Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Sabotage und Spionage! (Gelesen: 669 mal)
MLandgrafRoos


Sabotage und Spionage!
24.04.2010 um 22:41:51
 
Aus dem alten Forum übertragen:

Zitat:
deraegypter

24.04.2008, 16:45

Sogleich gehen wir auch ganz einfach mal zur OB-Wahl in Wolfsburg über, in derem Vorfeld ich folgende Mails versendete, nachdem D. v. Wittke mit mir die Wahlplakate von Oskar Lafontaine mit dem Schriftzug, "Spion" überklebt hatte und mir in Folge sein Auto lieh, damit ich die Wahlplakate des Herrn R. Schnellecke (Brief 03/04) mit den nachfolgenden Schriftzügen überkleben konnte. Selbstverständlich des nachts! Der Versand der Mails wurde wiederholt, wo ein Empfang nicht möglich schien, bis der Empfang eindeutig statt gefunden hatte. Absender war judea_heraklit (nomen est omen...) und weitere...

Zitat:
Received: 2 Sep 2006 14:24:38
Received: from [84...
      
Morgen sind OB-Wahlen in Wolfsburg. Rolf und Christian Schnellecke sind neben Helge mit vielen anderen am Ende und werden als die Mörder und Zuhälter, Menschenhändler, Dealer und Kinder****er in die analen der Geschichte eingehen und Familie Weiss wird eine denkwürdige Bestattung im sinnbildlichen erhalten. Die Vergasung dieses Abschaums läuft!

MfG, Adolf

Israelische Botschaft Ecuador

Auch der Spion war sehr erfolgreich. Nun ist es der Mörder, Kinder****er, Zuhälter, Menschenhändler und Dealer usw., den in den Mund genommen man sich scheut zu tun, wie es Faschisten immer schon taten, wenn sie sich ertappt fühlten. Da hilft leider auch keine stündliche Überwachung der Plakate und die zweideutige Erscheinung der neuen Plakate ist damit ebenfalls übersehen worden.
Jammerschade!
Der persönliche Streß ist immens und nicht mehr zu übersehen. Alle Welt schaut darauf hernieder und grinst sich einen...
Die gleichzeitige Freude in Erwartung einer nicht enden wollenden Klageflut mit allles vernichtender Wirkung gleicht einem Fest.
Die Zeugen stehen Schlange und warten auf den erlösenden, einberufenden Auskunftsbescheid. Magersüchtige Familienangehörige verpassen sich selbst den Befreiungsschlag und verstorbene Gründer hören endlich auf, sich in ihren Gräbern von einer Seite auf die nächste zu wälzen. Hätten sie nur geahnt, welch Schande sie erwarten wird, würden sie bei Zeiten mit der Vergasung ihrer Nachkommen angefangen haben und Abschaum der widerwärtigsten Art wäre genhaft ausgemerzt. Selbige würden jubeln und der Welt ein Sieg Heil verkünden im umgekehrten Maße. Armselige Kleingeister gehen vor die Hunde und werden Schakalfraß.
Tatsächliche Erzeuger russischer Mißgeburten offenbaren sich selbst, ohne gleichzeitige Tarnungsmöglichkeiten mehr zu haben bei weithin sichtbaren Auffälligkeiten in Merkmalen. Pipo und die Türsteher lachen sich eins. Das Schlachthaus trägt in Folge seinen Namen auch in wirklicher Sinnbildlichkeit. Viktor und die Eurodisco gehen den Gang aller zeitlichen Dinge. Die fette Frau
(Udo1 und Udo 2) und "Khan"
(auf den wir in die Mafia und organisierte Reg.-Kriminalität noch zu sprechen kommen werden)
ergeben sich ihrer eigenen Art. Der hohe Turm wird zum Sammelplatz aller und man wartet auf den Augenblick der Offenbarungen, sich gleichzeitig windend fragend, wie man unauffällig denselben in den Himmel schicken kann. Das Überwachungssystem bricht auf einmal komplett zusammen und nutzt niemandem mehr. - Allein der Glaube soll helfen und die Hoffnung, doch noch nicht enttarnt worden zu sein. Wenn da nur nicht ständig irgendwelche Anwälte mit ihren Verbindungen einzelne Frauen und andere Personen in das Ausland verschaffen würden, die man so gerne aus anderer Perspektive beäugen würde.
Rechtfertigungen fallen nicht nur schwer, sie öffnen zudem Tore in Frankreich und anderenorts...
Böcker hat zur rechten Zeit den Abgang gemacht, sich selbst verschafft, und Mißgeburten, ohne den geringsten Charakter und Mumm, verkriechen sich dicht an dicht. Der Pornoproduzent mußte die Waffen strecken und Arthur hat sich mächtig erholt. Leider wurden bei den Al Zanis immer noch verschiedene Mißgriffe getätigt und die neu eingereisten sechs Leute konnten nicht richtig aktiv werden. Welch großer Jammer! In Marseille stürzte dann auch schon ein gewinnbringendes Objekt subjektiv in die Fluten. Und: Jetzt das! Nichts klappt mit der Verheimlichung und Geheimnisse sind offenbar. Da rollt eine kleine Welle billiger Kräfte von je 3.000,-- Euronen durch das Land und kann aber auch nichts für sich behalten. Die Titanic! und Titanic2! sinkt! - Zu spät bemerkt! Sicher immer noch nicht gemerkt... Welch Segen für die Menschheit! Welcher weise Mario u. Rene Weiss wird das überleben?
Sabrina und Stefan können gar nicht verstehen, wie ihre Vergangenheit zu gemeinschaftlich genutzten Schamlippen führen konnte und "großes M und kleine Eier" ist komplett perplex. Die Röhren des schwarzen Goldes werden gesprengt und niemals verlegt und der Reichstag erliegt einem diesmal wirklich zerstörerischen Geschehen. Unaufhaltsam und unwiderruflich.
Es ist nicht die Wahl alleine, die kriegsbedingt abertausendfacher Sabotage unterliegen wird...

[quote]Gesendet: 23.08.06 09:41:17
An: ...
Betreff: Oberbürgermeisterwahlen und ihre Parteien

Wahlsabotage in Wolfsburg? Oskar aus der Mülltonne ist ein Spion!? Lieber tot als rot! Siehe Braunschweiger Straße, Wahlplakate... Was soll das bedeuten? Der nächste Skandal in POTENZ!?


Die darauf hin von der CDU, die Wahlbeteiligung lag übrigens da  zur OB-Wahl in WOB nur noch bei 30%, was einem ungefähren Anteil der dortigen CDUler entspricht, angestrebte Anzeige, wie eine Meldung eines Informanten aus dem Rathaus verlauten ließ, gegen - man staune - Unbekannt, wurde nicht getätigt, statt dessen meldete der "Wolfsburger   Kurier" eine Gruppe Jugendlicher als Täter...

Die nicht enden wollende Liste von Namen und Wohnadressen, auch inzwischen sogar mehrfach gewechselter, führt aber immer wieder auch zu solchen, da mehrere der damals beteiligten plötzlich im selben Haus und in direkter Nachbarschaft zusammen wohnen, während einer den anderen mit Mord und Blödsinn bedroht und in Angst und Schrecken versetzt. (Aber deswegen bedauern wir menschlichen Abschaum ja nicht!) Meist sind dort auch noch Kameras und andere Überwachungseinheiten platziert und installiert, ohne besondere Hinweise. Was sagt uns das? Die Adressen befinden sich erstaunlicher Weise - wie soll es auch anders sein - in WOB, H, HH, B, HE, Paris und Marseille und anderen Ortes...

Wenn wir uns schützen wollen, tun wir uns auch zusammen! Daher ziehen alle Rotlicht-, Mafia- und Waffenhändlerleute und sonstige Clowns der kriminellen Natur in unmittelbare und Kamera überwachte Nachbarschaft. Daher will ein Schwerstkrimineller Schäuble immer wieder die Totalüberwachung, die eigene Beteiligung an Geschäften der bombenlegenden Regierung eines "nicht" existenten Staates zu vertuschen und zu verheimlichen, und schreckt Euch mit angeblichem Terror ach so böser Mitbürger der in- u. ausländischen Art. - Nicht ohne den geringsten Zweifel, da selbst andere Staaten die Vertuschung gleichermaßen versuchen und anstreben, wie die jüngste Meldung aber auch nur im Internet kund tun konnte, da ja gleich geschaltete Medien nicht mehr die Wahrheit berichten und berichten dürfen. Daher wird dummes Zeug gefaselt und Rassenhass der faschistisch-nazistischen
(Quatschköpfe der eingetragenen Natur auf Seiten des Ku Klux Klan und der Faschisten u./o. Neonazis finden sich tatsächlich und fordern dann so etwas, um eindrucksvoll Kontakte fördern zu wollen mit vermeintlichen Gleichdenkern: Foto/Brief])
Natur gesäht, damit [b]diese
"Untermenschen" ihr Tun ungestört treiben und fortsetzen können, nicht entdeckt und enttarnt werden.[/b]

Heil, Viereck, Schnellecke, Landtag, Polizei, Nachrichtendienste und BRD GmbH, sowie Franzosen, Amerikaner, Engländer, Italiener, Türken und wer auch sonst noch so uns einfallen mag mit welcher Bezeichnung, obgleich wir uns die schenken könnten, da wir alle demselben Vorgang entsprungen sind und eigentlich niemand irgendeine Staatsangehörigkeit braucht, machen es uns doch eindringlich vor. FRESST IHR DAS IMMER NOCH?

Da lassen das Paradoxon Deutschland und das Paradoxon Europa doch schon sehr tief blicken wie es die an Bush gesendete Mail ebenfalls tut...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
MLandgrafRoos


Re: Sabotage und Spionage!
Antwort #1 - 24.04.2010 um 23:06:07
 
Zitat:
ABSCHRIFT

Übergabe/Einwurf durch BM am 28.01.2007

HALLO YVONNE!

Nachdem Carsten und drei weitere kleine 100.000,-- € - Angebotsempfänger kläglich gescheitert sind und Hartz am Ende ist, außerdem Pipo's und Technic's Double enttarnt, sowie Gespräche mit Sùe und Sabrina und anderen Ex-Frauen von Al Zani, dem Sohn des Stardustbetreibers und Mario Weiss statt fanden, solltest Du auf unbestimmte Zeit zunächst dringend ins Ausland abtauchen. In Hamburg waren 6 neue mit PBs angekommen, die ich auch enttarnen konnte. Jetzt dampft die Scheiße richtig!

Gruß, Micha

Yvonne Spintig aber ist bereits seit 1 1/2 Jahren etwa aus Groß Oesingen verzogen!


Zitat:
Brief:

Sue!

Tja! An Dich, Kleines: NEIN! Du kannst Jaqueline nicht verhauen, weil sie mich nicht in den 'Gesäß' getreten hat! Ich freue mich allerdings, von Dir zu hören. Trete Hassan in den Sack, wenn ich mit ihm und Saleh fertig bin. Letzterer umgibt sich gerade wieder mit übelstem Dreck und weiß nicht, was er unternehmen soll und kann. Trete Hassan so remembermäßig in die Klöten für den ehemals gemachten Versuch, Dich hinter den Tresen ziehen zu wollen, daß er in den höchsten Tönen zu singen anfängt. Diese blöde Sau zappelt immer noch. Den beiden geht es aber inzwischen deutlich schlechter. Willst Du wieder mit umgehängtem Tranparent durch die Gegend rennen, auf dem steht: Mit Micha im Team gegen Salehs Terrorregime! - ?

Lassen wir unsere Kiddies zusammen irgendwelche Sandburgen bauen und fallen uns um den Hals. Du darfst mich sogar wieder ansabbern! Kauen wir uns ein Ohr ab und quatschen uns zu. Anschreien geht auch. Du hast mich ja schon vor ein paar Jahren verrückt gemacht und wohl Recht gehabt, mit dem, was Du in meinen Augen gesehen hast. Nenne mich ruhig mieser Schwanz. Klingt aus Deinem losen Mundwerk wie das größte Lob. - Man nennt das aber eigentlich ABGEKLÄRTHEIT oder ABGEKLÄRT-SEIN! Du hast das schnell gelernt. Sehr schnell...

So, Baby! Jederzeit wieder und tut es mir hinterher auch erneut leid...

Kleinkinderzeiten sind ja fast abgelaufen. Du wirst ja schon bald wieder ein Jahr älter. Bis dahin habe ich aber noch ein paar ganz genaue, ungefähre Tage und dann kann ich Dich wohl nicht mehr oberbescheuertes Teenie taufen. ICH DENKE MIR WAS NEUES AUS!

Kind an Kind: Nur ich habe die Lizenz zum Beknackt-Sein! So war ich, so bin ich und so werde ich bleiben! Du willst mich wohl übernieten, watten?

Die Gesichtsakne ist auch nicht wieder weggegangen, die ich wegen Dir gekriegt hatte...

Während Du diesmal ein anderes Kriegssüppchen aus Tante Linas Kriegskochbuch zusammen brauhst, Frau Reichsmarschall ((das mit dem Feld ist gestrichen (!), weil Du es für etwas Anderes "mißbraucht" hast - ggg - ), besorge ich dieses Mal keinen Nachtisch, sondern Blumen über Blumen. - Ein ganzes Meer voll! Vielleicht verschlägt es Dir dann endlich die Sprache und Du hältst die vorlaute Klappe. Dann sülze mich zu und Kopf wieder streichelt! - EI!

Die 33 Mrd. Dinge besprechen wir mit Augenglupsch und brauchen keine 30 Jahre jeweils, bevor wir uns (wieder) gegenseitig raus schmeißen. Ich denke, was damals richtig war, gilt noch: Maik und Jaqueline... Du weißt schon...

Du tanzt sowas von abgedreht und ganz große Klasse, daß wir das auf jeden Fall wieder machen. Ist doch klar! Ab auf die Bühne und gib´s ihm... ähm... mir. - Von Person zu Person besoffen macht mit Augenglupschen ... Hhm! SCHÖÖÖN! Hast Du immer noch Lust, mir deswegen eine Pulle über die Omme zu hauen? Ich habe doch gesagt, ich halte Dir das die nächsten 1000 Jahre vor. Zwischen Teller und Vase und Schale lasse ich Dir immer noch und weiterhin die Wahl. Bitte nehme die Schale! Symbolisch für HEIRAT! Ich halte auch ganz sicher still und lecke meine Wunde... Ganz lange Zunge um Kopf wickelt! Ha, ha, ha... Dann wieder lieb Du sein!!!

ALTE! Diesmal bringe ich keinen Krimsekt mit, sondern Tiziano und Du nicht wieder alleine ziehen, weil das blöd macht. WIRKLICH! Du gar nicht ziehen, sondern mit mir Blubberwassertrinken und anstoßen. Ich nix mögen ziehen, weil hinterher voll Bauch-AUA! Immer Mampf ganz dolle bis Kugelwampe. Das geht nicht, weil Du dann nicht mehr mich können mit leckeres Mampf füttern. AAAH!

Nein, ernsthaft: Ich freue mich auch sehr auf ein Wiedersehen und werde dann total blöd im Hirn... Ggg! Grmbl! Aber: Das is so große Klasse, daß es süchtig macht. Rene und Sandra haben auch gesagt, wir sind beide blöd und Marcel, also Rene´s Bruder, tue ihnen leid, weil der sich so daneben benommen hatte und überhaupt, nur weil wir uns gegenseitig auffuttern mit den Äuglein, der sollte seinen Neid doch endlich mal in den Griff kriegen... Egal. Er hat voll einen weggeflennt, eben wegen seines Neides, Du wirst es nicht glauben. Ich war sprachlos und das kommt bei mir nicht wirklich oft vor, wie Du weißt. Ich war sogar peinlich berührt und konnte dem Vogel dann nicht mehr in den 'Gesäß' treten...

Sorry, Rehauge, aber ich würde Dir wieder sagen, was Du denn glaubst, was ich von Dir will, wenn Du mir so kommst, von wegen, Du siehst Liebe in meinen Augen... Es gibt wirklich ganz viel zu reden. Ich weiß... Wir sollten das tun... Diesmal keine Gedichte, nur ein Zitat: Ich steh´ nur hier oben und sing´ ein Lied... Zitatende. Schlager von "Ich und Ich". Ganz lieben Gruß und eine Knuddeleinheit von Deinem, Michi


Zitat:
Nächster Brief:

Oberbescheuertes Teenie!

So habe ich Dich damals getauft. Du bist wohl immer noch mit dem rechten Auge am Nagel des Dachstuhls hängen geblieben und ich muß als "Helfer", wie bei "Frösche als Nachbarn", mal heftig an Deinem raus blubbernden Gehirn saugen. Gehirnsauger! Neues Monster oder neue Maschine für das tolle Spiel... Ich mache das... GGG...

Die haben doch gar keine Ahnung, was Terror wirklich ist und können froh sein, daß ich nicht so ein durchgekanallter Rotlichtaffe bin mit Pelz auf den Zähnen... Ähm... Momenti! Hast Du Mundwasser und Zahnbürste... GGG...

Ich mache weiter, so lange, bis Gerechtigkeit Einzug hält (und so ein paar nette andere Kleinigkeiten)...

Trotzdem! Trohotzdem!

Interessierst Dich jetzt wohl doch für die Verfassung, was? Du durchgeknalltes Weib fährst demnächst wieder mit auf Tour. Ich stehe auf Zicken und so. Du schminkst Dich gefälligst unterwegs und ich mag riesige Rauchwolken über Deinem Haupt, wenn Du dann aus dem Auto steigst und die Rehaugen mit Farbe verschmiert sind... Ich nehme diesmal extra tiefe Schlaglöcher... Kriegsbemalung, wie? Ich denke, Du willst tanzen? 

Kann man mit Dir auch Aktionen durchspielen, die abgesprochen sind? Die spontanen sind ja schon cool... Nach der Aktion an der Ampel hätte ich da nämlich was... Du springst wieder ins Auto, ich spiele von den CDs "Luby,Luby, Luby..." und wir genießen Marcels Gesichtsausdruck. Rene wäre eingeweiht, wenn er mit kommt und Steffi aber nicht. Wir grölen in jedem Fall aber LUBY! Nicht RUBY! Wegen dem Erinnerungswert an eine andere Fahrt mit ihm... Da ging es um Schwimmen in Feldpfützen, Reisanbau und Chinesen mit Ausspracheproblemen (grins). Erzähle ich Dir später...

Wir bringen irgendeine Aktion, damit uns die Grünen anhalten (Schnittlauch... außen grün und innen hohl... - sind ja jetzt blau und damit im Dauersuff... müssen die das so offen zur Schau tragen?...). Wenn die uns dann fragen, ob wir was getrunken haben, zittert Marcel schon und wir sagen JA, damit wir "BLASEN" dürfen! Der regt sich dann sicher auf: Wie? 0 Promille? Sie haben doch getrunken? - Na, klar!  Kaffee, Tee... hat er gefragt, was wir getrunken haben?! NEEE! Biber Bruder schmeißt sich dann weg vor Lachen und kriegt Kopfschmerzen und Marcel bricht am Steuer zusammen und in Tränen aus! Zu Steffi's Belustigung übrigens. Wir beide sind die einzigen, die sowas ganz trocken und überzeugend rüber bringen können, ohne daß Marcel Verdacht schöpft... Die dann folgende Fahrt zum Drogentest wird noch witziger. Wurde mit Andre schon drei Male gemacht bei anderer Geschichte. Das ist köstlich! Marcel muß umerzogen werden! Steffi regt sich dann zum Schein wieder über Marcel auf und nennt mich wieder Schatzili, dann regt sich Marcel wieder auf, Biber Bruder schreit seinen Bruder an, der Vollidiot soll FAHREN und mal sein Gehirn einschalten, Sandra wird sicher wieder meckern, weil die von nix nix rafft und wir zwei können ungestört tanzen! Der Trottel diskutiert dann mit denen die ganze Nacht und vergißt dabei wieder das SAUFEN! Kein Kotzen am nächsten Morgen und Rauchwolken über seinem Haupt, weil er wieder zurückfahren muß. Ist das nicht schön?

Ich hoffe, ich sehe Dich bald. Bis dann und liebe Grüße, Micha
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
MLandgrafRoos


Re: Sabotage und Spionage!
Antwort #2 - 25.04.2010 um 02:45:26
 
Zitat:
07.12.2008

Liebe Katinka!

Folgendes: Anbei die gesammelten Werke. Ist ja nun alles amders gelaufen, aber weg schmeißen ist trotzdem nicht.
Steffi hatte sich zwar für den Nachmittag angesagt; zunächst mit Dir... Nachdem Du abgesagt hattest, hat sie sich gar nicht gemeldet, geschweige denn blicken lassen. Das Postfach wird von der Ladenbesitzerin bewacht. Sie sagte, kündigen brauche ich nicht und den Zuhälter sollte ich nicht fragen (hätte ich eh nicht gemacht), sie macht das für mich, aber eben nur aufheben... Ist was Wichtiges dabei, dann Pech!

Ich mag unerzogene Menschen nicht. Ich renoviere, mache , renne, koche Essen, kaufe ein, repariere den PC, puste Luftballons auf und schmücke alles her... Das in meinem Zustand. Von 17 Leuten schaffen es gerade mal drei, sich zu benehmen. Trauriger und noch nie zuvor da gewesener Rekord! Erscheint in jedem Fall im Forum. 200,-- Euro für den nicht so nette Person! Als ob gerade ich mir das leisten könnte. Aber: Jetzt weiß ich wenigstens definitiv Bescheid. Ist auch ganz gut.

So, jetzt also auf diesem Weg ein bißchen was Wichtiges. Ich frage nicht zweimal. Unbeantwortet ist auch beantwortet. Der Verfolgungswahnsinnige sagt Dir jetzt was sehr Wichtiges. Vielleicht komme ich sonst nicht mehr dazu. Vielleicht willst Du es ja auch gar nicht wissen. Ich bereue jedenfalls, meinem Opa und meinem Stiefvater nicht zugehört zu haben, die mir etwas in dieser Richtung zu sagen hatten.

Jahre lang das Gequatsche von Gisela usw., ich würde verfolgt. "Blödsinn!", habe ich gesagt. Mit den Leuten wollte ich schließlich nix mehr zu tun haben. Dann erwies sich das Gegenteil und ich wurde wieder zum Jugendkamikaze. Es machte höllisch Spaß. Schließlich erwies sich, sie stellen mir schon seit mind. 1989 nach. 1991 eröffnete der Bierbaum in Berlin, wo wir waren. 1992 zog ich zu meiner Französin Nr. 1 mit meinem später mit ihr gezeugten ältesten Sohn. Ich hatte neben dem Bierbaum gewohnt!

Stefan, ein Nuttenchauffeur, zog genau über mich
(Was ich erst 13 Jahre später erfuhr, da ich ihm im Bierbaum begegnete, als Saleh Suleilman, Mario Baffa und Rolf Schnellecke in Berlin aufgrund eines Briefes von mir eintrafen und dieselbe Prostituierte vögelten in direkter Reihenfolge, sich gegenseitig ablösend.)
. Ich: 1. Stock. Er: 4. Stock. Genau 1 Jahr, bevor ich auszog!
(Stefan war über diese Tatsache nicht weniger erstaunt, als er sie erfuhr...)


Mein Opa erzählte genau von der Politik, die mich nie interessierte, obwohl ich merkte, von allen Seiten
(daher)
belogen zu werden. Gerade deshalb NULL Interesse? Er erzählte von der Politik, die im Forum gerade auf die „richtigen“ Beine gestellt werden soll.

Mein Stiefvater erzählte viel. Alki! Gott, hab´ ich ihn dafür gehaßt. Er sagte einmal: „Solltest Du je ein Problem mit einer Frau haben, der Du wirklich nichts getan hast, ist sie reif für die Klapsmühle oder es stimmt was mit der Umgebung nicht.“ Fast hätte ich umgekehrt mich mit Dir so verhalten. Tut mir leid! Die Frau, der ich nichts tat, steht im Forum. „Politik in allen Lebenslagen“ oder so. Auf offener Straße schrie sie los. Meine Fragezeichen verschwanden flugs, denn jetzt bemerkte ich, daß sie nicht bekloppt war, sondern von Saleh´s Leuten „umzingelt“ zur Bewachung, was sie wann mit wem macht usw. Es war also ihre Art der Warnung.

So ist das mit den Verfolgern. Sie wissen nicht, wer Du bist, aber sie werden es heraus finden.

Nach Jahren der Verfolgerspiele dachte ich, es wäre erledigt. Wie unvorsichtig. Auch das tut mir sehr leid. Ich hätte es besser wissen müssen. Dann wäre ich aber nicht besser, als Woody Allan in „Der Stadtneurotiker“.  Dein plötzlicher Aufschrei, Du haust ihnen ins Maul, die wollen alle ein Foto von mir, hat mich zurück geholt in die Realität. Sie werden niemals aufhören, mit Mord zu drohen oder zu verfolgen, rein zu legen oder für ihre Sache ein zu spannen, um dann rein zu legen.
Du hast den Blick und das Feeling für sowas, aber nicht die nötigen geistigen Waffen und das Wissen. Ich kann nicht überall gleichzeitig sein und Hellsehen schon gar nicht. Ich könnte mir nicht verzeihen, wenn dieses Dreckvolk bei Dir landet. Hast Du ein Problem, dann bitte rechtzeitig Bescheid sagen oder glaube, was Du willst. Mach´s erstmal gut und pass auf Dich auf. Liebe Grüße, Micha


In jedem Fall erklärte sie sich bereit, vor dem Landgericht in Berlin ebenfalls auszusagen und zu bestätigen, daß wir beide vom Memory an verfolgt wurden, weshalb sie dann wohl eine der vielen Zeugen und Zeuginnen sei, die dann ebenfalls unter Verfolgungswahn leiden, zumal sie die Vorgeschichte bis zu jenem Ereignis ja gar nicht kannte und wir nie darüber gesprochen hatten bis zu dem gemeinsamen Frühstück im Memory und dem anschließenden Vorfall. Deshalb begleitete sie mich dann auch noch zu einem Besuch bei Conradi...

Noch so ein durchgedrehtes Teenie...
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
MLandgrafRoos


Re: Sabotage und Spionage!
Antwort #3 - 19.05.2010 um 15:39:51
 
Zitat:
Gesendet: 14.05.08 14:21:13

An: Botschaften
Betreff: hairstylingteam/Offizieller Antrag

Sehr geehrter Herr "Oberhaupt",
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
nach der dipl. Note an alle Völker und verschiedenem anderen "Kram" schon mal Einblicke in die Absichten der geplanten Staatsform mit neuer Verfassung lt. Gewährung des GG. Geleichzeitig ist diese Nachricht ein Antrag an Sie, gegen die ernannten Staatsdiener/-verwalter aus Politik und Justiz, die derzeit ihre Ernennung nachweislich immer noch kriminell mißbrauchen und damit auch gegen alle Auflagen und Anordnungen verstossen. - Nicht nur moralischer Natur...

Sie versuchen immer noch und höchst eilend ihre Spuren zu verwischen, indem sie u. a. Gesetze streichen, Worte ändern und sich so dem übergeordneten VR u. weiteren entziehen wollen. Sie mißachten damit nicht nur die Anordnung, in die eingewiligt wurde, sich jede Handlung usw. VORHER genehmigen zu lassen, sie verweigern die angestrebte Staatsform des Interregnums, in der die Menschenrechte vollste Berücksichtigung finden sollen, wodurch sie selbst sogar unter Schutz stünden und der Todesstrafe lt. VR entgehen würden. Dadurch lehnen sie unseren besonderen Schutz ab und würden im bevorstehenden Verfahren auch keinerlei Einsicht zeigen und zeigen wollen, weshalb wir beantragen, daß diese Verbrecher an der Menschheit durch die Alliierten selbst zum Verfahren und ihrer Aburteilung zu führen sind. (Es wird Zeit, den Herrschaften der Gewohnheitsverbrechen eine neue Frisur zu verpassen...) Dabei ist der Deckmantel - oder das eingebaute Schutzschild - in der Präambel des MR vor dem Präkariat nicht mehr als besonders wirkungsvoll verborgen anzusehen. Die Aufklärung wechselte mehrfach in neue Abschnitte, wie z. B. in die Bewußtwerdung der Bürger gegenüber des Adels. Das aus Zeiten der Leibeigenschaft entsprungene Menschenrecht muß für alle gelten und in eine neue Ära der kooperativ-konstruktivistischen Aufklärung führen zum Heranwachsen wirklicher Demokratie.

Die Genehmigung der neuen Staatsform mit Verfassung durch das Volk lt. GG wird erfolgen und Sie werden das von Ihnen selbst zugestandene Recht unterstützen und fördern. Es sind immerhin Ihre Vorgaben, um deren Einhaltung und <Erfüllung> es hier geht!

Wollen Sie Ihre Glaubwürdigkeit nicht vor den Augen der Welt verlieren, wird es zwingend und dringend Zeit (in höchster Dringlichkeit), für die einst gemachten Vorgaben einhaltend auch selbst einzutreten, und zwar nach höchstem Recht, Gesetz, Menschenverstand und höchster Moral!

Mit freundlichen Grüßen
 
Michael Landgraf-Roos
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1