Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
GMD 57: Die Niederlag der Nation oder ist das neue Wahlgesetz kurz vor der Wahl überhaupt legal? (Gelesen: 809 mal)
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
GMD 57: Die Niederlag der Nation oder ist das neue Wahlgesetz kurz vor der Wahl überhaupt legal?
15.03.2013 um 06:16:21
Zitieren 
Guten Morgäääään Deutschlaaaaand!


Haaaallloooo ihr treulosen Begleiter in dieser Egomanen Zeit einer hoffnungslosen Überproduktionskrise mit Menschenvernichtungspotenzial. Wieder einmal werden uns heute Staatsgeschäfte beschäftigen, die von großer Bedeutung sind und doch kaum von jemanden verstanden werden.

Ob heute ein Gast anwesend sein wird, wird die Wetterlage entscheiden, denn hier ist alles zugeschneit. Jeden Tag 20 Zentimeter Schnee schaufeln wird langsam zur Routine.

Nicht verzagen trotz dieser Schneemassen und dem ständigen Nachfüllen des Holzofens werden wichtige Schritte hier unternommen von denen ich bald berichten werde.

Doch kommen wir zum heutigen Thema:

Das Zeitalter der Nationen geht zu Ende - So oder so wird es bald keine Nationen mehr geben wie wir sie heute kennen.

Die eine Variante ist die bekannte NWO der großen Familien.
Werden da noch Nationen gebraucht? Höchstens als Verwaltungseinheiten und lokalem Polit-Theater, aber letzteres wird in dieser Zukunft auf die "Regionen" verlagert werden. Region "deutsch" in unserem Falle.
Die andere Variante wird einen großen Schritt vorwärts machen müssen, um überhaupt eine Chance zu bekommen. Aber diese Variante kann nicht weitermachen wie bisher mit der gigantomanischen Vorstellung von Mega-Einheits-Strukturen im Zusammenhang und Konfrontation mit der globalisierten Elite.

Was wir erleben ist ein Wandel der Welt, unbegreiflich komplex, ja so komplex, das es wiederum zu Legendenbildung und Fantasiebildung beitragen muß, was da Neues beschreibbar wird, denn ohne Zweifel ist die Folge der massiven Verbesserung der Kommunikationstechnologie so grundlegend wirksam, das ein Quantensprung der Erkenntnis Vieler als eine logische Folge erscheint. Und möglich, das die Aufstiegsszenarien verursacht durch Synkronisationsstrahlen oder der Sonne deshalb publiziert werden, um dem Menschen keine Chance eines Selbstbewußtseins zu geben.
Aber dem muß nicht so sein, es ist keine zwingende Logik, es besteht nur eine Chance, denn die Möglichkeiten, die uns die Paradigmenwechsel bescheren, sind nicht alle ungefährlich.

Was alles Falsch laufen kann zeigt sich eben erst während des Tuns.
Eine Folge des Erkenntnis-Wandels sind die neurologischen Erkenntnisse. Und ich glaube hierin sind Dynamiken zu entdecken, die eben dazu beitragen, das es bald keine Nationen mehr geben wird, falls es keiner verhindert.
Die Frage wird sein, ob wir es schaffen wenigstens unseren Kindern soviel Unterstützung zu geben, das sie sich selbst aus dem Sumpf der Hierarchie befreien und ihre Freiheit schützen können.
Doch zuerst einmal den ersten Beitrag von Herrn Hüther, mit dem ich mich auch gerne mal persönlich unterhalten würde. Zwinkernd
Rücksichtslosigkeit ist anerzogen

YT-direkt


Wie wir nun wissen ist es Absicht, das wir in Defiziten Leben müssen. Anders funktioniert nunmal eine Wirtschaftsdiktatur nicht.

Und dafür ist auch keine Verschwörungstheorie notwendig, weil es ein systemisches Problem ist.

Die Rahmenbedingungen für dieses systemische Problem sind über lange Zeiträume gewachsen und bei den wichtigen Entscheidungen auf dem Erkenntnisweg der Menschheit ist es zu einigen massiven Fehlentscheidungen gekommen, die aber alle letzlich von unserer aktuellen Entschlusskraft gemeistert werden könnten, wenn wir das anstreben würden.

Doch erlauben wir uns dieses Anstreben?

Sind neben den Eliten mit ihrem per Theorie des Eigennutz-Axxioms gerechtfertigten verkappten menschenverachtenden Egoismus des Stärkeren, die "nassgespritzten Affen" aus den eigenen Reihen, diejenigen, die uns abhalten die Freiheit zu erreichen?

Wenn es nicht genug Standhafte gibt, die sich den Psycho- und Soziopathen, die die Welt beherrschen, entgegenstellen, kann der Kampf nicht gewonnen werden. Und wer zu diesem Krieg nicht hingehen will, wird überrascht werden, da dieser Krieg zu ihm hinkommen wird.

Die Erkenntnisse, die aus der Neurologie zu uns gekommen sind, zeigen auf, das bestimmte akzeptierte Verhaltensnormen eigentlich falsche "Programmierungen" sind, die von bestimmten Leuten absichtlich, von anderen fahrlässig und wieder anderen ohne ihr Wissen an die Kinder vermittelt werden.

Schon vor einigen Dekaden habe ich in der Konfrontation mit "sanfter Geburt" erkannt, das die Geburtskultur unsere Gesellschaftskultur bestimmt.
Das ist auch hinreichend inzwischen nachgewiesen. Nun wissen wir, das auch die Zeit nach der Geburt entscheidenden  Einfluß auf unsere Kultur hat.

Wir wissen, das der Mensch keinen freien Willen hat und das der Glaube eine Entscheidung gerade zu treffen uns davon abhält die Motivationen zu erkennen, die unsere Entscheidung bestimmen.
Würden wir etwas bescheidener über uns denken, dann würden wir bemerken, das der Volksmund diese neurologische Erkenntnis bereits lange nutzt.
"Darüber muß ich erstmal schlafen"
Sie kennen das.
Wenn wir also glauben spontan eine Entscheidung treffen zu müssen und glauben, das dies wirklich eine Entscheidung sei, irren und täuschen wir uns selbst. Das ist die Willkür unserer Motivationen gewesen und nicht ein befreiter Geist!
Wenn wir aber nach der scheinbar frei getroffenen Entscheidung darüber nachdenken, aus welcher Motivation heraus wir eine Entscheidung getroffen haben, dann reflektieren wir unsere mutmaßlich freie Entscheidung auf unsere Beobachtersituation und deren Verzerrungen und können unser Urteil zur Handlung relativieren und von verschiedenen Motivations-Blickwinkeln betrachten. Wir nähern uns der freien Entscheidung des Geistes und wir müssen zugeben, das der Wille, insbesondere die spontane Willensentscheidung, weder etwas mit Freiheit noch mit Vernunft zu tun hat.

Genug philosophiert - wir haben uns eine musikalische Pause verdient.

Heute möchte ich euch mit einer Frau bekannt machen, die zu der genialen Elite der Musiker zählen wird. Jeder Musiker wird mir zustimmen, wenn ich sage diese Frau wird, wenn sie so weiter macht, eine der besten Bassistinen, die die Welt je gesehen hat und sie ist unter Garantie bereits jetzt die beste singende Bassistin.
Deshalb habe ich hier auch ein ganzes Konzert ausgesucht.

Ich darf präsentieren:

Esperanza Spalding.
Festival de jazz de San Sebastian (18-08-09)


YT-Direkt


Der Mensch ist ein sehr kreatives Wesen und wenn es ihm gelingt mit anderen und insbesondere mit sich selbst zu kooperieren, kann gewaltiges dabei herauskommen.
Manches ist so gewaltig, das es von so einem kleinen Menschen kaum zu überblicken ist.
Nationen sind solche Monster-Varianten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Nation
Wer sich über den Begriff und seinen Werdegang informiert hat, wird mir zustimmen können, das dieser Begriff eine flexible Fiktion darstellt und recht nebulös erscheint.
Er ist wunderbar zu benutzen, um alles Mögliche zu rechtfertigen und dient so dazu mehr Verwirrung zu stiften als Ordnung zu schaffen.
Andererseits ist eben die Vereinigungsbildung auch kein einfaches Stück Erklärungsarbeit.
Über Selbstbestimmung:
Damit wird erneut die zentrale Schwierigkeit sichtbar, mit der die Selbstbestimmungsformel verbunden ist. Sie enthält ein Versprechen, das nicht eingelöst werden kann. Ein Zustand der Welt, in dem jedes Volk einen eigenen Staat zwar nicht bilden muss, aber doch bilden darf und in dem jeder Mensch dem Volk seiner Wahl angehören kann, lässt sich zwar denken, aber nicht verwirklichen.
Zit. nach Jörg Fisch, Das Selbstbestimmungsrecht der Völker. Die Domestizierung einer Illusion. C.H. Beck, München 2010, ISBN 978-3-406-59858-6, S. 23.

Unter der Voraussetzung dieser utopistischen Begriffsfiktion, die sich hier zeigt, ist verständlich, das Gesetzgebungen bezüglich der Staatsangehörigkeit enorme Bedeutung erhalten, denn mit ihrer Hilfe wird eine Kontinuität der Macht ermöglicht durch Auswahl derer, die zum "Volk" gehören dürfen.

Nun eigentlich ist es ja normal, das eine Gemeinschaft sagen kann, wer in sie eintreten darf und wer nicht, aber aus geopolitischen Aspekten heraus betrachtet ist die Angehörigkeit zu einem Staat gleichbedeutend mit der Anerkennung des Herrschaftssystems, während eine Volks-Zugehörigkeit das Erbe der Kultur dieses Volkes betrifft.
Die Herrschaft bedingt, das es Viel-Völker-Staaten und das es Staaten gibt. Es ist immer eine Frage der Macht, die sich in dieser Art Recht ausdrückt und Selbstbestimmen beschränkt sich nicht auf die eigene Person, wird in dem Moment zur Fremdbestimmung aus anderem Blickwinkel.
Wenn also von freien Marktkräften gesprochen wird, ist es die Selbstbestimmung der Konzerne, die anderen das Leben schwer machen.

Ihr kennt meine Meinung über das Selbstbestimmungsrecht der Völker schon aus anderen Texten. Die Souveränität des Individuum wurde mit Hilfe der Volkssouveränität eingesammelt und der Einzelne wurde zum kleinen Rädchen im Nationenvolk degradiert. Er wurde Staatsangehöriger.

Klamm heimlich wurde aus dem freien Bürger ein Angehöriger ja Höriger des "demokratischen Hofstaates" und das nur, weil mit Heimatgefühlen gespielt wurde.
Sie glauben mir nicht?
Dann forschen Sie der Geschichte des Wortes Staat, Staatsangehöriger doch einmal nach.
Verfassungsgericht ordnet Neuwahlen an

YT-Direkt

Ups das falsche Video Regie das ist doch Ägypten da wo die Pharaonen wohnen und nicht D wie Dummkopf!!!!

Bitte jetzt das richtige Video und vor allem die Schluß-Sequenz beachten:

Kein gültiges Wahlrecht - Ist die momentane Regierung überhaupt legitim?

YT-Direkt


Nun ist es sogar im Mainstream klar gesagt was so absurd erscheint.

Und wer nun immernoch glaubt, wir leben in einer Demokratie, sollte vielleicht mal zu seinem Therapeuten gehen. Zwinkernd

Apropos Staatsangehöriger  -  Wer hat sie eigentlich mal danach gefragt welche politische Ordnung in diesem Land Gültigkeit haben soll?

Ist es nicht so, das Sie das nicht ein einziges Mal erlebt haben?

Und da heißt es "Alle Staatsgewalt geht vom Volk aus". In dem verwirrenden Anfängen der sogenannten modernen Demokratie wurde ja doch nichts anderes gemacht, als die feudalen Strukturen unauffällig auf die Demokratie zu übertragen.
Wie sollte anders die Elite des Bürgertums sonst die Herrschaft übernehmen?
Anarchismus also Herrschaftslosigkeit per Definition ist bäh pfui oder was?
Es hat also doch besondere Gründe, warum der Parlamentarismus ganz im Zeichen britischer Zentralgewalt Vorbild-Charakter für die entstehenden Demokratien wurde.
Wenn auch unverhohlen in Britanien der feudalistische Legitimationsgrund beibehalten wurde, scheint das niemanden zu kratzen.
Feudalismus ist real-existent wenn auch nicht immer direkt spürbar.
Versteckt hinter Begriffen wie Hoheitsrecht, Souveränität, sogar Republik und eben auch Staat oder Staatsangehöriger, wissen wir nichtmal mehr die Zusammenhänge und wähnen uns neutrale Begriffe zu verwenden.
Und der Ausfluß dieses oberflächlichen, geschichtslosen, politischen Handelns oder besser gesagt dieses scheinbaren Diletantismus (wenn ich nur nicht genau wüßte, das dies alles Absicht ist, würde ich es so bezeichnen müssen)  können wir derzeit in der BRD-Lagerverwaltung gut beobachten.

Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
GMD 57: Die Niederlag der Nation oder ist das neue Wahlgesetz kurz vor der Wahl überhaupt legal? Teil 2
Antwort #1 - 15.03.2013 um 06:31:52
Zitieren 
Liebe Leute, wie ich es schon an verschiedenen Stellen geschrieben oder gesagt habe, "
Die werden das Urteil des Bundes-Lagerverwaltungs-Gerichts ignorieren und nicht mal bemerken, das ihnen die Legitimation zur Legislative entzogen wurde.
"

Wir sehen hier, wie undemokratische Verhaltensmuster etabliert wurden, und selbst dieser Wink mit dem Zaunpfahl nicht ausreicht,  um den Regierenden klar zu machen, das nur die Unabhängigkeitserklärung der deutschen Völker und die darauf folgende Konstituierung von Volks-Verfassungen der übrig gebliebene Weg ist, um Legitimation zu erhalten und den Krieg beenden zu können ohne Zwangsfrieden unter der Genehmigungspflicht.
Selbst die Ägypter sind da schlauer als ein Merkel oder ein Steinbrück, die kleben nur an der Macht.

Zu berücksichtigen ist dabei, das in der Unabhängigkeitserklärung bereits die nationalsozialistisch verursachte Gleichschaltung der feudalen Herrschaftsstrukturen und die feudalen Herrschaftsstrukturen selbst für nichtig zu erklären, damit dieses Vorkonstituionelle Recht endlich nach jahrhunderter langer Versklavung abgewickelt werden kann.

Jeder Weg, der nicht sauber zwischen dem alten Herrschaftsrecht, seinen Symbolen und wortmagischen Verdrehungen und dem neu zu errichtenden Recht unterscheidet, wird sich als Chance der Konterrevolution der Eliten herausstellen - muß sich als solcher herausstellen, denn das haben solche Systeme so ansich, sich selbst reparierend und selbsterhaltend.
Egal ob dann wieder Millionen Tote zu beklagen sind.
Aber nicht nur Wort-Magie ist das Übel dieses Unrechtssystems, wie uns der Großmeister des politischen Kabarettes Georg Schramm deutlich vor Augen führen kann:

Herrschaftssprache

YT-Direkt

Wir haben begriffen was Gemeinschaften sind, in der jeder Hinz und Kunz quer treiben kann, ohne sich jemals auf eine Moral festlegen zu müssen und daher nur eine Kumpanei zeitlicher Übereinstimmung beruht, solange also eine Gemeinschaft einen persönlichen Vorteil bringt.
Wir wissen das Vereinigungen bedeuten können, das die Teilnehmer der Vereinigung freien Willens sich für das vereinigende Ziel einsetzen werden und wer seine Rechte kennt und versteht, wer selbst an ihrem Entstehen und gültig Werden teilhaben kann, wird diese Werte auch aus tiefem Herzen verteidigen. Das und genau das wollen die Eliten nun überhaupt nicht oder?

Das ewige Klein Klein - der faule Kompromiss auf unterster Ebene - kann auch nur eine unterste Ebene ausdrücken oder erzeugen.
Dies ist keine Form, die lange Bestand haben kann und den Bewegungen auf der Macht-Ebene hiflos ausgesetzt ist.

Verstehe das doch mal einer da draussen!

Derart große "Gemeinschaften", wie wir sie derzeit als Arena der Konzerne und Banken-Interessen pflegen und hätscheln (Darum heißen die Hätschfonts Zwinkernd und brauchen Rettungspakete ), können keine wirklichen Lösungen erzeugen, sondern nur ständig mehr Einschränkungen. Das lässt sich auch nicht mit neuen Anstrichen verbergen.

Kleine politisch selbstbestimmte Einheiten, die sich vernetzen, sind die einzige mir bekannte Möglichkeit diese Demokratie-Chimäre, die nur Handwerkszeug der Mega-Interessen ist, zu beenden, denn ihr Entstehen haben wir ja nicht verhindert und selbst ihre Illegitimität scheint nur wenige zu stören oder zumindest zu echten Handlungen zu bringen.

Die Frage war "Neues Wahlgesetz kurz vor der Wahl ist das legal?"

Das alte Wahlgesetz und das neue Wahlgesetz wurden als Verfassungwidrig bezeichnet und daher haben alle Abgeordeten ihr Mandat verloren!
Geht das nicht rein in den Schädel der Politiker und des Wahlviehs?

Einzig das Volk kann nun bestimmen wie gewählt wird, denn ein gerade verabschiedetes Wahlgesetz ist nicht legitim zu Stande gekommen.
Die nächste Wahl ist keine Wahl der Regierung, sondern ob wir es zulassen, das diese korrupten, selbstverliebten und soziopatischen Abgeordneten aus sich heraus einfach ein Gesetz beschließen können ohne ein Mandat zu haben.

Wenn das so ist, wenn also die BRD-Bevölkerung einen solchen Umgang mit Recht toleriert, dann haben wir alle das gleiche Recht ohne legitimiert zu sein Gesetze zu schaffen. Oder etwa nicht? Was könnte rechtlich jemanden daran hindern bei einem solchen Präzedenzfall?

Die BRD-Lagerverwaltungs-Exekutive, Legislative und Judikative haben es geschafft die grundlegendsten Werte einer sogenannten Demokratie pervers ins Absurde zu treiben.
Gibt es noch einen Unterschied zwischen Recht und Unrecht? Kann es einen solchen Unterschied im BRD-Recht noch geben?

Ich meine keinen Unterschied mehr erkennen zu können.

Es ist Zeit zu handeln. - ABER...
MANIPULIERT

YT-Direkt


Doch wer soll da handeln, wenn der propagandistische Mainstream die rechtliche Gleichschaltung längst zu einer informellen Gleichschaltung gesteigert hat und die gesteuerte Wahrheitsbewegung den Internationalismus fördernd gelenkte Wut-Abflüsse für das System organisiert?
Gezielt wird die Beschäftigung mit Verschwörungen eingesetzt, um die Menschen vom Handeln abzuhalten und sie in einer Art informellen Aktionismus noch weiter von den realen Problemen abzuspalten.

CSI war gestern - die Internet-Freaks von heute surfen wir doch lieber mal zu den INFOKRIEG-Portalen, um dort die ebenfalls gleichgeschalteten, wenn auch vielfältigeren Informationen abzuzocken, immerhin sind da einige dabei die selbst die Nachrichten der anderen Seite kritisch betrachten können.

Die Vielfalt ist Absicht, denn wenn genug Desinformation existiert, kostet es zu viel Zeit für die Meisten der Sache auf den Grund zu gehen.

Wenn es denn so wäre, mal eben eine Information auf Glaubwürdigkeit zu checken, aber nein inzwischen gibt es Massen an erfundenen Informationen, die in glaubwürdigen Geschichten verteilt im Netz stehen und einen guten Fundus für Legendenbildung liefern.

Die große Schau, das tägliche Polit-Theater mit den politisch korrekten aber deswegen längst nicht weniger gelogenen Informationen verzerrt nicht nur das Urteilsvermögen der BürgerInnen, es verzerrt auch das Urteilsvermögen der Politiker selbst. Gerade das ist ja das besonders Schlimme an der Situation.
Derartige Verzerrungen lassen uns weiter im Hamsterrad unsere Runden drehen.

Also nun klar beantwortet:

Die beiden ersten Wahlgesetze sind und bleiben Grundgesetzwidrig und das Neue Wahlgesetz ist ein Gesetz in einer selbstlegitimierten usurpatorischen politischen Macht-Elite, die mit Hilfe eines Massenwahns gesteuerter "BRD-Bürger" sich weiterhin in der Illusion einer Legitimierung bewegen.

Wer zu einer der nächsten Wahlen hingeht und nicht seinen Personalausweis abgibt anstelle zu wählen ist ein bekennender Sklave der Hintergrund-Firma (IG-Farben) und wer das nicht glaubt soll verdammt nochmal recherchieren und nicht so dumm oder trotzig aus der Wäsche schauen und stottern:

"... aber ich bin doch frei und kann reisen wohin ich will und wählen und bekomme Hartz 4 und so..."

Änderungen finden zwar zuerst im Kopf statt, wenn sie endlich für Wahr genommen werden, aber ohne das eine entsprechende Handlung erfolgt, ist die Sache nichts weiter als das lammentieren eines Alkoholikers, der sich gerade in mit seinem eigenen Leid beschäftigt und sich schwört nur noch Bier und keinen Schnaps mehr zu trinken.

Warum einer nicht aufsteht und was ändert?

Leicht beantwortet, weil er wartet das ein Anderer anfängt.

Und warum er dann nicht mitmacht?

Auch leicht zu beantworten, weil sich das Neue noch nicht bewährt hat.

Also bleibt alles beim Alten, denn die, die sich trauen anzufangen, werden hoffnungslos vom Rest ignoriert, wenn nicht verprügelt durch diese "nassgespritzten Affen", die überall herumlungern und auf Kosten des alten Systems ihr leben unfrei aber bequem fristen nach dem Motto "Könnt doch Schlimmer kommen oder?"

Ich verspreche euch:

Es ist gefährlich frei sein zu wollen.
Wer also das Risiko mag kann sich hier prüfen!

Es ist sehr arbeitsintensiv frei sein zu wollen.
Wer Arbeit nicht scheut, wenn er weiß wofür sie getan werden soll, kann seine Berufung finden.

Es ist langwierig und es wird ein langer Atem gebraucht frei sein zu wollen.
Kurze Erfolge zu erwarten wäre Blauäugigkeit, jedoch besteht bei entsprechendem Einsatz durchaus die Chance manches zu beschleunigen.

Keine blühenden Landschaft in Kürze - keine bequeme Konsumwelt - keine gedankenlose Handlungen - Das ist das Problem, denn wer wertet die Freiheit noch so hoch das alles in Kauf zu nehmen?

Ca. 33 Jahre ist es her das ich ein Lied hörte, das mich magisch auf die Tanzfläche zog. Das einzige Lied das damals mich zum Tanzen brachte und auch heute zuckt es ganz schön in den Beinen.  Durchgedreht
Warum ich dieses Lied ausgerechnet JETZT wiedergefunden habe, wo ich es doch die letzten 20 Jahre nicht hören konnte und es auch nirgends gefunden hatte, ist mir ein Räzel. Jetzt wo ausgerechnet jene Frau, mit der ich dieses Lied hätte tanzen wollen, so weit von mir entfernt ist, nicht nur in Bezug auf den Ort, sondern leider auch in anderen Bezügen, ist das Wiederhören für mich zwar eine zweischneidige Angelegenheit und durch die bittere Realität getrübt, aber dafür kann das Lied überhaupt nichts. Vielleicht, weil ich ihr einmal versprochen habe, das alles gut wird und ich dieses Versprechen bisher nicht einlösen konnte, ist mir dieses Lied eingefallen, so wie ich nicht versprechen kann das alles gut wird, wenn wir die bestehenden Verhältnisse ändern würden - vielleicht ist es das - wer weiß.
Jetzt aber die live-Aufnahme von:
THE BILLY COBHAM / GEORGE DUKE BAND - Hip Pockets (live 1976)

YT-Direkt


Puh da komm ich aber in Schweiß. Das Alter ist nicht zu verleugnen.
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02.06.2013 um 10:38:41 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
GMD 57: Die Niederlag der Nation oder ist das neue Wahlgesetz kurz vor der Wahl überhaupt legal? Teil 3
Antwort #2 - 15.03.2013 um 06:36:21
Zitieren 
Das Alter scheint aber auch bei einigen noch relativ jungen Menschen zuzuschlagen. Hat da tatsächlich nach unserer Erkentnisslage jemand ernsthaft sich zum König krönen lassen. Wenns schee macht...
Nein ernsthaft den feudalen Fake hatten wir doch schonmal beim Fürstentum Germania - nur, ob es diesmal ebenso geregelt ist, das der Fürst (hier der König) sich Kraft Verfassung nicht in die innere Politik einmischen darf, ist eine andere Sache.
Naja für jeden Depp seinen Trottelkönig - wir sind ja tolerant Zwinkernd

Und hier noch ein Stück, das die Musik von heute rund machen wird, denn wir hören und sehen nun John Scofield der ja bei der Billi Cobham - George Duke-Band 1976 der Gitarist war diesmal von 2010, also als "alter Mann" sozusagen mit einem ebenso alt gewordenen genialen Bassisten Steve Swallow, den ich auch schon lange nicht mehr gehört habe und einfach nur sagen kann Esmeralda Spalding wird, obwohl sie schon so wahnsinnig gut ist, noch einen Zahn zulegen müssen, wofür sie ja noch einige Zeit hat Zwinkernd
Hier also:
John Scofield Trio - Chicken Dog

YT-Direkt


Irgendwann einmal muß auch diese Sendung zu Ende gehen und damit auch die junge Hörerschaft auf ihre Kosten kommt noch zwei moderne Songs hinterher geschoben:

Knorkator - Du nich (Live 2011 Stream)

YT-Direkt


Besser kann das Konkurrenz-System eigentlich nicht mehr anhand des Vergleichens aufgezeigt werden. Aber wer denkt schon daran, das der Vergleich durchaus ein wichtiges Teil des Konkurrenzsystem sein kann? na?

Deutlicher wirds dann hier:
Ohrbooten - Alle gegen Alle [HQ]

YT-Direkt


Also wollt ihr wirklich Alle gegen Alle ausspielen?
oder was?

Macht euch nützlich - wie Mr.Infokrieg ja früher mal gesagt hatte

Euer
rasender Reporter

Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
GMD 57: Die Niederlag der Nation oder ist das neue Wahlgesetz kurz vor der Wahl überhaupt legal?
Livevorschau öffnen Livevorschau


Sie können die Größe des Texfeldes ändern indem Sie die Ränder mit der Maus ziehen.
                       
Max. 40000 Zeichen. Noch verfügbar:
Textgröße: pt
Zusatz Optionen verbergen Zusatz Optionen Anzeigen/Verbergen