Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
GMD 51: Hintergründe sind die Abgründe die hinter den Gründen stehen (Gelesen: 1725 mal)
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
GMD 51: Hintergründe sind die Abgründe die hinter den Gründen stehen
12.04.2011 um 13:42:40
Zitieren 
Guten Morgäää...ään Deutschlaaaaand!


In der heutigen virtuellen Radiosendung beschäftigen wir uns mit den Abgründen hinter den Gründen, schließlich ist es in der illusionären Welt, in der wir uns als Sklaven der selben befinden, nicht einfach jedem hingehaltenen Zuckerbrot zu widerstehen und die Peitsche rechtzeitig zu erkennen.

Schneller als die meisten Menschen glauben können, werden sie in Angelegenheiten verstrickt, die sie nicht erwartet haben. Es liegt daran, das wir schon lange uns nach soetwas wie Frieden und Freiheit sehnen und jeden Strohhalm ergreifen, der uns diesen Zielen näher zu bringen verspricht. Ein Ausdruck der Verzweiflung ist hier durchaus zu spüren und daher ist es sehr verständlich, das viele in die Irre geführt werden.

Wir unterliegen oft Irrtümern und sollten uns fragen, was macht uns so bereit diesen Irrtümern aufzusitzen.

Sind z.B. Freiheit und Sicherheit gleichzeitig erreichbar?

Denken Sie mal drüber nach!


Eagle Eye - Ausser Kontrolle - Trailer - deutsch

YT-Direkt

Und hier einen Direktlink, weil ich den nicht einbinden konnte: Internetüberwachung

Vermutlich denken jetzt einige "das ist doch nur ein Film" - Jaaa aber dieser Film zeigt uns eine versteckte Gegenwart. Wir werden durch solche Filme an eine Vollkontrollierte Welt gewöhnt. Es ist Absicht das sie glauben "Das ist nur ein Film" weil sie dann alle tatsächlichen Übereinstimmungen nit der Wirklichkeit als Fil-Erinnerung bewerten und ihre Realität verweigern.
Andersherum ist natürlich auch die Wertung möglich das Menschen die sehr empfänglich für induzierte Angst sind einen solchen Filmbeitrag als Auslöser ihrer persönlichen Paranoika benutzen und nun auffällig werdend leichter kontrollierbar werden. Diese überlasteten Menschen wären in der Lage das System zu durchschauen, aber sie werden wiederum in eine Angstneurose geleitet sodaß sie unglaubwürdig daher nicht Massenwirksam werden.

Wenn wir diese Angelegenheit eher nüchtern betrachten können wir weder paranoisch reagieren noch ignorierend. Wir wären in der Lage auf dem schmalen Grad der Vernunft zu gehen und jedem Versuch der Rechte-Einschränkung die Durchsetzung verweigern. Aber als Sklave können wir eigentlich nichts verweigern. Wir haben nicht das Recht dazu uns zu verweigern, wenn wir nicht die Revolution riskieren wollen.

Wie aber wollen wir uns den tatsächlichen Problemlagen stellen die unsere Gesellschaft also unsere Zeitgenossen bereits durch unterlassen zugestimmt haben und die bereits installiert sind?

Doch erstmal etwas Musik zum Thema:

Fahnenflucht - Insel Freiheit [HQ]

YT-Direkt


Das interessante am jetzigen Sklavensystem, was allgemein als Gesellschaft bezeichnet wird, ist, das sehr sehr viele Menschen glauben, sie wären frei und könnten ihr Leben bestimmen.

Also sie wähnen sich in einer Freiheit, die sie nicht haben, sie glauben natürliche Menschen zu sein, aber sind dann doch eigentlich Sachobjekte die einfach verwaltet werden. Da aber die Leine sehr lang ist mit der die Sklaven geführt werden und die Einbildungskraft der Menschen wiederum sehr stark ist können leicht derartige Illusionen aufgebaut werden.
Merken tun diese Menschen erst etwas von den Fesseln, wenn sie an das Ende der Leine geraten.
Damit das nicht passiert gibt es ein umfangreiches Training was wir von Kindesbeinen von der Herrschaft geliefert bekommen und was die Menschen auswählt, die konform zum System handeln und die, die besser verdummt werden, damit sie ihre kritische Haltung nicht ausleben dürfen.
Wer trotz dieser Tortur der Selektion seine Vernunft und vor allem seine Freiheitsgedanken im Angesicht der vielen Fesseln bewahren kann und dabei den Mut nicht verliert sich für die Freiheit einzusetzen, der wird für die Herrschaft gefährlich.

Wenn wir also meinen innerhalb der etablierten, also durch strukturelle und direkte Gewalt durchgesetztem Herrschafts-System, etwas politisch bewegen zu können, so wird das nur soweit zugelassen wie es die Herrschaft nicht gefährdet. Das beruhigt natürlich einige Leute weil sie glauben etwas tun zu können. Dabei wird von Generation zu Generation der Anspruch auf Veränderung immer geringer. Es gab Zeiten wo Demonstrationen solange gingen bis das politische Ziel erreicht war und wenn es notwendig war die nächste Eskalationsstufe z.B. zu Streiken wurde das durchgezogen. Heute feiern die Leute ja schon wenn sie es geschafft haben überhaupt eine Demonstration auf die Reihe bekommen zu haben.
Für alte Haasen ist das natürlich ziemlich lächerlich.

Ah ich höre gerade aus der Regie wir können jetzt zur Sendung "Nachrichten aus dem schwarzen Loch" rüberschalten. Dort erfahren sie etwas über Atom-Wirbel oder war das Wirbel umd das Atom - Naja sie werden schon sehen.

YT-Direkt

Wir haben hier gesehen wie es einen Grund gibt - nämlich den Hunger nach Energie - und wie hinter diesem Grund ein Abgrund von Menschenverachtung versteckt wird, der nahezu absurd aufzeigt in welche generationsübergreifende Abhängigkeiten wir verstrickt werden.

Verkauft wurde uns die Atom-Energie als Billig, sicher und unerschöpflich. Fakt, ist das sie keineswegs sicher ist wie wir es nun zum wiederholten Male erleben durften. Weitehin ist Fakt das sie auch nicht billig ist wenn die sozialisierten Kosten in der tatsächlichen Bilanz einbezogen würden. Und unerschöpflich ist sie auch nicht sobald sie erkennen unter welchen Bedingungen der Brennstoff gewonnen wird.

Wie konnte es passieren, das eine solche Technologie derartigen Einfluß auf unsere Gesellschaft gewinnen konnte?
Wie es bei vielen Technologien ebenso zu beobachten ist, spielen auch bei der Kern-Technologie mehrere Faktoren eine Rolle. Versetzen sie sich dabei mal in die Lage eines der Konzern-Herrscher um zu verstehen wie das funktioniert.

Was sie können das nicht? - Sie sind nicht in der Lage dazu derart unvernünftig und gierig zu denken?

Ich verstehe - Was soll ich tun?

Ah vielleicht wiedermal die Zeitmaschine anwerfen oder den Fern-Hypnose-Gedanken-Skanner - ja das ist diesmal vermutlich die bessere Technologie.

Moment!

[Klick, klick,klick, ssssrrrrrr]

Erstmal ansgeschalten das Teil

[ssssrrrrrr...]

Jetzt den Namen eingeben.

[Klick,klick,klick,klick,klick...]

Und den Start-Knopf drücken.

[Klick]

rasender Reporter: Hallo Herr Rockefeller hören sie mich?

r.R.: Hallo?

D.Rockefeller[mit einer monoton klingenden Stimme]: Hier ist David Rockefeller - ja ich höre Sie!

r.R.: Ah sehr gut es hat geklappt. - David, können Sie sich erinnern an die Zeit als es noch nicht so viele Atomkraftwerke gegeben hat sagen wir an die 1950'er Jahre - Wie alt waren Sie da?

D.R.: Ich war 1950 fünfunddreissig Jahre alt.

r.R.: O.K. David Als Welbankier haben Sie immer großen Einfluß auf das Weltgeschehen gehabt. Was hätten Sie getan um eine Technologie wie die Kernenergie durchzusetzen?

D.R.: Die Kernenergie-Technologie ist ein wichtiges und vielseitiges Mittel um die Welt zu verändern. Es ist immer nur eine Frage gewesen wie sie geschickt eingesetzt wird. Als erstes war nach Hiroshima und Nagasaki eine Weile die Bevölkerung auf der Welt zu beruhigen und dieses für die Bevölkerung schreckliche Ereigniss in Vergessenheit geraten zu lassen. Jedoch erfordert es eine intelligente Strategie um dann mit der Bevölkerung den großen Deal abzuschließen. Es ist doch wohl klar, das eine derart gefährliche Technologie trotz ihrer vielseitigen Vorteile erhebliche Ängste bewirken kann. Diese irrationalen Ängste sind das viel Größere Problem als die Technologie selber. Wenn wir schon auf dem militärischen Sektor und in der Politik es geschafft haben diese Technologie gut zu platzieren, also einmal als unschlagbare Waffe und dann in der Abschreckungs-Politik als Garant für den Frieden zwischen Ost und West, ist der nächste Schritt dann einfacher zu gehen.

r.R.: Haben Sie als Öl-Tycon nicht bedenken gehabt bezüglich dieser Technologie?

D.R.: Anfangs sicherlich, doch man muß immer das Ganze im Blick haben.

r.R.: Sie haben doch bei Professor Hajek studiert und dieser hat die Mont Pelerin Society gegründet. Dort war auch ein Herr Dawn involviert der das sogenannte Eigennutz-Axxiom aufgestellt hatte - ist das für sie relevant?

D.R.: "Noch mehr als von Hayek hat mich übrigens mein Professor Schumpeter geprägt, eine sehr interessante Persönlichkeit."

r.R.: Das kann mensch wohl sagen, wenn ich mal Schumpeter zitieren darf:     „Die Eröffnung neuer, fremder oder einheimischer Märkte und die organisatorische Entwicklung vom Handwerksbetrieb und der Fabrik zu solchen Konzernen wie dem U.S.-Steel illustrieren den gleichen Prozess einer industriellen Mutation – wenn ich diesen biologischen Ausdruck verwenden darf –, der unaufhörlich die Wirtschaftsstruktur von innen heraus revolutioniert² , unaufhörlich die alte Struktur zerstört und unaufhörlich eine neue schafft. Dieser Prozess der „schöpferischen Zerstörung“ ist das für den Kapitalismus wesentliche Faktum. Darin besteht der Kapitalismus und darin muss auch jedes kapitalistische Gebilde leben.“

    „Anm.² Diese Revolutionen sind nicht eigentlich ununterbrochen; sie treten in unsteten Stößen auf, die voneinander durch Spannungen verhältnismäßiger Ruhe getrennt sind. Der Prozess als ganzer verläuft jedoch ununterbrochen – in dem Sinne, dass immer entweder Revolution oder Absorption der Ergebnisse der Revolution im Gange ist; beides zusammen bildet das, was als Konjunkturzyklus bekannt ist.“

r.R.: Können wir also davon ausgehen, das sie diese Theorie der "Schöpferische Zerstörung" folgen?

D.R.: "Wir stehen am Rande einer globalen Transformation. Alles was wir brauchen ist die richtige große Krise und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren."

r.R.: Sie verstehen natürlich die neue Weltrordnung nicht als Verschwörung und meinen damit sicherlich nur im Sinne Schumpeters einen natürlichen Prozess der die Zyklische Konjunktur erklärt. Und es wird sicher nicht ihre Meinung sein das die Gier einiger weniger Mächtige diese Zyklen erst befördern oder?

D.R.: "Gier hat es immer gegeben und wird es immer geben. Das allein ist nicht das Grundproblem der Krise."

r.R.: Natürlich - ich wollte dies auch nicht darauf begrenzen. Dennoch scheint mir die Orientierung der Evolutionären Ökonomie doch eher der Versuch zu sein eine falsche Annahme die etabliert wurde, nämlich das die Selektions- und Mutations-Verfahren der darwinistischen These als Natur-Prinzip aufrecht erhalten wird und durch geeignete Maßnahmen der Bevölkerung nahegebracht wird, es gäbe keinen anderen Weg. So haben bestimmte Leute immer eine Rechtfertigung über Menschenleben und deren Schicksale hinweggehen zu können.

Nach dem alten Heine'schen Motto "Öffentlich predigten sie Wasser und tranken heimlich Wein" kann je nachdem ob mensch nun zur Elite gehört oder nicht unterschiedliche Bewertungen der Situation erfolgen.

D.R.:  Kein Kommentar
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: GMD 51 (Hintergründe sind die Abgründe die hinter den Gründen stehen)
Antwort #1 - 12.04.2011 um 13:42:54
Zitieren 
r.R.: Oh ich glaube unser Fern-Hypnose-Gedanken-Skanner scheint einen Leistungsabfall im sekundären Kühlkreislauf zu haben dann brechen wir lieber mal die Sitzung ab. Ich bedanke mich bei Ihnen David für die aufschlußreichen Antworten und schließen sie jetzt die Augen und wenn ich bis drei gezählt habe und mit dem Finger schnippe machen sie die Augen wieder auf und haben alles was wir besprochen haben vergessen.
1
2
3
[Schnipp]

Puh gerade noch geschafft
[SSSSSRRRRRRRSSSSSSSRRRRR]
[Klick]
[PIIIIIIUUUUUUUUUUJJJJJ]

Beinahe wäre das Gerät durchgebrannt - Regie bitte schicken sie doch bitte mal den Techniker herein. Der soll die Kühlflüssigkeit gleich erneuern.

Werte ZuhörerInnen Liebe Leser,

ja es tun sich Abgründe auf, wenn Sie hinter die Gründe schauen. Und es ist sogar egal auf welcher Ebene Sie das beobachten wollen, ob nun in der Elite oder beim ganz normalen Aktivisten.
Neulich erst wurde ich deswegen angemacht, weil ich versuche darauf acht zu geben das die Menschen freiwillig sich um ihre Rechte kümmern können sollen. Da wurde mir nahe gelegt das doch alle großen Veränderungen oder besser Veränderungen überhaupt nur von wenigen Menschen gemacht würden. Nach näherer Auseinandersetzung wurde zwar spezifischer gesagt es sei eben so das einzelne Menschen jeweils etwas initiiert hätten und die Masse dann erst drauf gesprungen sei auf den fahrenden Zug aber das wichtige seien eben diese initiierenden Menschen.
So ganz kann ich das auch nicht ablehnen, denn da ist wirklich was dran. Ein Mensch kommt auf einen guten Gedanken erzählt ihn anderen und nach einer gewissen Zeit haben viele diesen Gedanken und erst dann kommt Bewegung in die Veränderung, aber es ist etwas anderes wenn mensch aus dieser Beobachtungen dazu tendiert auch ein formales Verwaltungskonstrukt dadurch rechtfertigegen zu wollen. Also das immer bestimmte führende Persönlichkeiten die Handlungsgewalt in sich vereinigen müßten die eigentlich allen Menschen zustünde.
Die normative Kraft des Faktischen mag zwar schwierig zu überwinden zu sein, d.h. wenn halt viele Leute so wenig ausgebildet sind, das sie nicht wissen, das sie jeden Tag mit ihren Unterlassungen ebensoviel Politik machen, wie diejenigen, die große Reden schwingen, aber daraus zu folgern das es immer so bleiben muß.
Zukunftswerkstätten sind ein Mittel die soziale Fantasie der Masse zu wecken und das wissen wir schon einige Zeit. Leider ist es so, das noch viele Menschen erstmal ihre Ego-Trips beenden müssen und der Leidensdruck einer zerstörten Natur einschränkend auf die initiierte egomane Eigennutz-Single-Gesellschaft einwirken muß bevor die Zuckerbrote die uns die Herrschenden hinhalten verweigert werden und die dicke Rückenhaut gewachsen ist die uns vor der Peitsche schützt.
Wir erwachten haben die Aufgabe diese Aufklärung der Massen zu bewirken und somit die Menschen zu befähigen das durch sie hindurch das Recht fließt und zur Obersten Ordnung der selbstbestimmten Gemeinschaft wird.
Ohne also die Vollverantwortung über sein Leben nicht zu erkennen ist es auch für die Erwachten nicht möglich etwas essentielles zu bewirken und dazu gehört die Einsicht das die Freiheit der Wahl des Unterdrückungssystems nicht die wirkliche Freiheit ist.

Zum Abschluß noch etwas Musik

Chaoze One - Freiheit herrscht nicht

YT-Direkt


Euer
rasender Reporter
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: GMD 51: Hintergründe sind die Abgründe die hinter den Gründen stehen
Antwort #2 - 17.04.2011 um 21:08:49
Zitieren 
Drei weitere Playlisten über das Thema Atom möchte ich hier hinzufügen:


Die Atomlüge

YT-Direkt

Uranstory

YT-Direkt

Uranmunition

YT-Direkt

Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.04.2011 um 13:56:32 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: GMD 51: Hintergründe sind die Abgründe die hinter den Gründen stehen
Antwort #3 - 18.04.2011 um 00:15:21
Zitieren 
Und hier eine Dokumentation über die globalen Zusammenhänge. Auch sie zeigt die Abgründe.


The Corporation [deutsche Untertitel]

YT-Direkt



Meet Your Strawman (deutsche Untertitel)

YT-Direkt
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 18.04.2011 um 13:58:50 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: GMD 51: Hintergründe sind die Abgründe die hinter den Gründen stehen
Antwort #4 - 18.04.2011 um 14:37:06
Zitieren 
Das Öl Zeitalter Fakten und Hintergründe

YT-Direkt

Monsanto mit Gift und Genen

YT-Direkt

Big Pharma big bucks

YT-Direkt

Das Pharma Kartell

YT-Direkt


Und so kommen wir da wieder raus:

Der grüne Planet - Die Boykott-Methode

YT-Direkt
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: GMD 51: Hintergründe sind die Abgründe die hinter den Gründen stehen
Antwort #5 - 09.05.2011 um 00:22:36
Zitieren 
"Biblis ist sicher - und der Mond ist eine Gurke"

YT-Direkt


Und hier ein Spielfilm der das oben enthalte Szenario als Thema beinhaltet:
Änderung:
Sorry der Spielfilm ist schon wieder weg, deshalb habe ich in die entsprechende Playlist eine andere Doku eingebaut

Die Wolke

YT-Direkt


Damit niemand mehr sagen kann er oder sie hätte von nichts gewußt!
Zum Seitenanfang
« Zuletzt geändert: 13.01.2012 um 08:59:00 von freierMilan »  

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: GMD 51: Hintergründe sind die Abgründe die hinter den Gründen stehen
Antwort #6 - 13.01.2012 um 09:00:37
Zitieren 
Die Beendigung der Kernkraft Technologie ist ein wesentlicher Schritt zur Befriedung der Menschheit.
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
GMD 51: Hintergründe sind die Abgründe die hinter den Gründen stehen
Livevorschau öffnen Livevorschau


Sie können die Größe des Texfeldes ändern indem Sie die Ränder mit der Maus ziehen.
                       
Max. 40000 Zeichen. Noch verfügbar:
Textgröße: pt
Zusatz Optionen verbergen Zusatz Optionen Anzeigen/Verbergen