Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Erklärung zur Grundlage (Gelesen: 214 mal)
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Erklärung zur Grundlage
21.06.2013 um 13:42:09
 
Auch wenn möglicherweise das zboot mangels Redaktion und technische Unterstützung abgesägt wird und in Zukunft dann die alten Posts aus dem alten Forum im Archiv landen, poste ich hier noch einen Thread Zeitschrit für Zeitschritt aus dem Forum und rege damit nochmal eine interessante Diskussion an - hoffe ich:

Übertragung von "Erklärung zur Grundlage" aus dem alten ForumMilanum Autor: bernd matthes vom 02.04.2007, 02:25

Bezug nehmend auf eine falsche, dummerweise in der Öffentlichkeit verbreitete Interpretation unseres Unterfangens legen wir Wert darauf, gegenüber jeglicher eselhafter Kritik literarischer, dramatischer, philosophischer, exegetischer und sogar zeitgemäßer theologischer Natur folgendes zu erklären:

1. Wir haben nichts mit der Literatur zu tun;
aber wir sind durchaus in der Lage, uns ihrer notfalls wie jeder andere auch zu bedienen.

2. Der
Partizismus
ist kein neues oder einfaches Ausdruckmittel, nicht einmal eine Metaphysik der Poesie; er ist ein Mittel totaler Befreiung des Geistes und all dessen was ihm ähnelt.

3. Wir sind fest entschlossen, eine Revolution zu machen.

4. Wir haben das Wort
Partizismus
mit dem Wort Revolution nur deshalb verklammert, um auf den selbslosen, gleichgültigen und sogar völlig verzweifelten Charakter dieser Revolution hinzuweisen.

5. Wir wollen nichts an den Sitten der Menschen ändern, aber wir beabsichtigen, ihnen die Fragwürdigkeit ihres Denkens zu demonstrieren, ihnen deutlich zu machen, auf welch schwankendem Grund, über welchen Höhen sie ihre anfälligen Häuser erbaut haben.

6. Wir richten folgende feierliche Warnung an die Gesellschaft:
Sie möge auf ihre Seitensprünge achten, uns wird keiner der Fehltritte ihres Geistes entgehen.

7. Bei jeder Wende ihres Denkens wird die Gesellschaft auf uns stoßen.

8. Wir sind Spezialisten der Revolte.
Es gibt keine Aktionsform, die wir im Bedarfsfall nicht anzuwenden verstünden.

9. Wir sagen insbesondere der westlichen Welt der
Partizismus
existiert.

Aber was ist nun dieser ismus, der sich an uns klammert?
Der
Partizismus
ist keine Form der Poesie.
Er ist ein Schrei des Geistes, der zu sich selber zurückfinden und fest entschlossen ist, voller Besessenheit seine Fesseln zu sprengen notfalls mit richtigen Hammern


Und hier eine Frage zum obigen Text:

Hat irgendwer schon herausgefunden woher ich diesen Text habe?  ...

Ich habe bei diesem Text nur das hervorgehobene Wort ausgetauscht.

Ein Tip: der Text stammt von 1925

Na?

bernd

Antwort #1 übertragen aus dem alten Forum von Grauerbaer vom 02.04.2007, 16:53


aber sozialismus passt auch

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 25.06.2013 um 01:31:23 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1