Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
Seiten: 1 2 3 ... 5
Wasser (Gelesen: 4316 mal)
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Wasser
12.02.2012 um 15:07:59
 
Wasser ist eines der wichtigsten Grundelemente für das Leben wie wir es kennen. Die Forschung über das Wasser ist lange vernachlässigt worden und die Bedeutung dieser Forschung ist inzwischen als äußerst wichtig erkannt worden.

In diesem Thread werden wir Informationen sammeln und zusammenfassen die mit Wasser zu tun haben und eröffnen möchte ich dieses Thema mit einem Vortrag von dem Enkel von Viktor Schauberger der hervorragend in dieses Thema einführt.

Das Geheimnis der Wirbelphänomene in Wasser (Jörg Schauberger)

YT-Direkt


Wir haben natürlich schon Beiträge in diesem Forum, die sich mit dem Wasser beschäftigen. Deshalb hier die Links auf diese Beiträge:
- Wenn das Wasser stirbt, stirbt auch die Gemeinschaft
- Brown`sche Gas

Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Water Makes Money - Wie private Konzerne aus Wasser Geld machen
Antwort #1 - 14.02.2013 um 16:30:21
 
Hier einmal einige Strategische Infos:

Water Makes Money - Wie private Konzerne aus Wasser Geld machen

YT-Direkt


Bereits einmal beim YT gelöscht wegen Copyright-Anspruch der Firma Neue Weltsicht GbR.

Wenn es wieder gelöscht wird bitte ersatz suchen und bescheid sagen
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 26.09.2013 um 21:05:51 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
Sunny_Lady


Alexander Lauterwasser - Wasserklangbilder
Antwort #2 - 15.02.2013 um 17:19:29
 
Die Entstehung von Wasser ist an Rahmenbedingungen geknüpft: Vakuum, Kohlenstoff und Edelmetall. Die Rettung des Wassers hängt von unserem Bewusstsein ab – und der Wiederentdeckung unserer eigenen feinsten Wahrnehmungen.

Nach den Erkenntnissen von Viktor Schauberger & Julius Zoller unterliegt Wasser sowie jede andere Substanz nicht nur einem Wechsel zwischen räumlichen Aggregatszuständen, wie sie unsere Physik kennt, sondern einem „Sphärenwandel“ auch außerhalb stofflicher Dimensionen – basierend auf dem Phänomen von Schwingungen, Polaritäten und deren Zusammenspiel. Wasser entsteht – bei Temperaturen um den Anomaliepunkt (also +4°C) – und es vergeht, je weiter es sich vom Anomaliepunkt entfernt.

Dabei beschränkt sich die Entstehung von Wasser nicht ausschließlich auf den Energiestoffwechsel im Schoße der Erde, wo es aus Quellen hervortritt, sondern findet in jedem abgeschlossenen organischen System statt, das dem planetaren Energiestoffwechsel unterliegt, somit auch im menschlichen Körper (Blutbildung) oder in den Pflanzen (Saftbildung).

Weiters erfordert die Wasserbildung spezielle Rahmenbedingungen: Ein hermetisch abgeschlossenes System unter Ausschluß von Sauerstoff (Vakuum), vergorene Kohlenstoffe oder Fette sowie hochwertige metallische Katalysatoren mit speziellen statischen Ladungszuständen in Form von Spurenelementen (Kupfer, Silber, Gold), um den Entstehungsprozess anzuregen.

Überall dort, wo natürliche Kühlmechanismen anzutreffen sind (dichte Vegetation, Wald, bewaldete Felsen, Kurven in Fließwässern), herrscht kein Wassermangel vor. Und überall dort, wo in das natürliche Kühlsystem der Natur eingegriffen wird – sei es durch Temperatur-, durch Spannungseinflüsse oder beides – verschwindet oder entartet das Wasser.

Das Verständnis oder die Kultivierung des Wassergeheimnisses ist somit auch untrennbar an eine ganzheitliche Sicht der Dinge geknüpft, ein Bewusstsein, das nicht nur die Gesamtheit aller Lebensformen in unser Denken und Handeln mit einbezieht, sondern auch das Vorhandensein unsichtbarer Kräfte und Felder.

In diesem Licht betrachtet erscheinen alte Regeln im Umgang mit den Elementen sehr wohl als tiefe einsichtige Weisheiten, die von einem letzten Rest natürlichen Empfindens früherer Generationen für die feinstoffliche Welt zeugen. Wenn wir von der Rettung des Wassers sprechen, meinen wir somit auch die Wiederentdeckung und Kultivierung verlorengegangener menschlicher Sinne, einem Selbst-Vertrauen in unsere eigenen feinsten Wahrnehmungen.



Alexander Lauterwasser erzeugt in seinen Experimenten etwa:

Schwingende Wassertropfen
       

Wird ein Wassertropfen mit einer Frequenz zwischen 30 und 120 Hertz in Schwingung versetzt, können in Abhängigkeit von Temperatur, Luftdruck, chemischen Zusätzen und vielen anderen Faktoren geometrisch strukturierte, plastische Schwingungsformen entstehen. Aus der starr mechanischen Auf- und Abwärtsbewegung der Trägerplatte macht das Wasser eine rhythmisch schwingende Bewegung, die erst im Film eindrucksvoll erlebbar wird.

...




und

Stehende Wellen
       

Ein rundes Wassergefäß (5-10 cm Durchmesser) wird von unten her durch Sinustöne in Vibration versetzt. Eine senkrecht über der Wasseroberfläche befindliche Lampe läßt die Verteilung der Wellenberge und Wellentäler erkennen, da nur von diesen das Licht wieder nach oben in die Kamera zurückreflektiert wird. Abhängig von der Temperatur, der Wassermenge und anderen Einflußgrößen können bei bestimmten Frequenzen aus der Durchdringung der Wellen sogenannte "stehende Wellen" hervorgehen: die unterschiedlichen Wellenbewegungen stören sich nicht gegenseitig sondern bilden ein einheitlich schwingendes Ganzes. Inmitten des überall vibrierenden Wassers entsteht auf einmal eine übergeordnete ruhende Struktur. Die Ordungsprinzipien solcher Schwingungsfelder können als Bauplan, als Matrix für die verschiedensten Gestaltbildungen dienen.

...


Hier ist noch der Beitrag vom Kulturstudio.

Viel Spass und Erkenntnis! Zwinkernd



Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 16.02.2013 um 02:00:14 von N/V »  
 
IP gespeichert
 
dedi
***
Offline


2+2=4

Beiträge: 379
Re: Wasser
Antwort #3 - 04.03.2013 um 01:13:00
 
Zwecks der besseren Übersicht stelle ich die Doku Chemie im Wasser hier nochmal in besserer Qualität rein.


Die Aussage des Sprechers des Verband der europäischen Pharmaindustrie ab Minute 22 zeigt genau das die wissen was die den Menschen und der Natur antun.


Wasser offenbart Bewusstsein - Mangel als Gewaltursache - Bewusst.tv
Zum Seitenanfang
 

"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen"
Friedrich Schiller
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Mach doch einfach mal die Augen auf: Wasser-Privatisierung
Antwort #4 - 11.03.2013 um 01:15:00
 

Mach doch einfach mal die Augen auf: Wasser-Privatisierung



YT-Direkt


Wenn der Autor dieses sehr guten Beitrages noch die Fakten des BRD-Rechts und seine Legitimation berücksichtigen würde, dann würde es ein echter Top Beitrag sein.

Und wer unsere Arbeit verfolgt wird die Lösung schon in Gedanken durchspielen können.

Der Staat darf kein Geschäft mehr sein!

Vielleicht sollte jeder der Noch-BRD-Menschen seinem Abgeordneten oder seiner Abgeordneten mal auf die Füße treten und ihm das Abstimmungsverhalten um die Ohren schlagen
Schaut es euch selbst an: http://www.bundestag.de/bundestag/plenum/abstimmung/grafik/index.jsp?id=213&amp%...
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Bolivien hat Wasserkrieg gewonnen
Antwort #5 - 01.04.2013 um 15:21:01
 
Bolivien hat Wasserkrieg gewonnen

yt-direkt
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Wassergedächtnis
Antwort #6 - 03.07.2013 um 17:14:44
 
In diesem Beitrag werde ich jetzt mal ne Menge Infos bezüglich des Wassergedächtnis sammeln.

Ich fang gleich mal mit einem für den Beweis des Wassergedächnis negativen Bericht an(Es soll mir keiner nachsagen ich wäre auf einem Auge blind Zwinkernd )
- Die Zeit online: Verdünnte WahrheitHat Wasser ein Gedächtnis? Der Streit darum tobt seit Jahren. Es winkt eine Million Dollar.
1988 - Immunologe Jacques Benveniste, Abteilungsleiter des staatlichen französischen Instituts Inserm - Versuche mit hoch verdünnten Flüssigkeiten.
- Nature-  Chefredakteur John Maddox mit dem Zauberkünstler James Randi und dem Fälschungsexperten Walter Stewart können die Ergebnisse nicht bestätigen
- 1992 wird Benvenistes Abteilung im Inserm geschlossen. Benveniste arbeitet in einem Privatlabor weiter und wendet sich der reinen „molekularen Information“ zu.
Ende 1995 - Nobelpreisträger Georges Charpak: Benvenistes „Wassermanipulationen“ hätten keinerlei Effekt, schreibt der Nobelpreisträger.
- 1997 beauftragt die Zeitung Le Monde  einen Reporter, so lange zu recherchieren, bis der Streit um Benvenistes Versuche endgültig entschieden sei.
Ergebnis: Eric Fottorino zu keinem eindeutigen Schluss: Die Betrugsvorwürfe gegen Benveniste seien nicht eindeutig belegt. Es bleibe die Möglichkeit, dass Benvenistes Behauptungen wahr seien – oder dass er einem Artefakt aufgesessen sei.
- Im Jahr 2001 berichtet die Pharmakologin Madeleine Ennis von der University of Belfast, auch sie habe mit hoch verdünnter Flüssigkeit biologische Wirkungen erzielt.
- Der Magier James Randi, der mittlerweile einen Preis von einer Million Dollar für den Nachweis jeglicher „paranormaler, supernatürlicher oder okkulter“ Kräfte ausgesetzt hat, trommelt gemeinsam mit der BBC-Wissenschaftssendung Horizon renommierte Forscher zusammen und wiederholt unter Aufsicht der Royal Society Ennis’ Versuche. Ergebnis: keinerlei messbare Wirkung.
- Vor einigen Monaten erhielten die Fans des Wassergedächtnisses erneut Auftrieb. Der emeritierte Schweizer Chemiker Louis Rey, ehemals Forschungsdirektor bei Nestlé, will eine Art Erinnerungseffekt in gefrorenem Wasser gesehen haben.
- Diesmal bricht die Kritik schon los, bevor die Ergebnisse in der Zeitschrift Physica A publiziert sind. Der Schweizer habe seine Versuche nicht „blind“ ausgeführt, sondern jeweils genau gewusst, welche Verdünnung er gerade untersuche.

Dr. Masaru Emoto – Wassergedächtnis bei lichtkreis.at

Dr. Masaru Emoto
♥ ☸ Masaru Emoto - Botschaft des Wassers ☸ ♥

YT-Direkt


holografische Speicher - Grundüberlegungen zum Wassergedächtnis

11.April 2001 Hat Wasser ein Gedächtnis? von Helmut Seifert
»Hat Wasser ein Gedächtnis?« Diese Frage stellte sich das Institut für Statik und Dynamik der Luft- und Raumfahrtkonstruktionen, Universität Stuttgart. In einer Studienreihe „Die andere Wissenschaft“, in der schwer nachweisbaren natürlichen Phänomenen mit üblichen Methoden nachgegangen wird, um Aufschluß über ihre Existenz zu erhalten. In diesem Forschungsprojekt war
die Frage, ob Wasser Informationen speichert, indem getrocknete Wassertropfen bei mäßiger Vergrößerung unter dem Mikroskop fotografiert und die Bilder darauf untersucht wurden, ob sich nach einer gezielten Beeinflussung des Wassers die Bilder systematisch veränderten.
http://www.forum-bioenergetik.com/doks/arv_wassergedachtnis.pdf

13.November 2011 GWUP Kein “Wassergedächtnis”
Wie wir es ja von den Skeptikern gewöhnt sind ist ein gewisser Zynismus zwischen den Zeilen nicht zu verbergen.

Auch wenn die Skeptiker und eine Reihe von Wissenschaftlern die der singularitäts-Kosmologie anhängen weiterhin ihre Späße machen weil ihre statische Denkweise es nicht zulässt das auch Bewegung möglichwerweise Informationen speichern kann, wir ja in der gegenwärtigen Welt sogar das Ergebnis dieser gespeicherten Information sind, werde ich weiterhin
Berichte und Informationen in diesem Beitrag bezüglich des Wassergedächtnisses sammeln.
Die Recherche wird also noch fortgesetzt!
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 02.10.2013 um 11:06:36 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
M.F.S.


Re: Wasser
Antwort #7 - 03.07.2013 um 23:28:43
 

Apropos Einäugig und so. Ich musste dabei gerade an dieses Buch denken:

...

Zitat:
Autorenkommentar

Ein Blick hinter die Kulissen unserer Gesellschaft
An Hand eigener Erfahrungen werden die Tätigkeiten einer Geheimloge an einem Universitätsinstitut beschrieben. Der Autor geht sowohl auf ihre tiefenpsychologischen Manipulationstechniken als auch auf das kulturelle Umfeld ein, das eine unbeachtete Existenz solcher Logen an den Schlüsselstellen der Gesellschaft ermöglicht.

Buchrückseite

"Die Wahrheit ist den Menschen zumutbar."

Ingeborg Bachmann

An einem Universitätsinstitut gelingt es Angehörigen einer Freimaurerloge Studenten, die an der Erstellung von Umweltgutachten mitarbeiten, suggestiv zu beeinflussen. Dabei wird bewußt mit den Fähigkeiten des Wassers Informationen in Form von Strahlung zu empfangen und abzugeben gearbeitet. Diese Psychotechniken werden schon seit Jahrhunderten von Geheimbünden und Priesterkasten geheimgehalten und zur Ausweitung ihrer Macht angewendet. Kriege, Faschismus, Ausbeutung der Natur, Geisteskrankheiten, aber auch Unterdrückung von Frauen, Kindern und gesellschaftlichen Randgruppen sind sichtbare Auswirkungen dieser schwer faßbaren Manipulation.

Das Erkennen jener dynamischen Prozesse des Wassers, die für eine derartige Beeinflussung des Unterbewußtseins mißbraucht werden, führt aber auch zu einem neuen Verständnis der Biosphäre. Als komplexes zusammenhängendes informelles System ist sie einem fühlenden Lebewesen sehr ähnlich. Ein Bewußtmachen dieses äußerst lebendigen Informationsgewebes, das auch durch uns Menschen hindurchgeht, würde uns zu den schöpferischen Kräften der Psyche führen, und zu einem besseren Verständnis von uns selbst beitragen.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Wasser
Antwort #8 - 04.07.2013 um 00:43:13
 
Es ist doch wirklich erstaunlich wieviele verschiedenen Aspekte plötzlich hier zusammen kommen, die bereits vorhanden waren, bevor bei mir die Einschläge bezüglich des "planetaren Wasser-Wesens" kamen.

Es ist deshalb erstaunlich, weil wir ohne wirklich grundlegende Kenntnis gehabt zu haben zum Beispiel das Heimatrecht als ein Menschenrecht und Teil des Menschenrechts auf Wasser erkannten und den Betrug des Herrschaftssystems mit Hilfe des Territorial-Prinzips aufgedeckt haben.

Eins kommt zum Anderen. Jeden den ich damit konfrontiere schaut zuerst oft sehr skeptisch um dann nach wenigen Sätzen das erste "ah ich verstehe" zu äußern.
Bis dann, zwar sich noch an Vorbehalte festhaltend, ein nachdenklicher Mensch weiterzieht.
Ein zwei Tage später dann bei erneuter Ansprache es schon fast für selbstverständlich hält.

Kann der Weg den wir gerade gehen ein falscher Weg sein?

Ich glaube kaum.

Und jetzt schaut mal:
Zitat:
3. Zusatz zu den Briefen an die Völker der Welt in der Fassung 1.0. vom 4.3.2010

Der Planet Erde, gemeinsame Heimat der Menschheit, braucht Friede zwischen den Menschen, der die vielfältigen Fähigkeiten der Individuen ermöglicht.

Artikel 14 - Information

(1) Information gehört Allen.

Artikel 15 - Voraussetzung für Kooperation

(2) Energie muß frei fließen können - sei es geistige oder physikalische; nur so können die Menschen die notwendige Kraft zur Kooperation entfalten.

(6) Jedem Menschen soll ein Kommunikationskanal zur Informations-Kooperation zur Verfügung gestellt werden.

Kommentar zu Abs.2:
Absatz 2 definiert eine weitere Bedingung für Kooperation, dabei wird nur die Lösung erwähnt und nicht das, was die Lösung bisher verhindert. Gemeint ist hier, daß Konkurrenz und das für die Konkurrenz notwendige Abschotten wie Mauern zwischen den Menschen wirkt und daher ein freier Fluß von Energie als Medium der kooperierenden Handlungen versperrt wird. Es darf daraus nicht geschlossen werden, daß immer und überall willkürlich Energie fließt, sondern, da Freiheit mit Verantwortung verbunden ist, nur dort keine Abgrenzungen vorhanden sind, wo die Beteiligten dies verantworten können, um maximale Freiheit zu erreichen.

Absatz 6 ist für die weltweite Basisdemokratie oder Partizipathie eine wesentliche Voraussetzung. Diese Voraussetzung ermöglicht erst eine Vernetzung zum Zwecke der Kooperation und die Beteiligung am politischen Prozess und die Ausbildung der Menschen. Die Forderung des freien Zugangs zu einer weltgemeinsamen Kommunikation ist auch der Schlüssel für einen Frieden, denn wie sollen Konflikte gelöst werden, wenn darüber nicht geredet wird?

Quelle

Jetzt können wir die Kommentare auf eine weitere Basis, dem Wasser, stellen, denn im Grunde hatten wir schon mit freien Energiefluss bereits den richtigen Ansatz  Smiley.

Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Wasser
Antwort #9 - 04.07.2013 um 01:10:16
 
Extraordinary Toroidal Vortices

YT-Direkt
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2 3 ... 5