Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Kampfansage und Outings! (Gelesen: 513 mal)
MLandgrafRoos


Kampfansage und Outings!
11.05.2010 um 13:14:15
 
Übertragen aus dem alten Forum aus dem ehemaligen Thread:

Der Aegypter ist zurück, sorgt erneut für Wirbel!


Zitat:
deraegypter

10.09.2007, 18:27
510

Kampfansage!


...

Zur Nominalisierung ins Konzept der Partizipation folgende Bemerkung von mir an vorderster Front:

Die entscheidende, literarische Epoche der Aufklärung wurde in Deutschland verschmäht und verkannt. Sie wurde der Kenntnis der kommenden Generationen mit System entzogen. Die hierzulande betriebene Literaturgeschichte hat den systematischen Kurzschluß zwischen der Lebenspraxis der Menschen und dem Wissen verursacht.

Vorbildlich galt Frankreich in vielen Dingen und zuletzt als Nation der Aufklärung! Marx und Lenin waren zwar große, daraus hervorgegangene Nachfolger, aber eben auch nicht perfekt! Leider haben die Franzosen den Weg des Dollars gewählt! Es bleibt zu hoffen, daß sie wieder aufwachen...

Dadurch ergibt sich die Verpflichtung zur Enttarnung solcher verfälschenden Methoden und Traditionen des Wissens für unsere nationale Kultur! Wir müssen das erzwingen, um damit den verschütteten Zugang zu den lebendigen Quellen der wahren und bleibenden Werte der Menschen gewinnen (!) zu können.

Insoweit lebe der totale, gewaltfreie Kampf zur Aufwertung der neuen Demokratie in jeder Hinsicht! Es lebe die neue Staatsgründung und das Ende der allgemeinen Nominalisierung aller Nationen! Re-Education nutzt nur der selbsternannten Elite und führt zur völligen Versklavung jedes einzelnen Menschen.


Zitat:
Conradi

28.09.2007, 13:28

Huch!

Ein Ajax weißer Wirbelwind...

Weißt Du, daß wir's schwer haben werden?
Davon geh' ich nämlich mal aus - wenn ich mich täusche, um so besser.

Gruß Conradi


Zitat:
BerndMatthes

28.09.2007, 13:50

Siehe Birma.

BbB


Zitat:
deraegypter

30.09.2007, 09:42

Lasst die Höllenhunde wirbeln... Smiley Was die können, können wir viel besser, egal, wie schwer es wird! ...


Zitat:
BerndMatthes

01.10.2007, 05:32

Na, ja... Mir wär's schon angenehmer, es würden einfach mal ein paar mehr aufwachen und aktiv die notwendigen Schritte unternehmen, anstatt vor allem immer zuerst zu fragen: "lohnt sich das?", was ja eh nur Ausdruck einer Krämerseele sein kann - "lohnt sich das... pffff". Dabei machen wir hier was Neues, was Nie-Da-Gewesenes. Wie sollen wir wissen, was dabei heraus kommt. Wenn wir's wüßten, wär's doch nicht neu, oder?

BbB


Zitat:
deraegypter

01.10.2007, 09:38

Die Frage: "Looohnt sich das?" ist eine berechtigte Frage, die bei dem Einen dem Konkurrenzdenken zuzuordnen ist und bei dem Anderen sicherlich eher der eigentlichen Frage: "Wohin führt uns das?"

Das ist aber letztlich jedem selbst überlassen! Beide Gedankenrichtungen sind nicht zu Ende zu denken, weil es richtig ist, daß Neues auf allen Seiten im Gedankenspiel nach allen Seiten offen ist und sein wird, weshalb wir alle erst hinterher wissen können, was bei Neu-Erstrebtem raus kommt.

Das ist in der Philosophie das gleiche: Man weiß lange Zeit nicht, ob das Erdachte wirklich auch das Richtige ist und welche Optionen sich daraus ergeben und ergeben werden.
So ist jede Philosophie eines jeden Denkers nicht zwingend die absolut perfekte, wird es aber zumindest nicht auf unbestimmte Zeit bleiben. Im Laufe des Erdachten kristallisiert sich nach und nach und nach heraus, ob es zeitgemäß und richtig oder falsch war, ist oder werden wird. Was an bleibenden Werten erhalten bleiben wird, kann selbst der Denker nicht voraussehen, womit wir wieder wissen, das wir eigentlich nichts wissen. So wird es sicherlich auch weiterhin bleiben!

Etwas Gutes muß nicht nur eine Seite aufzeigen und beinhalten. Viele gute Erfindungen und Ideen wurden späterhin ganz schrecklich mißbraucht und in das Gegenteil verkehrt von anderen. Die Kernspaltung sollte für die Weiterentwicklung der Menschen benutzt werden, weshalb sich der Denker auch weigerte, den Nazis diese Entwicklung zu ermöglichen, da er die Gefahr des Mißbrauchs durch diese menschenverachtenden Regimenten erkannte. Die alles versprechenden Protegés dagegen haben ihn unter Vorspiegelung falscher Interessen zum Zu-Ende-Denken seiner Idee benutzt und sie dann gegen die Menschen eingesetzt.

Vielleicht ist es daher sinnvoller, das verschüttete Wissen aus  zu graben und daran anzuknüpfen, um die unterbrochene Entwicklung des Positiven fortzuführen. Seit dem Ende der Aufklärungszeit sind viele erdenkliche Richtungen angestrebt und eingeleitet worden. Alle entpuppten sich als mindestens fehlerhaft, die Werte und das Wissen wurden nominalisiert und mißbraucht, die Allgemeinheit in erwünschte Richtungen zu bewegen. Was früher die Rolle des Adels auch beinhaltete, wird seit nahezu 300 Jahren bis heute von der Ablösung fortgeführt. Die Ablösung ist die Hôte Coture und sind die Oligarchen und von denen wird ein weltweiter Polizeistaat in Angleichung an eine Diktatur erstrebt. (Wir geben Dir, was Du brauchst; wir verfügen, was Du brauchst und Du glaubst uns das... Hauptsache, Du funktionierst und verschaffst uns, was wir wollen!)

Jeder kann denken, wovon wir ausgehen dürfen, und jeder ist nach seinen Möglichkeiten intelligent und klug. Jeden zum Nachdenken anzuregen und zum Agieren für das freie Denken zu bewegen ist zulässig. Sich darüber hinaus zu erheben, wäre fatal.

Von der Hochkultur der alten Ägypter bis zur Aufklärung und ihres Endes bei, in etwa, Voltaire sind einige tausend Jahre vergangen. Soll wiederum so viel Zeit ins Land gehen, ehe man sich als Mensch besinnt? Die Zeit der Sklaven, die den herrschenden nur zu dienen haben, ist lange vorbei und darf nicht wieder eingeführt werden... Zumindest Rückschritte müssen vermieden werden! Dazu gehört auch das von mir angeschnittene Thema:

Was haltet Ihr von Rassismus?


Wer ist denn heute noch reinrassig? Ich bin auch ein Mischling... Meine Frauen waren, ausgenommen zwei, alle aus anderen Ländern... Die meisten meiner Freunde sitzen im Ausland und sind anderer Nationalität... Gott sei Dank, sind Zeiten wie 14/18 oder 33/45 vorbei und es sollte gelernt worden sein... Die seit der Wiedervereinigung eigentlich und angeblich wieder "gültige" Reichs- bzw. Weimarer Verfassung wurde von der Zeit gänzlich überholt und gehört endgültig abgeschafft durch die Schaffung einer Verfassung für das demokratische, neue Deutschland. Darin verankert muß auch solchem Treiben der Nazis bzw. der Neonazis der Boden entzogen werden und daran sollte das Volk interessiert werden in Eigenregie mit zu wirken...

Da ist es dann widerum äußerst hinderlich und müßig, sich rum zu streiten, wer welcher Richtung angehört im politischen Sinne - nicht sexuell. Querdenker und eigenwillige Menschen sind dazu herzlich eingeladen und willkommen. Ein weiteres, gegenseitiges Totreden führt am Kern der Sache vorbei.

...


Zitat:
deraegypter

28.04.2008, 09:32

DER AEGYPTER SORGT IMMER NOCH FÜR WIRBEL!

Der Nelson-Mandela-Vergleich wurde in der persönlichen Sache aus "Politik in allen Lebenslagen" und dem Fortgang bis heute von vielen Seiten aufgestellt, aber noch nicht so namentlich deutlich, wie kürzlich durch Bernd.

Wie wäre denn ein Beitrag in Verbindung zu dem Persönlichen über die Verfassungsaktion, eben über Nelson, zur Erweiterung des Denkhorizontes angesehen?

Welche Erkenntnisse ließen sich zu dem unnötigsten und größten aller unfähigen Volltrottel der Welt ziehen, der seine Mißgeburt nicht leugnen kann und, Gott sei Dank, ausgedient hat zum Wohle der Menschheit: George W. Bush!-???

Schauen wir dazu auf eine E-Mail an besagten Präsidenten und looken wir dann auf das "Paradoxon Deutschland" und watchen weiter über das "Paradoxon Europa"... Sinnieren... Gemeinsam...

Zitat:
An Mr. G. W. Bush:

Viele Grüße an Viktor F. Yanukovich, Du mißratener *****, Mr. President Gebüsch! Die vielen 111 sparen wir einstweilen aus. Dazugerechnet werden aber ganz sicher bald sehr, sehr viele 131218, wenn Du billiger Scheißhaufen Dir weiterhin mit den 88 erlaubst, kleine Kinder mit Mord zu bedrohen. Das werden dann ganz viele kleine ATOMPILZE französischer Herkunft! Du solltest langsam anfangen, nicht mehr die Firma regieren zu lassen, sondern selbst die Denkrübe zu benutzen. Selbst ohne Unterschrift marschiere ich todsicher gegen 49, egal, mit wem. Die Schwachsinnigen sollen sich Khan greifen. Dann rollen eben einige Köpfe. Die wenigen, die übrigbleiben, können nichts mehr ausrichten und werden nie wieder irgendwas werden. Mach hinne, Pissbacke, oder Du lernst mich kennen!

Hallo Mr. President!

Du Warzenschwein hast ja nur Krümelschiß in der Birne, wo andere sich anstrengen, Hirn zu haben. Du verblödeter Pavianarsch kackst ja auch nur Krümel. Kein Wunder bei dem Fraß, den Du zu Dir nimmst, wenn Du nur verfaulte Erdnüsse bei Jimmy futterst. Was Anderes kommt ja vermutlich gar nicht in die Tüte, wenn Du nicht mal weißt, was Deine Firma wirklich macht. Die Menschen würden sehr interessiert sein, wo ihre Steuergelder bleiben. Schicke doch noch mehr Deiner hammerkranken Rotärsche in meine Nähe. Ich sage doch, sie haben ihren Job verfehlt. Was fällt denn da überhaupt noch jemandem ein, wenn ein kleiner, unwichtiger Brüllaffe sich vor meinem Tresen aufbaut und nach Auskunft über eine Telefonkarte völlig undiszipliniert durch die Gegend rennt und auch noch rückwärts...?

Wie wäre es denn, wenn Du Deine widerwärtigen Scheißhaufen an die richtige Adresse sendest? Puritanisierter Matsch in der Rübe gibt regelmäßig Flossenprobleme. So ist das mit den Griffeln von Krümel scheißenden Quallen: Sie sind immer schmutzig! Dann entpuppen sich gelegte Bomben nicht urplötzlich als vertauschte Flyer-Attrappen. Eine Bombe in jedem Fahrstuhl und ich fühle mich wirklich super, sau wohl.

So feiern wir heute ein Sieg Heil auf Adfolfus und seine wunderbare Technik. Für Familie Schnellecke und Suleilman, für Familie Mario Weiss und Mario Baffa und für einige andere von Berlin bis in die Ukraine und anderswo wird der Gashahn wieder aufgedreht. Diesmal ist es aber wirklich ein Deutscher und kein österreichischer Abklatsch eines Hosenscheißers, der das tut. Diesmal läuft das auch ganz anders! Von wegen ungezielt und Hauptsache sie werden erwischt. Diesmal werden sie erwischt und sogar sehr gezielt! Schreibe Dir das hinter Deine vor Moder miefenden Ohren, gehe Kokstüten verteilen, wie es sich für einen anständigen Versager gehört, und halte die völlig verblödete Schnauze. Es gibt so viele Krankheiten, aber Du Arschloch, DU BIST EINE derselbigen Art!

Prost und viele freundliche 311, 88 und möge der totale Krieg niemals enden, MLR


Comments?

Satire oder Ernst? Drücken wir uns zukünftig wieder gewählter aus oder ist das die einzige Sprache,die die Weltelite überhaupt noch versteht oder gar selber spricht?
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
MLandgrafRoos


Re: Kampfansage und Outings!
Antwort #1 - 11.05.2010 um 13:26:43
 
Beginn des Outings auch hier!

Zitat:
deraegypter

04.05.2008, 20:49

ABSCHRIFT

Übergabe/Einwurf durch ?? am 28.01.2007


HALLO YVONNE!

Nachdem Carsten und drei weitere kleine 100.000,-- Euro Angebotsempfänger kläglich gescheitert sind und Hartz am Ende ist, außerdem Pipo's und Technic's Double enttarnt, sowie Gespräche mit Sùe und Sabrina und anderen Ex-Frauen von Al Zani statt fanden, solltest Du auf unbestimmte Zeit zunächst dringend ins Ausland abtauchen. In Hamburg waren 6 neue mit PBs angekommen, die ich auch enttarnen konnte. Jetzt dampft die Scheiße richtig!

Gruß, Micha

Kontakt: chamaeleon_sue[at]web.de

Yvonne Spintig aber ist bereits seit 1 1/2 Jahren etwa aus Groß Oesingen verzogen!

MLR


Zitat:
deraegypter

15.06.2008, 10:45

Es begab sich zu einer Zeit der Erkenntnis, von Anfang an Recht gehabt zu haben mit der Entdeckung, was Kinder wohl den ganzen Tag am Bahnhof suchen, mit der Offenbarung der einstigen Vergewaltigung durch den Ziehsohn an der Ziehtochter, dieselbe zuletzt in Hannover zur Rede stellen wollend, da sie wie verrückt zu schreien anfing, was widerum den Gedankenblitz an die eigene Kindheit aufkommen ließ, da der Stiefvater sagte: "Hast Du je ein Problem mit einer Frau, der Du ganz sicher nichts getan hast und sie schreit um Hilfe, dann ist die entweder komplett für die Irrenanstalt reif, oder es stimmt mit der Umgebung etwas nicht!"

Schau mal einer guck! Stiefpapi hatte Recht! Da waren ja so komische Gestalten, die ganz monströs das Frauenzimmer beäugten. Die waren ja sogar zum Teil vom Sehen her schon irgendwie aufgefallen. Wo denn nur? - Aber klar...! Bei Saleh Suleilman und in der Umgebung! - Was läuft denn hier für ein Film? Eine Zeugin wollte daher das Gespräch führen, doch hatte, während der Wartezeit des Betroffenen Fragezeichens, da er ein Eis verputzte, nur im Sinn, die Schreihälsin zu befragen, ob der Eisfutterer sie denn irgendwie belästigt hätte, was die ehemals schreiende Person natürlich verneinte mit der Bemerkung, es wäre im Gegenteil sehr schön gewesen!
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
MLandgrafRoos


Re: Kampfansage und Outings!
Antwort #2 - 11.05.2010 um 13:36:09
 
Zitat:
deraegypter

21.06.2008, 08:04

Zum 04.12.2004:

Nachdem der Hunger sich meldete und deraegypter sauer wurde, fand er sich im Chinarestaurant ein. In jenem, in dem er vor sieben Jahren schon einmal aß, als er ebenfalls sauer wurde in Folge einiger Wege zu der einst von ihm gemachten Anzeige wegen Kindesmißbrauchs (siehe Zboot: Pädophile und Päderasten).

Völlige Leere. Er nimmt Platz und bestellt Mampf! Da kommen zwei Gäste, setzen sich an einen Tisch und bestellen ebenfalls und reden über Millionengeschäfte, das Grundstück für 8 Mio. eingekauft, jenes Haus für 10 Mio. verkauft... So laut, daß es nervt. Der Agypter verschüttet seinen Kaffee, verkleckert demonstrativ sein Essen, rülpst, steht mitten im Essen auf und wlked zum Klo usw. Der Mann und die Frau, wohl Mandantin mit ihrem Steuerberater, schauen immer pikierter, rufen den Kellner, bezahlen und gehen. Der Aegypter ißt in aller Ruhe auf, ruft den Kellner und bezahlt. Er gibt dem Kellner 5,-- DM mit den Worten, sie seien für die unaufmerksame Bedienung, denn immerhin hatte der vorher dem Pärchen mächtig hofiert und nur wenig Trinkgeld erhalten, erhebt sich und sagt im Vorbeigehen auf der Höhe der Theke zu der Dame dahinter mit entschuldigender Geste wegen des versauten Tischtuches: "Mit Stäbchen wäre das nicht passiert!"

Am 04.12.2004 war er wieder mal in Berlin unterwegs und wurde diesmal ebenfalls sauer, nachdem er verschiedene Wege erledigt hatte. Und dann der Hunger... Flugs fand sich der Aegypter in demselben Restaurant ein, in dem er ehemals jenes chinesische Essen zu sich nahm. Diesmal war der Laden voll. Im hinteren Raum aber fand sich ein freier Tisch. Mampf geordert und gegessen. Der Kellner stand ständig im Durchgang und beäugte den Aegypter. Die Rechnung angefordert und einen Sake, kam der Kellner mit denselben und zuzsätzlich mit einem Fingerhut Pflaumenwein, stellte alles ab, kassierte und bedankte sich für das Trinkgeld und meinte, es ginge doch. Da fiel dem Aegypter spontan wieder alles ein und er grinste breit in Erwiderung dieser Worte mit dem Satz: "Happy Glückwunsch für das ausgezeichnete Gedächtnis!"

Wieder im Auto Platz genommen, wunderte er sich über die abgesperrte Straßenseite gegenüber des Lokales und vernahm im Radio die Nachricht, daß das Attentat gegen den ausländischen Gast von den Einheiten der Polizei usw. hatte vereitelt werden können. Wo? Bei dem Riesen Aufgebot am Politikergebäude gegenüber dort? Der Aegypter fuhr weiter und machte noch ein paar Kennzeichennotizen, überlegte, wieder nach Wolfsburg zu fahren und trank noch einen Kaffee, bevor er wieder zur Autobahn fuhr. Unter der Autobahnbrücke hat er dann die letzte Erinnerung für die nächsten 53 - 56 Stunden und so findet die völlig harmlose Unternehmung eine merkwürdige Fortsetzung hier:

Selbstverwaltung und das Landgericht Berlin!


Zitat:
deraegypter

17.12.2008, 21:38

In der Wahrhaftigkeit und der Authentizität der Handlungen und des Seins jedes Einzelnen liegt die stärkste Waffe gg. und f. alle Dinge. Deshalb werden keine Schattenspiele gespielt, wer auch immer da andere Dinge interpretiert oder sonst irgendwie sehen will.

In diesem Sinne: RIP Dieter v. Wittke!

Gucke von Wolke Irgendwas zu. Deine Werkzeuge und anderen Mitbringsel hätte ich mir früher genauer ansehen sollen. Jetzt führst Du mich auch noch zu Deiner letzten Begegnung. Vielen Dank!

Hättest Du Dein Schattenspiel doch anders gespielt zwischen mehreren Stühlen...

Damit hast Du keine Ahnung, Bernd, wie richtig Dein Ausnahmegefühl in jüngster Zeit war, daß ich bei der ersten Begegnung mit jener Person hatte. Da dann auch gleich mehrfach... Dennoch war die Szene nicht gestellt...

Die Angebote aus damaliger Zeit hatten ihren definitiven Grund. Damit brauchen wir auch diese Fähigkeiten. Ich mache gerne VIELES, aber am liebsten DAS und jetzt nicht mehr auf unsicheren Beinen, als schaue ich mir selbst zu, was als nächstes kommen mag. Nimm das hin. Ein weiteres Angebot, weitere Erklärungen oder pausenlose Rumdiskutiererei wegen dieser Dinge wird es nicht mehr geben. Zweifel sind nicht fehl am Platz, aber behindern und verlangsamen Manches, weshalb die jetzt vorliegende und unerschütterliche Gewissheit Ver- und Zutrauen erfordert. Nie war dies so klar, wie heute (...so wertvoll, wie heute! - Smiley =)).


Zitat:
deraegypter

21.12.2008, 23:25

Hier noch ein Brief aus 2004 an den Oberbürgermeister von Wolfsburg: Rolf Schnellecke! Der sorgte wirklich für mächtig viel Wirbel und tut es noch...

Zitat:
Hallo Rolf!

Du bist jetzt dran. Dich möglichst schnell zurück zu halten. Deine kriminellen Geschäfte und Dein Hochverrat sind nur noch zwei Millimeter vor der Offenbarung - siehe NT! Ein falscher Atemzug und das war es dann für Euer Auftreten, weil ich allen Nachrichtendiensten Bescheid geben lassen werde. Mahlzeit!

Wer war von Euch denn nun wirklich so bescheuert, nicht nur mit Mord in allen Richtungen zu drohen, sondern auch noch meinen Sohn zu bedrohen? Gib ews Deinen kriminellen Subjekten im Land- und Bundestag weiter: Hört Ihr jetzt nicht endlich auf, stehe ich persönlich vor Euch und Ihr werdet Steine klopfen! Gruß, Michael

N. S.: Erinnerst Du Dich? "Man dürfte mir nie wieder Arbeit geben!"? Wer hat das wann vor wem in wessen Beisein gesagt? Denkst Du, ich weiß wirklich nicht, womit Du Salem in der Hand hast und erpresst? Es sind nicht viele übrig geblieben, aber diese Reste, so auch Baffa, zusammen zu ziehen, ist völlig unbemerkt geblieben. Das ist meine erste und letzte Warnung auch in Deine/Eure Richtung, mich in Ruhe zu lassen.

Daß Du/Ihr mit der Polizei, nicht nur vor Ort gemeinsame Sache macht/machst, ist erwiesen... Du wirst es mit allem Anhang erleben: Es ist mir völlig gleichgültig, wie ich hin gestellt werde und was alles passiert. Du willst meinen Führerschein... Ich schenke ihn Dir! Ihr wollt meine Rente einbehalten... Ich schenke sie Euch! Du willst mein Leben... Ich habe nie sehr daran gehangen! - Aber: Ich nehme Euch alle mit, ob so oder so!

Ihr beschissenen Vögel werdet, wie jeder andere Fotzenkopf auch, nichts mitnehmen können. Es hat ja auch nienmand etwas mitgebracht. Na, ja. Immer nur sich selbst. Aber: Ihr habt nichts geleistet!

Wenn Schweigen der freiwilligen Vernunft nicht gut genug ist, werde ich keine Wiederholung zulassen (s. Bf. an Robert: "...Für alles, was Du tust, oder läßt, wirst Du die Quittung erhalten...")
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1