Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Occupy - Das neue Signal - Besser Partizipathie als Signal nehmen (Gelesen: 1561 mal)
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Occupy - Das neue Signal - Besser Partizipathie als Signal nehmen
18.10.2011 um 10:59:11
 
Werte Leserinnen und Leser,

weltweit macht eine "Bewegung" momentan Schlagzeilen in den Massenmedien und eine erhebliche Unruhe in den alternativen Medien. Diese Bewegung unkritisch zu betrachten wäre ein Fehler, deshalb ist es für mich und auch für die Milanstation wichtig Stellung zu beziehen.

Ansich ist eine planetare Bewegung etwas Gutes, wenn es in Form eines dezentralen Netzwerkes geschieht organisiert wird, denn ein solches Netzwerk ist nicht von den Eliten steuerbar.

Um so erstaunlicher ist es nun, das heraus gekommen ist, auf welchem Server eine der wichtigsten und ersten Seiten des Internets plaziert wurde.

Der Honigmann hat dazu ja einen gut recherchierten Artikel gebracht:
Der 15. Oktober 2011 ist von der UNO organisiert worden

Auch andere Websites widmen sich dem Thema:
Fakten sprechen dafür: Occupy Wallstreet und deren deutsche Ableger sind NWO-gesteuert

Mein Kommentar zu deisen Seiten könnt ih da ja lesen. Hier möchte ich aber den Gedanken doch noch etwas ausweiten:
Nehmen wir an, wie es die obigen Autoren tun, die occupy-Bewegung sei initiiert von den Eliten. Die Frage bleibt: "Was machen wir daraus?".

Wenn wir es ignorieren wollten, dann werden einige gerade aufwachende in dieser Bewegung landen und tatsächlich mißbraucht und ferngelenkt.

Wenn wir es nicht ignorieren sondern dagegen sprechen blockieren wir den Drive der gerade begonnen hat und zeigen auf wie leicht eine solche Bewegung auch ausgetrocknet werden kann. Diejenigen, die  jetzt schon immer wieder darauf hinweisen das wir uns nicht ständig bekriegen sollen hätten wiedermal Wasser auf ihren Mühlen.

Wie oft haben die Eliten Erfindungen und soziale Bewegung, die sie nicht initiiert haben, für sich vereinnahmt oder in die Richtungen gelenkt, die sie vorgeben?
Drehen wir doch mal den Spieß um und nutzen ihre Initiative, okkupieren also deren Beginn und in einem Netzwerk unabhängiger und selbstbestimmter Gruppen. Stellen wir die Systemfragen in einer Form, die die Eliten nicht berücksichtigen können.

Was wäre dann?

Netzwerke sind nicht steuerbar! Das wissen die Manager und wehren sich gegen diese Form der Organisation, wo es nur geht. Manager wollen von oben kontrollieren.

Also, gut das einige herausgefunden haben wer hinter der Initiierung von occupy steht, aber jetzt kommt es auf uns an, was wir daraus machen und ob wir uns das Werkzeug der weltweiten Vernetzung aus der Hand nehmen lassen durch den geschickten Handstreich eine ansich gute Sache, nämlich die weltweite Vernetzung des Widerstandes, durch die Eliten per Initiierung und daher einem Generalverdacht aussetzend zur Luftnummer zu machen.
Wenn den Eliten schon so viel zugetraut wird, dann sollte auch diese verdoppelte Strategie verstanden werden.
Wenn die Eliten wissen, das ein solches Netzwerk für sie gefährlich werden wird, dann initiieren sie es selbst und hinterlassen Spuren, damit es entdeckt wird. So ist der Keim der Zerstörung der Bewegung bereits gelegt und sie können sich darauf verlassen, das es kritische Geister gibt, die das entdecken werden. Genialer kann sowas gar nicht gemacht werden.
Selbst die Kritiker sind damit Teil ihrer Strategie.

Aber wenn wir jetzt das richtig machen, wenn wir in AGs die Probleme lösen mit neuen Strukturen und wenn wir so dezentral die Vollverantwortung über die Aktionen übernehmen, uns weiterhin weltweit dabei mit Respekt vor der lokalen Lösung helfen, dann geht der Plan der Eliten nicht auf.

Entscheidend ist dabei die Unterscheidung von Global und Planetar!

Global bedeutet das von einem Ort aus die ganze Welt kontrolliert werden soll. Das ist das Ziel der NWO.

Planetar bedeutet das ein Netzwerk unabhängiger und selbstbestimmter Knoten erzeugt wird und somit ein nicht-hierarchisches System der Kommunikation und konzertierter Handlungen entsteht, das unangreifbar für die Eliten die Verantwortung auf der Erde übernimmt.

Wenn wir diese Unterscheidung etablieren ist es für die Elite nicht mehr so einfach die weltweite Bewegung für sich zu nutzen und das System bewußt zu destabilisieren.

Der Bürgerkrieg ist unvermeidlich! Die Frage ist nur wer den Zeitpunkt und den Ort bestimmt.

Denn wer das bestimmen kann und wer die entsprechenden Strukturen im Vorfeld aufbauen konnte, der setzt in dem Chaosübergang auch die neuen Ordner.

Diesmal können WIR das, WENN WIR DAS WOLLEN.

Und daher ist es nun wichtig bewußt neue Worte zur Abgrenzung von alten Strukturen zu etablieren.

Statt global sagen wir planetar.

Statt Demokratie (Vertreter-Herrschaft) sagen wir Partizipathie (aus: Partizipation und Sympathie)

Leider haben das eine Menge der Aktivisten noch immer nicht begriffen, denn es geht hier darum das mit Hilfe der Wort-Magie die Menschen über die Ziele der Begriffe nicht mehr nachdenken.
Gewohnheiten werden genutzt selbst gegen der eigenen Erfahrung wird z.B. der Begriff Demokratie als ein positiver Begriff gesehen obwohl die Praxis uns das Gegenteil zeigt. Mit einem Zusatz wie "echte" oder "direkte" Demokratie wird die Sache nicht geheilt.

"Scheisse in Vasen gefüllt stinkt genauso wie vorher" Zwinkernd

Und die Unlogik im Falle von "Direkte Demokratie" ist doch so offenkundig das eigentlich jeder aufmerksame  Mensch darüber stolpern müßte.

Wenn Demokratie Vertreter-Herrschaft ist, dann kann es keine Direkte Demokratie geben.

Warum sage ich Vertreter-Herrschaft?

Weil Demos das besitzende Stadtvolk war und nicht das Ganze Volk!!!

Die eingebildete Vorstellung, das alle bei einer Direkten Demokratie mitmachen können ist nur ein Traum. Wer hier aufwacht müßte sofort merken das dieser Begriff irreführend ist.

So können die Eliten uns steuern über die Worte, weil diese vorausberechenbare Assoziationen bilden im Gehirn und an diese Andockstellen dann ganz andere "Sachzwänge" geknüpft werden können.

Kratie bedeutet Herrschaft. Selbst wenn wir annehmen das Demos Volk hieße dann bedeutet dies doch das das Volk zum Herrn wird. Was oder wen beherrscht denn nun das Volk, wenn im Volk selbst alle Menschen drin sind?

Wie leicht die Menschen sich über solche Begriffe in das Land Absurdistan führen lassen sehen wir in dieser Bewegung an den Worten.

Leute denkt doch tiefer nach was ihr überhaupt für Worte verwendet.

Warum machen wir nicht aus der occupy-Bewegung eine Parthizipatie Bewegung?

Deshalb distanziert ich mich von der occupy-Bewegung und starte zugleich die Partizipathie-Bewegung und ich denke das gilt für die meisten wenn nicht alle die mit der Milanstation zu tun haben.

Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
TheTrueAssociation
*
Offline


EIN PESSIMIST IST EIN
ERFAHRENDER OPTIMIST!

Beiträge: 30
Berlin
Re: Occupy - Das neue Signal - Besser Partizipathie als Signal nehmen
Antwort #1 - 18.10.2011 um 17:55:56
 
danke bernd
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Occupy - Das neue Signal - Besser Partizipathie als Signal nehmen
Antwort #2 - 19.10.2011 um 15:19:28
 
Keine Ursache Smiley

Aber nicht das meine Distanzierung falsch verstanden wird. Die Bewegung ansich ist sehr wichtig. Und sie soll weitergehen,aber sie soll bewußt von den Teilnehmenden in Vollverantwortung getragen werden und jeder Versuch sie zu vereinnahmen für die Zwecke der NWO soll unterbunden werden.
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Occupy - Das neue Signal - Besser Partizipathie als Signal nehmen
Antwort #3 - 20.10.2011 um 10:08:14
 
Eigentlich ist es doch genial das die occupy-Bewegung angeblich gesteuert sei von der UN, denn wenn jetzt die Sache schief geht können wir immer sagen das es eben keine echte Bewegung von unten war Zwinkernd

Wir haben nichts zu verlieren.

Also können wir jetzt ohne jeglichen Erfolgszwang loslegen hihi
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Occupy - Das neue Signal - Besser Partizipathie als Signal nehmen
Antwort #4 - 21.10.2011 um 15:48:41
 
Naja, nicht ganz ohne Erfolgszwang wie ich inzwischen festellen muß, früher als vermutlich geplant mußten die NWOler nachlegen um die Bewegung der Menschen in ihrem Sinne zu "kontrollieren" oder zu lenken.

Näheres dazu propagandafront: occupy-wall-street fordert Weltregierung unter Schirmherrschaft der Vereinten Nationen
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Occupy - Das neue Signal - Besser Partizipathie als Signal nehmen
Antwort #5 - 24.10.2011 um 12:13:15
 
Wie wir in der folgenden Nachrichtensendung hören ist ein weiterer Verdacht auf die occupy-Bewegung gefallen.
"Occupy Wall Street: Von ägyptischem Agitator gesteuert"
21.10.2011 | KOPP Nachrichten mit Eva Herman

YT-Direkt


Es ist also sehr wichtig, das genau differenziert wird und das Übernahme-Versuche geoutet werden damit die anderen Bewegten nicht in falschen Verdacht geraten. Außerdem sollte es den "echten" Bewegten ein Anliegen sein die schon angedeuteten verbalen Differenzierungen durchzuführen.

Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1