Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Autismus - Darmbakterien - Propionsäure (Gelesen: 478 mal)
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Autismus - Darmbakterien - Propionsäure
08.08.2012 um 12:27:24
 
Aus einer email erhielt ich folgende Information:

Am 14. 2012 wurde im Fernsehsender Arte um 22 Uhr der Film "Hilfe bei

Autismus?" gesendet.

Anscheinend ist entgegen landläufiger Meinung die überwiegende Anzahl der

autistischen Kinder auf eine sich geänderte Darmflora und nicht auf ein

kaltherziges Verhalten der Mutter zurückzuführen. Kinder die Antibiotika

bekommen haben, haben Autismus entwickelt. Anscheinend haben sich

Chlostridien (schädliche Darmbakterien) bei diesen Kindern entwickelt.

Kinder, die dann ein spezielles Antibiotika gegen diese Chlostridien

bekommen haben, haben sich vorübergehend erholt. Als Nebenprodukt entstand

bei den Kindern Propionsäure.

Ratten, denen man Propionsäure gegeben hat, entwickelten ebenfalls Autismus.

Diese liefen auf Zehenspitzen und hatten keinen natürlichen sozialen

Kontakt. Leider ist in vielen Nahrungsmitteln zur Konservierung E280 drin.

Anscheinend könnte laut diesem Film (oder kann?) Propionsäure den

genetischen Schalter umlegen.

Mit Probiotika können die Probleme einigermaßen in Schach gehalten werden.

Zumindest wurde im Film ein derartiger Fall geschildert. Viele betroffene

Mütter haben eigene Essenskonzepte entwickelt.

Zwischenzeitlich entwickelt jedes 147ste Kind Autismus. Vor 50 Jahren war es

jedes 50000igste Kind.

 

Bei einer Studie teilte man die Kinder in zwei Gruppen. Eine Gruppe bekam

glutenfreie und kaseinfreie Nahrung. Die andere erhielt eine glutenhaltige

und kaseinhaltige Nahrung. Nach gut einem halben Jahr musste die Studie

abgebrochen werden, weil die Gruppe mit der glutenfreien und kaseinfreien

Nahrung sich so gut entwickelte.

 

Der Film kann unter

http://videos.arte.tv/de/videos/hilfe_bei_autismus_die_rolle_der_bakterien-6

739678.html

oder hier angeschaut werden:
Hilfe bei Autismus die Rolle der Bakterien

YT-Direkt

Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1