Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
neuer aktueller Kommentar: Di Fabio Teil1 (Gelesen: 411 mal)
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
neuer aktueller Kommentar: Di Fabio Teil1
09.02.2012 um 11:26:59
 
Übertragen aus dem alten Forum Autor:BerndMatthes vom  09.01.2007, 03:37 [zugriffe:252 ]

Aufmerksam wurde ich auf den FAZ-Artikel durch diesen Beitrag des Tacheles-Forums am 05.01.2006.
Den FAZ-Artikel von Professor Dr. Udo Di Fabio, einem der Richter am Bundesverfassungsgericht, sehe ich als eine Art Grundsatz-"Diskussion" an, weil anscheinend meine Vorstellung von Freiheit, Gerechtigkeit, Würde, Individuum von den Vorstellungen von nun schon zwei Richtern abweicht. Dabei meine ich, das ich fester auf dem Boden der freiheitlich demokratischen Grundordnung stehe, als diese Professoren. Ob das tatsächlich der Fall ist kann ich nicht sagen. Vielleicht können fachlich kundige Leser mir überzeugend darlegen, das ich falsch liege und räumen meine Irrtümer aus. Sollte ich aber nicht irren, dann halte ich es für legitim in einer Demokratie, das Bürger sich das ihnen zustehende Recht herausnehmen, ihre Meinung zu vertreten, ohne sofort in den Verdacht zu geraten, verfassungswidrige Gedanken zu äußern.
Andererseits hat eine Person, die am höchsten Gericht tätig ist ihre Worte sehr sorgfältig abzuwägen, weil sie als Leitbild dienen.
Eigentlich ist das unfair, deshalb bemühe ich mich selbst auch die Bedeutung der Worte tief zu erfassen.
Ich werde der FAZ eine Nachricht zukommen lassen, die Sie dem Herrn Richter weiterleiten soll und bin bereit eine Erwiderung ebenfalls hier auf der Milanstation zu veröffentlichen. Ob ich als kleiner Bürger aber überhaupt wahrgenommen werde stelle ich in Frage.

Kommentar zum FAZ-Artikel - - - "Das bedrängte Drittel" des Professors Dr. Udo Di Fabio Teil 1

Bernd Matthes
Modified by BerndMatthes on 09.01.2007, 03:40
Link korrigiert
Modified by BerndMatthes on 16.01.2007, 15:26

Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1