein können; sie dienen lediglich dazu, der Menschheit den Übergang aus dem jetzt vorherrschenden materialistischen System in ein anderes zu erleichtern, in dem rechte mitmenschliche Beziehungen die grundlegenden Merkmale sein werden. Diese neue und bessere Lebensform wird sich aus zwei hauptsächlichen Gründen entwickeln:
a. Auf Grund der rein geistigen Ursachen menschlicher Bruderschaft, des friedlichen, kooperativen Unternehmungsgeistes und des ständig sich entfaltenden Prinzips des Christusbewusstseins in den Herzen der Menschen. Dies mag als mystischer, visionärer Grund erscheinen; seine Auswirkungen fallen aber schon mehr ins Gewicht als man annimmt.
b. Wegen des freimütig selbstsüchtigen Motivs der Selbsterhaltung. Die Freisetzung der Atomenergie hat dem Menschen nicht nur eine gewaltige Macht in die Hand gegeben, die unvermeidlich eine neue, bessere Lebensform bringen wird, sondern auch eine schreckliche Waffe, die imstande ist, die menschliche Familie vom Angesicht der Erde wegzufegen.
3. Durch die stetige selbstlose Arbeit der Menschen guten Willens. Diese Arbeit ist nicht spektakulär, beruht aber mit Sicherheit auf richtigen Prinzipien und ist eines der hauptsächlichsten Mittel zum Frieden.
Die Entdeckung der Atomenergie hat sowohl das Kapital als auch die Arbeit vor ein Problem gestellt. Und diese beiden Probleme werden innerhalb weniger Jahre einen Krisenpunkt erreichen.
Das Geld, die Akkumulation der Finanzmittel sowie die Spekulation mit Rohstoffen zum Zwecke organisierter Ausbeutung werden sich bald gänzlich nutzlos und wirkungslos erweisen, vorausgesetzt, diese Energiequellen und deren Gewinnungsweise bleiben in den Händen der vom Volk gewählten Vertreter und nicht im geheimen Besitz bestimmter Machtgruppen oder irgend einer Nation. Die Atomenergie gehört der Gesamtmenschheit. Die Verantwortung für ihre Kontrolle muss in den Händen der Menschen guten Willens liegen. Sie müssen die Bestimmung dieser Energie unter Kontrolle behalten und sie für konstruktive Zwecke zum Nutzen aller Menschen verfügbar machen. Es geht nicht an, dass eine einzelne Nation das Geheimnis oder die Formel besitzt. Solange jedoch die Menschheit in ihrem Verständnis für rechte mitmenschliche Beziehungen noch nicht weitergekommen ist, sollte eine internationale Gruppe von Menschen guten Willens - die das Vertrauen des Volkes besitzt und von ihm gewählt ist - die Kräfte hüten.
Wenn diese Energie in konstruktive Bahnen geleitet und durch die richtigen Menschen sicher geschützt wird, ist das kapitalistische System zum Untergang verurteilt. Das Problem der Arbeit wird dann vor allem die Arbeitslosigkeit sein - ein gefürchtetes Wort, das jedoch in dem vor uns liegenden goldenen Zeitalter bedeutungslos sein wird. Dann werden die Massen vor dem Problem der Freizeit stehen, und die Lösung dieses Problems wird, wenn man es bewältigt, die schöpferische Energie des Menschen in heute noch ungeahnte Bahnen lenken.
Die Freisetzung der Atomenergie ist die erste von vielen grossen Befreiungen in allen Naturreichen; die grosse, der Menschheit noch bevorstehende Befreiung wird in der Masse der Menschen kreative und spirituelle Kräfte sowie psychische Entfaltungen zum Ausdruck bringen, welche die Göttlichkeit und Unsterblichkeit des Menschen beweisen und demonstrieren werden.

http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab1600/file1698.html

Auf der physischen Ebene wird die grosse wissenschaftliche Entdeckung, die in der Umgangssprache die «Spaltung des Atoms» genannt wird, schliesslich zur Erzeugung jener Zustände angewandt werden, welche die Menschheit befähigen werden, dem Guten, dem Schönen und dem Wahren zu folgen. Befreit von der gefürchteten Anwesenheit rein materialistischen Denkens, wird die Menschheit fähig sein das zu tun. Dies ist keine leere Vision und kein vager Traum. Viele Wissenschaftler (und besonders diejenigen, die ihre [648] Mitmenschen lieben) sehen heute nicht nur die nicht-zerstörenden Aspekte der Atomenergie, sondern sind bereits damit beschäftigt, einige von deren Erzeugnissen und deren radioaktiven Eigenschaften zum Wohl der Menschheit nutzbar zu machen.
Sonderbarerweise wird es der weise, beherrschte Gebrauch der Ergebnisse dieses wissenschaftlichen Abenteuers in Verbindung mit der Atombombe sein, der schliesslich eine spezifische Offenbarung in der Art gewisser Kräfte in Beziehung zu Licht herbeiführen wird. Dieses Ereignis wird das Weltdenken umwandeln und, soweit es den Menschen betrifft, zu einem neuen Typ des umwandelnden Vorganges führen.

http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab2500/file2517.html

Die Zeit ist nun gekommen, in der Geld wieder gewertet und geschätzt und dessen Nützlichkeit in neue Bahnen geleitet werden muss. Die Stimme des Volkes muss ausschlaggebend sein, aber es muss ein Volk sein, das in richtigen Wertbegriffen, im Sinn einer echten Kultur und in der Notwendigkeit für rechte menschliche Beziehungen herangebildet wurde. Es ist also im wesentlichen eine Frage der richtigen Erziehung und der rechten Ausbildung zum Weltbürger, - eine Aufgabe, die bis jetzt noch nicht angepackt wurde. Wer kann diese Ausbildung geben? Russland würde mit Freuden die Welt in den Idealen des Kommunismus ausbilden und das ganze Weltkapital in die Geldschränke des Proletariats zusammenschaufeln, und es würde schliesslich das grösste kapitalistische System schaffen, das die Welt je gesehen hat. Grossbritannien würde gerne die Welt in der britischen Auffassung von Gerechtigkeit, fair play und Welthandel schulen und würde dies auf Grund seiner enormen Erfahrungen richtiger machen als jede andere Nation; allerdings würde es dabei auch seinen Profit im Auge behalten. Auch die Vereinigten Staaten würden es gern übernehmen, der Welt die amerikanische Auslegung von Demokratie aufzudrängen; sie würden dabei ihr ungeheures Kapital und ihre Hilfsquellen einsetzen und sodann die Gewinne ihrer weltweiten Finanzgeschäfte in ihre Banken leiten und unversehrt erhalten, indem sie mit der Atombombe drohen und der restlichen Welt die gepanzerte Faust zeigen. Frankreich möchte Europa in einem Zustand der Unruhe halten, indem es versucht, sein verlorenes Ansehen wiederzugewinnen und aus dem Sieg der verbündeten Nationen das Meistmögliche herauszuholen. So also steht die Sache; eine jede Nation kämpft nur für ihre eigenen Belange, und alle taxieren einander nur nach der Höhe der Hilfsquellen und Finanzen. Unterdessen hungert die Menschheit, bleibt unaufgeklärt und wird in falschen Wertbegriffen und in der unrichtigen Verwendung von Geld erzogen. Solange man nicht darangeht, diese Dinge in Ordnung zu bringen, ist die Wiederkehr Christi ausgeschlossen.
Worin besteht nun angesichts dieser beunruhigenden finanziellen Situation die Lösung dieses Problems? In jedem Land, in jeder Regierung, Kirche und Religion und in jeder Erziehungsanstalt gibt es Menschen, welche die Lösung kennen. Welche Hoffnung besteht da für sie und das Werk, mit dem sie betraut wurden? Wie können die Leute in der Welt, die Menschen mit gutem Willen und geistigem
Weitblick helfen? Können sie irgend etwas tun, um das Denken der Welt in bezug auf Geld zu ändern und dieses dorthin zu leiten, wo es richtiger verwendet wird? Das Problem muss gelöst werden.
Es gibt zwei Gruppen, die viel tun können: Erstens diejenigen, die bereits von den finanziellen Hilfsquellen Gebrauch machen, falls sie die neue Vision erfassen und auch die Handschrift an der Wand lesen können, die Kunde von der Zerstörung der alten Ordnung gibt; und zweitens die zahllosen guten und freundlichen Menschen, die in allen Klassen und Einflussbereichen zu finden sind.

http://netnews.helloyou.ch/bkgr/cab1700/file1737.html



Nun wird durch Share International (ein Ableger der Lucis Trust von Benjamin Creme, welcher für den kommenden neuen Weltlehrer wirbt) entgegengesteuert.

Tragische Geschichte
Den Menschen ist es nicht bewusst, für uns aber offensichtlich, dass in dieser tragischen Geschichte die radioaktive Strahlung die größte Rolle spielt und ihnen und ihrem Planeten am meisten schadet. Die Menschen sind bei der Entwicklung dieser gefährlichsten aller Energiequellen vom Weg weit abgekommen. Da sie sich von der Gier und der falschen Hoffnung auf enorme Profite verleiten ließen, haben sie ihre Experimente auf die "Zähmung" dieser gefährlichsten, jemals vom Menschen entdeckten Energiequelle konzentriert und dabei eine alternative, absolut sichere Nutzung der Atomenergie außer Acht gelassen. Die Kalte Fusion ist harmlos und stünde ihnen mit Hilfe eines einfachen Wasser-Isotops aus Ozeanen, Seen und Flüssen und selbst mit jedem Regenguss jederzeit zur Verfügung.
Der Mensch muss aufhören, "mit dem Tod zu spielen". Die Spaltung des Atoms ist das Ergebnis der Atombomben, die Hiroshima und Nagasaki zerstört haben, sie führte zur Explosion in Tschernobyl und verursacht bis heute auf subtile Weise Krankheit und Tod. Sie ist "etwas, was dort ist, wo es nicht sein sollte", und muss vom Menschen aufgegeben werden, wenn er sich weiter entfalten will.
Zuversichtlich
Die Wissenschaftler auf der Erde sind überzeugt, das Monster wirklich gezähmt und unter Kontrolle zu haben. Es ist ihnen nicht bewusst, dass ihre Messinstrumente zu primitiv sind und nur die niederen Aspekte der nuklearen Strahlung messen können, über deren grobstofflichen Ebenen sich viel feinere Ebenen erstrecken, die weit gefährlicher für die Gesundheit und das Wohlergehen aller sind. Gäbe es nicht die unermüdlichen Anstrengungen unserer außerirdischen Brüder, die im Rahmen der karmischen Gesetze diese unsichtbare Gefahr lindern, wäre unsere Lage wirklich aussichtslos. Menschheit, wach auf! (Share International, Juni 2006)

http://www.shareinternational-de.org/hefte_2011/1106_kernspaltung.htm

...Klingt für mich wie: Erst wird Problem geschaffen um Anschließend die Lösung anzubieten.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 22.01.2014 um 16:33:50 von N/V »  
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Ist das Wassergedächtnis eventuell das was andere Gott nennen?
Antwort #27 - 22.01.2014 um 16:35:03
 
Himmel ist hier im Gegensatz zu Erde wie
chaotisch fließende Information zu statitischer Information

Chaotische Information ist zerstörerische. Neue Ordnung erreichen wir nur durch den Chaosübergang.

Werden - Ordnung erschaffen - Strukturierung

Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
M.F.S.


Re: Ist das Wassergedächtnis eventuell das was andere Gott nennen?
Antwort #28 - 22.01.2014 um 16:41:55
 
freierMilan schrieb am 22.01.2014 um 16:35:03:
Himmel ist hier im Gegensatz zu Erde wie
chaotisch fließende Information zu statitischer Information

Chaotische Information ist zerstörerische. Neue Ordnung erreichen wir nur durch den Chaosübergang.

Werden - Ordnung erschaffen - Strukturierung



Ich weiß nun nicht worauf Du Dich beziehst (vielleicht auf den Zufallsfund?), da ich meinen letzten Beitrag mehrmals geändert hatte. Daher jetzt ungeachtet Deines Bezuges, ich sehe es selber natürlich nicht so dass Himmel chaotischer fließender Information entspricht.

Ich hatte meinen Beitrag nun durch das Obige ersetzt, weil es mir in Bezug zu Deiner Assoziation wichtiger erschien.
Eine Betrachtung des wer, was und mit wem kann in dem Zusammenhang auch recht aufschlussreich sein.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Ist das Wassergedächtnis eventuell das was andere Gott nennen?
Antwort #29 - 22.01.2014 um 17:49:47
 
Ich bezog mich nicht auf deinen Zitats-Beitrag.

Wenn ich die Zitate lese, und ich bin erst beim dritten, dann sehe ich förmlich die Menschenverachtung aus dem Text herausfließen. Was ist das nur für ein Menschen, der das geschrieben hat. Ihm scheinen millionen von Toten und weiterhin sterbenden völlig egal zu sein. Kein Funke von Mitgefühl und absolut keine Demut.
Ein egozentrischer Schreiber der keinen Zugang zum Leid anderer hat und sich permanent selbst erhöht.


Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 4