Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Das Event des Jahres: Sand für die Sahara (Gelesen: 434 mal)
MLandgrafRoos


Das Event des Jahres: Sand für die Sahara
24.05.2010 um 00:21:24
 
Aus dem alten Forum übertragen mit angehängter Fortsetzung:

Zitat:
JoeMilano

19.04.2007, 15:43

Hallo Zboot-Fans,

nachdem wir bereits eine Mordrohung erhalten haben und x Anrufe und y E-Mails, wollen wir nun über
den Event des Jahres
berichten. Wir werden die ganze Zeit, solange der Event eben dauert, über dieses erregende Ereignis berichten. Sogar unseren wichtigsten Korrespondenten haben wir in die Wüste geschickt! Aber schaut selbst in der neuen Rubrik "schwarze Füße" und verfolgt den Event des Jahres: Sand für die Sahara

Keine Gnade für die, die uns das Leben stehlen.


Zitat:
Conradi

20.04.2007, 09:02

Yeeeaaahhh!! Gaaanz wichtiges Ereignis. So wie Knut - ganz Deutschland bibbert mit.

Und montags bzw. dienstags wurde auf RTL gezeigt, wie Vera (vom Montag) einer Familie zu einem neuen Heim verhalf - strahlende Augen. Beweis dafür, wie sehr Deutschland sozial ist. Wenn einer normalen Familie schon geholfen wird - zugegeben einem Rollifahrer - isses selbstredend sicher so, daß bedürftigen Personen, die ganz mittellos dastehen, wie das Baby in Ludwigshafen samt der Mutter, erst recht geholfen werden würde. Und jüngst der Fall des ersten Hungertoten von Hartz4 samt der unterernährten Mutter, wo es sich auch nur um Stunden gehandelt hätte, bevor auch sie... Selbstverständlich sind dies alles nur Hrngespinste und Märchen und kommen in einem Deutschland, wo normalen Familien Hilfe zu Teil wird und um ein Eisbärbaby (Knut) gebibbert wird, nicht vor

...

Morddrohung echt oder auch Ulk?

mfg Conradi

Änderung:
Ich mochte ein Eisbär sein...
Modified by Conradi on 20.04.2007, 09:04


Zitat:
deraegypter

25.04.2007, 18:34

Nö, Conradi! Die Morddrohung ist ernst gemeint und echt. Ich habe sie auch gelesen und finde sie neben der Tatsache, daß sie vor Sprach- und Rechtschreibfehlern strotzt, ziemlich geschmacklos. Sie ist aber nicht die erste Drohung insgesamt und sicher schon die vierte Morddrohung, wobei die ersten Drohungen insgesamt nur an mich bzw. meine Familie und Freunde gerichtet waren. Jetzt hat offensichtlich auch Bernd eine abbekommen...

Nach der letzten Einstellung im Uboot über aktuelle Namen und Daten und wer mit wem welche Geschäfte usw. macht, fühlten sich wohl wieder ein paar kriminelle Schleimscheisser angesprochen und dringend genötigt, ihren unqualifizierten Senf in Form lächerlicher Äußerungen abzugeben. Wenn diese Jungs ihre Dokumente der Birtlerbehörde in den Foren wiederfinden werden, dann wollen wir wetten, daß sie heftig anfangen werden zu rennen, wenn schon jetzt die leiseste Äußerung der Wahrheit so heftige Reaktionen auslöst. Das tut sie ja nun in Wirklichkeit schon einige Jahre. Ich werde aber nicht locker lassen und noch viel tiefer weiter graben, als den komischen Vögeln lieb sein dürfte. Wo Nachrichtendienste im Rotlichtgeschehen komplett abticken, weil die Herrschenden am laufenden Band fremd vögeln müssen usw., sich außerdem zu kriminellsten Geschäften hinreißen lassen über die Leichen von selbst kleinen Kindern, ist Schweigen komplett und völlig fehl am Platze. Diese Oberidioten werden mich noch höchst persönlich kennen lernen...

Es gab einen Richter namens Hartmann in Gifhorn, der bei einer gefakten Geschichte, die es ganz offensichtlich sein mußte, weil es aberdutzende von Zeugen gegeben hatte und anderen Beweislagen für das in den Raum gestellte Geschehen im Gegenteil, der vor Zeugen sogar sagte, ich solle mich aus diesen Dingen und Geschäften heraushalten...

Beschreiten wir doch alle zusammen lieber den zukünftigen Weg der wirklichen und wahrhaftigen Demokratie und kostet das auch noch immer das eine oder andere Leben. Vor diesen Lächerlichkeiten in persona machen wir uns  doch nicht ins Hemd und lassen uns womöglich noch einschüchtern...?...! Sie werden ihr Gesicht verlieren und noch sehr viel mehr. Dazu tragen sie selbst am allerbesten und immer wieder bei und das genießen wir auch von Wolke 817, wenn es sein muß. Ich bin dabei und gehe voran und stetig mit wachsender Begeisterung. Du hast ja gar keine Ahnung, wie viel Freude und Spaß ich Dank dieser Blödmänner gerade in den letzten Jahren hatte... Ich war von einer Lachsalve in die nächste verfallen und muß ganz ehrlich sagen, die dummen Gesichter bei Veröffentlichung der gesamten Geschichte unter Untermauerung durch die entsprechenden und unwiderlegbaren Beweise, wie da sind z. B. die einen oder anderen Schreiben, Zeugen und deren Aussagen, Terminkalender und Tagebucheintragungen... Sogar Fotos... Junge, Junge! Das ist der größte Spaß meines Lebens! Und: führt der dann auch noch zu meinem Gelebten und Bernds Gewollten, von dem sich ja immer mehr selbst überzeugend unter Zustimmung geäußert haben... UM SO BESSER!

Sicher ist übrigens auch, daß es noch ganz viele Menschen nebenher gibt, die zu den eingestellten Beiträgen bei Uboot sicher auch unbewußt und nicht wissend bei genauerer Betrachtung und Erklärung der Hintergründe das Eine und Andere aufklärend beitragen können. Ich habe die Erfahrung gleich mehrfach gemacht, daß es Menschen gibt, die so viele Kleinigkeiten am Rande mitbekommen haben, die sie persönlich als völlig unwichtig und nichtssagend ansehen. Plötzlich auf die Hintergründe aufmerksam gemacht worden und ein paar Zusammenhänge in wirklichem Licht dargestellt bekommen, sagen sie meistens ganz erstaunt, aber ja, sie hätten das ja eigentlich gleich verstehen und sehen müssen, daß ihnen von den wenigen Mächtigen etwas vorgemacht wird, was nicht den Tatsachen entspricht. Plötzlich fallen ihnen die Schuppen von den Augen, wie anderen aus den Haaren...

Änderung:
DAS ist ein wirklich wohltuendes und sehr gutes Gefühl und entschädigt für so viele Dinge ganz außerordentlich!

Modified by deraegypter on 21.07.2009, 23:33


Einst begann der Wahnsinn mit einem Eimer Sand, der die gesamte Nachrichtenwelt und Nachrichtendienstewelt aus den Fugen zu geraten lassen schien. Tatsächlich hatte man mehrere Vorgänge zur Tarnung gleichzeitig gestartet, so daß die Aufmerksamkeit beliebig gesteuert und gelenkt werden konnte. Während unzählige Spezialmagnete in Küchengeräten ihren Weg in die Kinderzimmer von Gören völlig durchgeknallter Antiautoritätsfreaks fanden, beobachtete man die Aktion Grünfrieden, Sand für die Sahara. Jetzt ist der Sand in der Sahara und niemand bemerkte die Transporte von Siliziumwaffen, die in unmittelbarer Nähe auf Wüstenschiffen zu ihren Zielgebieten gelangten.

Gleichzeitig forschte man in den Pyramiden von Gizeh, direkt im Zentrum unterhalb der Spitzen, empirisch nach den physikalischen Eigenschaften von umgedrehten Kreuzen.

Zitat:
Schon sehr früh machte man die Beobachtung, dass umgedrehte Kreuze sich grundsätzlich in einem niedrigeren Energiezustand befinden, woraus das 1. Axiom der okkulten Physik hergeleitet wurde:

    (I) Jedes Kreuz strebt grundsätzlich den umgedrehten Zustand an.

Zunächst versuchte man diese Beobachtung mit den Methoden der klassischen Physik zu erklären. Allerdings konnte allein durch die potentielle Gravitationsenergie nicht die gigantische energetische Differenz zwischen umgedrehten und normalen Kreuzen erklärt werden.


Das führt uns sodann in abgelegene Gebiete, die auch Abdul quer kahnte, sofern es die Flußverbindungen zuließen, jedoch nur mit mäßigem Erfolg, allerdings nicht ganz unerkannt. Seither ist das fliegende Auge sein ständiger Begleiter geworden.

Das war wieder einmal deraegypter für Sie mit wüsten Nachrichten für die Wüstennachrichten.

Es gibt schon selten dämliche Kamele...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1