Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
Seiten: 1 2 
Liste der größten Probleme die alle angehen sollten (Gelesen: 2001 mal)
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Liste der größten Probleme die alle angehen sollten
29.05.2013 um 21:48:37
 
1 - Soziopathie der Entscheidungsträger dieser Weltgesellschaft -  Das Herrschaftsrecht

2 - Löschung des Wassergedächtnisses Angriff auf die Seele des Planeten

3 - Wirtschaftssteuerung über die Zinsgeld- Ressourcen-Pumpe oder Der Staat als Geschäft

4 - Codex Alimentarius und andere Nahrungsfallen

5 - Sand - Angriff auf die Küsten des Planeten

6 - bestimmte Technologie - Die Macht der Patente - Kontrolle des Wissens und der Wissenschaft

7 - falsche Medizin

8 - Die Energie-Schande

9 - Erziehung gegen das menschliche Potenzial

Änderung:
Ich habe mal diesen Thread überarbeitet und aus dem ersten Eintrag einen Index gemacht und den jeweiligen Inhalt in einzelne Beiträge verschoben. Außerdem die Vorschlagsbeiträge in einen anderen Thread dem Archiv-Thread getan.
Es können nun einerseits die Hauptpunkte weiter beschrieben und gefüllt werden und auch weiter unterteilt werden, sodass später im Index Unterpunkte eingeführt werden können da wo es sinnvoll erscheint.
Technischer Sinn ist es gewesen auf einer Seite nicht so viele Videos einzubinden damit die Seite nicht so lange Ladezeit hat.

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.10.2013 um 13:51:42 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
1. Soziopathie der Entscheidungsträger dieser Weltgesellschaft - Das Herrschaftsrecht
Antwort #1 - 03.06.2013 um 19:32:30
 
1 - Soziopathie der Entscheidungsträger dieser Weltgesellschaft -  Das Herrschaftsrecht

An erster Stelle diesen Punkt aufzuschreiben hat seine Bewandtnis darin, das die Regeln nach denen die Menschen in Gruppen leben eben das Leben was sie führen regelt. Ich versuche das verständlich zu machen mit einem Bild.
Das Erste was eine Gruppe, die auf einer einsamen Insel gelandet ist tut, ob nun bewußt oder unbewußt, ist, sie entscheiden wie die Regeln des Zusammenlebens sein sollen. Z.B. dadurch, das einer die Führung übernimmt oder eine Zusammenkunft organisiert wird in der abgestimmt wird. Diese Regeln ermöglichen Handlungserwartungen und dadurch eine größere Planbarkeit der weiteren Vorgänge. Also jede Gruppe je nach ihrer politischen Struktur kann unterschiedliche Lösungswege gehen, um ihr Überleben zu sichern und dabei Arbeitsteilung und andere Methoden verwenden, die das Handeln effektiv machen. Regeln sind die Rahmenbedingungen der Handlungen und sind, ob ausgesprochen oder nicht, die erste strukturierende und organisierende Handlung einer Vereinigung oder Gemeinschaft.
Wenn es in Form einer Vereinigung geschieht, dann stehen nicht nur alle hinter den Regeln und haben sie verstanden, sondern dann wollen auch alle diese Regeln und die daraus enstehenden Verhaltensweisen leben. Bei einer Gemeinschaft ist das etwas anders. Auch dort werden Regeln aufgestellt aber als kleinstes Gemeinsames und vieles bleibt ungeregelt. Es geht hier um Interessen und Interessengruppen. Die Regeln geben wieder einen Rahmen, nach denen die Einzelnen handeln, aber dieses Handeln ist Interessengesteuert, hat also etwas damit zu tun, wie die Wirtschaftsmacht innerhalb der Gemeinschaft verteilt ist.

Wenn wir also anerkennen, das das Ordnungsprinzip der Regeln des Zusammenlebens als erstes hergestellt wird, um effektiv zu arbeiten, dann dürfte auch klar sein, das Recht das wichtigste Werkzeug ist um
a. Herrschaft auszuüben und akzeptabel zu machen und
b. tatsächlich den Lösungen der Probleme einen Handlungsrahmen zu geben durch den effektiv die Lösung erzeugt werden kann.

Wenn ich heute sage, das die meisten Systemstrukturen einen soziopatischen Aufbau haben, also die Moral eine Raub-Moral ist, die ohne Empathie mit einfacher Profit-Logik aufgebaut ist, so hat diese Behauptung Geschichte. Wir können nach heutigen Kriterien die Herrscher neu beurteilen und müssen feststellen, das sehr viele von ihnen Psycho- oder Soziopathen waren. Im Buch politische Ponerologie sind viele Strukturen dargestellt, die für das entstehen des "Bösen" verantwortlich sind. Das Hauptproblem ist also den "Bösen" Strukturen die Möglichkeit der Entstehung zu nehmen und die bestehenden soziopatischen Strukturen abzubauen und durch gesunde zu ersetzen. Wir sind in einer Situation in der das Böse immer mächtiger wird und es ist nicht mehr möglich reformistisch an das Problem heran zu gehen. Die NWO ist bereits länger existent und kann nicht mehr verhindert werden wie manche meinen. Das was nach der NWO kommt, der Transhumanismus, steht auch bereits direkt vor unserer Tür.

Herrschaft ist zuerst einmal die durchgesetzte Macht von jemand über jemand.Solange dies direkt geschieht, ist eine Weltmacht kaum vorstellbar, aber in dem Moment wo begonnen wird mit Hilfe des Herrschaftsrecht Menschen zu Funktionen einer juristischen Person zu machen kann bei entsprechender Verwaltungsstruktur der Machtumfang weiter gesteigert werden. Ohne menschenverachtende Strukturen ist es nicht möglich viele Menschen in eine gleiche Handlungsrichtung zu bekommen.

Weiterführende Threads in diesem Forum:
19 Thesen zum globalen Rechts-System
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.10.2013 um 11:20:02 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
2 - Löschung des Wassergedächtnisses Angriff auf die Seele des Planeten
Antwort #2 - 12.06.2013 um 20:32:20
 
2 - Löschung des Wassergedächtnisses Angriff auf die Seele des Planeten

Wir betrachten das planetare Wassernetz als Grundlage des Lebendigen auf dem Planeten und diese Grundlage hat eine holistische Gedächtnis-Funktion.
Die Eigenschaft des Wassers informationen in Bewegung speichern zu können so unsere Annahme wäre dann eine Formgebende Voraussetzung für Leben und würde unsere Vorstellung von der Welt grundlegend ändern.
Ohne in den Gaia-Mythos zu fallen sehen wir analog das der Planet als Ganzes einem Lebewesen gleicht.
Wenn wir diese Analogie zulassen, dann stellt sich die entscheidende Frage was passiert wenn das Wassergedächtnis gelöscht oder beschädigt wird.
Die Ausmaße eines solchen Vorgangs sind derart groß das wir erst beginnen konnten dies näher zu untersuchen und ich ppersönlich habe bemerkt das dies soviel Angst freisetzt das ich selbst immer wieder zurückschrecke diesem Thema nachzugehen.
Daher halte ich dieses Problem aus dem Gefühl heraus für das mindestens zweitwichtige Problem das es zu lösen gilt, wenn nicht sogar das wichtigste wäre. Allerdings meine ich das pragmatisch das Rechtsproblem doch vorerst an erster Stelle bleiben sollte weil dies der Schlüssel ist die Herrschaft der soziopathischen Eliten zu beenden.

Weiterführende Links in diesem Forum:
- Wasser (Allgemeine Informationssammlung)
-- Wassergedächtnis
- Wasser - Grundlage allen lebendigen Seins?
- Wasserbelastungen
- Wasser - Wie die Globalisten das Wasser unter Kontrolle bringen wollen und welche Folgen das hat
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.10.2013 um 11:37:32 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
3 - Wirtschaftssteuerung über die Zinsgeld- Ressourcen-Pumpe oder Der Staat als Geschäft
Antwort #3 - 13.08.2013 um 23:04:19
 
3 - Wirtschaftssteuerung über die Zinsgeld- Ressourcen-Pumpe oder Der Staat als Geschäft

Das meiner Meinung nach dritte Hauptproblem ergibt sich praktisch aus den beiden ersten. Das Herrschaftsrecht legt die Voraussetzungen für die staatlichen Strukturen und die Unterdrückung des Wasserrechts ermöglicht ein territoriales Herrschaftsprinzip, sodass die juristischen Personen hinter denen sich die soziopathischen Menschen verstecken können wirksam werden können.
Mehrfach hintereinandergelegte Masken verbergen die Zusammenhänge.

Innerhalb dieses Systems von Fraudulenz (Betrug) können wir als ein Hauptsystemelement das Zinsgeld orten. Der Versuch ein anderes Geldsystem zu implementieren wurde in den letzten Jahrhunderten erfolgreich abgewehrt und daher konnte es der soziopathischen Macht-Elite gelingen weltweite Systeme zu installieren die Ihnen den Zugriff auf fast alle Ressourcen und den Transaktions-Systemen einbrachten.

Die Hauptstruktur wie die Versuche einer Demokratisierung dieses Systems verhindert werden konnten, die seit der Aufklärung und des Falls des Absolutismus beobachtet werden können besteht in der versteckten Konstruktion des "Staates" als Geschäft.
Somit gelang es den Herrschenden das Rechtsystem, das Geldsystem und vieles mehr zu kontrollieren und Gewohnheiten zu etablieren die die Menschen davon abhält weiterhin aufgeklärt zu sein (also selbst zu denken).

Dieser Problem-Punkt, der sich also mit dem von Eisenhower benannten militärisch-industriellen Komplex beschäftigt, den ich lieber militärisch-industriellen Banken-Komplex bezeichnen würde, ist deshalb wegen seiner hinterhältigen Strukturbedingung und undurchschaubarkeit das drittgrößte Problem.

Hier ein aktueller Beitrag von Anonymus der aufzeigt was gerade von diesem Komplex gesteuert umgesetzt wird. Es ist also ein kleiner Ausblick darauf was uns alle in nächster Zeit erwartet.
Geheimplan der EU die totale Finanzkontrolle aller Menschen

YT-Direkt


Weiterführende Links in diesem Forum:
- Geld - wie entsteht es und welche Funktion hat es bzw. sollte es haben.
- Wer finanzierte HItler und die Kommunisten?
- Hitler Bush Connection
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 06.01.2014 um 16:48:48 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
dedi
***
Offline


2+2=4

Beiträge: 379
4 - Codex Alimentarius und andere Nahrungsfallen
Antwort #4 - 16.08.2013 um 10:31:22
 
4 - Codex Alimentarius und andere Nahrungsfallen



Das Video passt zu 4 - Codex Alimentarius und andere Nahrungsfallen und zeigt die Folgen der Gentechnik in Südamerika an Umwelt und Menschen.

Änderung:
Hab deinen Vorschlag zu Punkt 4 zum Beitrag Punkt 4 gemacht Bitte weiter pflegen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.10.2013 um 10:52:41 von freierMilan »  

"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Friedrich Schiller
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
5 - Sand - Angriff auf die Küsten des Planeten
Antwort #5 - 17.08.2013 um 01:14:50
 
5 - Sand - Angriff auf die Küsten des Planeten
Siehe hier: Sand ist genauso wertvoll wie Erdöl


Dies dient als Stichwort für die Massenhafte Vernichtung von Rohstoffen und deren Folgen. Also den Folgen der Überproduktionskrise die sich aus dem Wachstumszwang ergibt, der Wiederum zur Erhaltung der Macht der soziopathischen Elite notwendig ist.

In den letzten 50 Jahren haben wir mehr Güter und Dienstleistungen konsumiert als alle vorher lebenden Menschen zusammen. Seit 1980 haben wir ein Drittel der geschätzten Ressourcen des Planeten konsumiert: Wälder, Fische, Mineralien Metalle ...

Rohstoffe und Menschenrechtsverletzungen: Multinationale Unternehmen als politische Akteure

YT-Direkt


Kritik zu diesem Video insbesondere zur Moderatorin:

Da wir erkennen können, das es sich um eine Universitäts-Veranstaltung handelt und das Wort Nachhaltigkeit eine beondere Rolle spielt, fällt es dem erfahrenen Analysten auf, was der eigentliche Hintergrund der Veranstaltung ist.
Es gibt in der Macht-Elite eine Gruppe, die eine viel soziopathischere Einstellung hat und eine zweite die weniger soziopathisch und einen gewissen Anteil von Voraussicht haben. Die zweite Gruppe möchte denkt gewissermaßen stabilisierender und benutzt den Begriff Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit ist aber auch im Sinne von Machterhalt zu denken und es so ein Übergang zum Transhumanismus möglich. Es ist demnach möglich, das bestimmte Kräfte mit dem Begriff Nachhaltigkeit in der funktionalen Ebene der Kontrolle eine Veränderung bewirken wollen, die die globale Struktur entsprechend der Zielvorgaben des Transhumansimus ändern wollen und zumindest das Überleben der Menschheit gesichert wird. Das dabei momentan die Problematik des Wassergedächtnisses noch überhaupot nicht von der Elite berücksichtigt wird hat seinen Grund darin das diese Problematik quasi alle Grundstrukturen der Herrschaft angreift wenn die Lösung umgesetzt würde.

- Atomindustrie
- Seltene Erden

Weitere elementare Ressourcen-Probleme hier bitte noch vorschlagen:

dedi am  09.06.2013 um 13:59:03: Ist der Punkt 5 Sand - Angriff auf die Küsten des Planeten nicht eher ein Unterthema zu z.B. Folgen unserer Lebensweise für die Erde

Neben den aktuellen Thema Sand, gibts immer noch die Folgen der Atomindustrie, die Seltenen Erden die auch bald erschöpft sind, Ölkatastrophen usw.
bematthes am 12.06.2013 um 20:32:20:Das Beispiel Sand zeigt die da hinter wirkende Kraft wirtschaftlicher Diktatur
Natürlich sind deine Beispiele ebensogut wie das des Sandes in letzter Konsequenz, Aber beim Sand wird es überdeutlich
Ein besserer Oberbegriff und Sand als typisches Beipiel wäre gut, aber nicht als Folge des Menschen, sondern als Folge bestimmter Menschen
Es sollt nicht immer vom einzelnen auf die Gruppe geschlossen werden oder?
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.10.2013 um 12:26:58 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
6 - bestimmte Technologie - Die Macht der Patente - Kontrolle des Wissens und der Wissenschaft
Antwort #6 - 11.10.2013 um 10:58:57
 
6 - bestimmte Technologie - Die Macht der Patente - Kontrolle des Wissens und der Wissenschaft

Als sechstes Hauptproblem ist hier die Technologie und Wissens-Problematik aufgeführt. Dies hat seinen Grund darin das
a. Technologie eingesetzt wird um Macht zu erhalten
b. Gegner der Macht zu töten, krank zu machen, zu behindern usw.
c. Schlüsselindustrien zu beherrschen
d. Eigenständigkeit der Menschen zu verhindern

Insgesamt also die Kontrolle über die gesamt-Entwicklung der Menschheit herzustellen und zu erhalten.

-- Technologie zur Ausspähung und zur Ausschaltung des Widerstandes

-- Technologie-Unterdrückung
Beginn der Technik-Verschwörung?

-- Technologien zur Kontrolle oder Steuerung des Bewusstseins und Verhaltens. (siehe auch Punkt 9)

-- Kommunikations-Technologie macht krank
--- Mobilfunkbroschüre 3
Änderung:
Mobilfunkbroschüre 3 link eingefügt

Dokumentarfilm: Mobilfunk - Die verschwiegene Gefahr | 26.05.2013 | klagemauer.tv

YT-Direkt


Hier eine Lösung die auch eine Lösung für Punkt 7 und 8 aufzeigt:
Alexander Glogg & Dr. med. Manfred Doepp - Elektrosmog & Radioaktivität nach Fukushima

yt-direkt


-- Wirkung der Mikrowellenstrahlung auf die Natur
Telefonieren wir die Biene tot?

yt-Direkt


Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 04.04.2014 um 13:30:08 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
7 - falsche Medizin
Antwort #7 - 11.10.2013 um 10:59:38
 
7 - falsche Medizin

Dieses Hauptproblem ist vermutlich das moralisch schwierigste und es sind wohl eine Reihe von Vorurteilen zuerst zu überwinden um es als Problem überhaupt zu erfassen.
Es ist überhaupt nicht einfach zu akzeptieren, das es Menschen gibt, die derart skrupellos sind Krankheiten dazu zu benutzen Profit zu machen und die sogar Menschen bewußt krank machen damit sie Hilfe bei den Ärzten in Anspruch nehmen müssen.
Derjenige der versucht herauszufinden wieso die heutige etablierte Medizin eine falsche Medizin sei muß zuerst herausfinden wie die Strruktur ist in der die Medizin eingebettet ist und welche Interessen den Hypokratischen Eid unmöglich machen.
chemische Industrie und Pharma-Konzern sind in komplexen Zusammenhang mit der der Agrar-Industrie und der Ölindustrie, aber auch Medizin-Technik und Atomindustrie, Kommunikationstechnologie und andere Zweige der Wirtschaft sind verknüpft.
Die Pharma und Agrar-Konzerne gehören zu den größten in der Welt und sie bestimmen die Vorgänge an der Börse maßgeblich.
Die Medizin also jeder Arzt ist also von diesen Herstellern von Medikamenten und Medizintechnik fast vollständig abhängig und Kassen und Versicherung sind die Bindeglieder der Abhängigkeitskette.
Die Gewinner der Börsenkapitalisten bestimmen wohin die Medizinforschung geht und welches Medikament welche Therapie und welche Technik verwendet wird.
Es ist immer die die Profite verspricht auf Dauer.

Somit ist also die Absicht der Ärzte eigentlich den Menschen heilen zu wollen durch den Profitgedanken und die daraus entstehende Abhängigkeit korrumpiert worden und es ist heute sozusagen sinnvoller jemanden chronisch krank zu halten als ihn gesunden zu lassen, denn ein chronisch Kranker verspricht dauerhaften Umsatz.
Auch wenn es nicht immer gelingt die Menschen in diese Zwangslage zu bringen klappt es doch so gut das die Pharmariesen in ihre heutige Position gekommen sind.

Das Problem falsche Medizin ist also dahingehend zu untersuchen welche Konzepte den Profiten dient und welche der Gesundung.
Eine Lösung des Problems kann nicht durch ein einfaches Konzept erreicht werden, außer wir hätten soviel Macht wie die Konzerne selbst und könnten erzwingen das alle die Medizin benötigten Hersteller nicht mehr an der Börse notiert werden dürften. Dieses Verbot muß aber vermutlich auch auf Agrar-Industrie und einige andere erweitert werden.
Erst wenn die Absicht zu heilen im Fordergrund steht und nicht der Profit kann eine Änderung eintreten.

In Folge sollten wir weitere Stichworte mit Informationen sammeln um den Bereich der Problematik ausloten zu können und weitere Lösungs-Strategien sichtbar werden.

- Impfen
Impfungen: Sinn oder Unsinn und was sonst noch Medikamente enthalten
Die Schweinegrippe: Hintergründe und Fakten

- Ernährung -> siehe auch Punkt 8 Codex-Alimentarius

- Umweltkrankheiten

- mechanischer Analyse-Ansatz versus Ganzheitliche Methoden

- Reperations-Modell versus Selbstheilung

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.10.2013 um 13:21:09 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
8 - Die Energie-Schande
Antwort #8 - 11.10.2013 um 11:00:45
 
8 - Die Energie-Schande

Dieses Hauptproblem hängt natürlich wieder mit den anderen Problemen zusammen.
Schon Schauberger sagte "Wir bewegen falsch" und meint das anstelle der Explosions-Technik eine Implusions-Technik wesentlich effizienter wäre. Aber das ist nur eine Spure zu einer Lösung, der wir folgen können, die aber zugleich auch Lösungen für das Hauptproblem 2 der Löschung des Wassergedächtnisses liefern kann.
Die Technologie-Verschwörung die in Hauptproblem 6 bereits als Rubrik angelegt ist zeigt als Beispiel bereits Teslas vermächtnis auf und wird noch erweitert werden, da auch eine Hanf-Verschwörung dokumentiert ist. Auch Hanf kann zur Entlastung der Energie-Problematik beitragen.

Desweiteren ist in diesem Hauptproblem auch die Verknüpfung mit dem Wachstumszwang also der Überproduktionskrise, die Transportenergie Verschwendung durch die Globalisierung und die Verschwendung durch Sicherheitstechnologie durch die Angst-Kampagne zu berücksichtigen.

Ich denke euch fällt da noch mehr ein das dieses Hauptproblem der Energie-Schande betrifft.

Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich hier weitere Informationen und Links einbinden. Dies soll erstmal nur zur Anregung der Mitarbeit und konkretisieren des Punktes ausreichen.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 11.10.2013 um 13:36:51 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
9 - Erziehung gegen das menschliche Potenzial
Antwort #9 - 11.10.2013 um 11:02:01
 
9 - Erziehung gegen das menschliche Potenzial

Auch dieses Hauptproblem ist nicht ohne weitere als solches zu erkennen.
Es ist dazu ersteinmal notwendig das menschliche Potential zu beschreiben und zu vergleichen was davon tatsächlich und wie gefördert wird und welche Eigenschaften unterdrückt werden und warum. Erst dann werden wir verstehen wieso relativ kleine Ereignisse doch zu großen Folgen kumulieren können.
Eine erste Rubrik betrifft die Technologie und Struktur der Kontrolle des Bewußtseins. Aber es wird hier noch weitere Rubriken geben die hier beschrieben werden sollten.
Das geht von Psychotronischen Waffen über chemische Beeinflussung über Nahrung, über Erziehungs- und Bildungs-Prinzipien bis hin zu genetischer und epigenetischer Manipulation. All diese Spitzen der Eisberge bedürfen der Akzeptanz der Menschen die sie benutzen oder ertragen. Erst ein Überblick über den derzeitigen Stand der Akzeptanz solcher Technologien Lehren und Verhaltensmaßnahemen zeigt wie groß dieses Problem überhaupt ist und wie ihr euch denken könnt ist auch dieses Problem komplex mit den vorherigen verknüpft. Es wird also wieder Querverweise geben müssen und Lösungsansätze können auch hier gleich für andere Hauptprobleme mitgedacht werden.
 

-- Technologien zur Kontrolle oder Steuerung des Bewusstseins und Verhaltens.
-- Verhaltensweisen und Gewohnheiten
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02.04.2014 um 23:32:04 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2