Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
Seiten: 1 2 
Kommt diese Woche der Crash? (Gelesen: 2964 mal)
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Kommt diese Woche der Crash?
Antwort #10 - 18.05.2010 um 16:47:29
 
Jau, kurz gesprochen die Pleite wird kommen.

Aber was dann?

Hier ein Interview mit dem der hinter MMNews steht und das Interview mit Prof. Senf geführt hat.

Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
AMarks
***
Offline


Ich liebe die Milanstation!

Beiträge: 227
Re: Kommt diese Woche der Crash?
Antwort #11 - 19.05.2010 um 14:54:35
 
BRD GmbH kann nur Stimmen...................................
für ein Reisepass 59Teuro fasst 120märker
Die Spinnen diee IRREN.
Gott zum Grusse
Andre Marks
Wolfsburg/Kolonie der Allierten(BRD-GmbH)
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
MLandgrafRoos


Re: Kommt diese Woche der Crash?
Antwort #12 - 19.05.2010 um 16:07:16
 
Dabei mußt Du aber berücksichtigen, daß in den anderen europäischen Ländern diese Dinger weitaus teurer sind. Sie waren es bereits schon 1990. 150,-- DM für Frankreich z. B.
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Zahlungsunfähigkeit der USA
Antwort #13 - 08.07.2011 um 10:18:38
 
Erste Anzeichen der Zahlungsunfähigkeit der USA  können wir derzeit in Minisota finden, denn da ist es anscheinend schon soweit.
05.07.2011 | 11:29 | Politik treibt Minnesota in Pleite - nichts geht mehr

Schon am 13. Juni 2011 meldete die Die Welt-online, NZZ und andere das sich die Banken auf die Zahlungsunfähigkeit der USA vorbereiten.

Und nun wird die Sache immer akuter. Das Wirtschaftsblatt titelt: 07.07.2011 | 12:08 | US-Finanzministerium bereitet sich auf Zahlungsunfähigkeit vor und auch die Berliner Morgenpost springt auf diesen Info-Zug auf: Den USA läuft die Zeit davon - Es droht die Zahlungsunfähigkeit

Welche Bedeutung hat das für uns?

Zwar wird berichtet in mmnews am 9.6.2011 noch:
"IW-Chef Hüther sieht in US-Zahlungsausfall geringes Risiko für die Weltwirtschaft. „So sehr die USA wichtige Impulse für die Weltwirtschaft setzen, so sollte aber auch nüchtern gesehen werden, dass die Emerging Markets eine eigene wirtschaftliche Dynamik unabhängig davon besitzen“.
weiter lesen
Aber derartige Sprüche sind meines Erachtens eher eine Art Selbstberuhigung.

Immerhin könnte eine solche Situation, die auf uns zukommt, auch der faktische Auslöser des schon lange prophezeiten weltweiten Finanz-Crashs sein. Seit dem 29.Dezember 2010 ist der Währungsunterschied zwischen Euro und Dollar um 37,42 % gestiegen

Was sagt ihr dazu?
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Kommt diese Woche der Crash?
Antwort #14 - 15.07.2011 um 21:15:56
 
[18:00] Leserzuschrift - China will die USA um jeden Preis stützen:
/must read!/

Ich sitze hier in Xi?An ? einer 8 Millionen Metropole südlich von Peking
(Beijing) ? und schaue aus 80 Meter Höhe auf eine sonnenbeschienene
Stadt bei herrlichstem Sommerwetter ? wenn auch mit 35 Grad vielleicht
etwas zu warm.

Gerade höre ich in den chinesischen Nachrichten, dass die Staatsbank
China im Katastrophenfall (und der steht vor der Tür) den US Dollar und
Obama stützen wird, zur Not in Billionenhöhe (!), auch auf die Gefahr
hin, dem Euro den Todesstoß zu versetzen, in dem man sich von allen Euro
Staatsanleihen sofort trennt.

Im Frühhandel kommen aus den USA geradezu schockierende Nachrichten,
nämlich, dass ? für den Fall das der Kongress das von Obama gesetzte
Ultimatum verstreichen lässt ? Obama unmittelbar nach einer weiteren
Krisen- und Maßnahmensitzung den Notstand ausrufen wird.

Und ? last not least ? sind gestern Abend Nachrichten aufgetaucht, nach
denen Deutschland und Frankreich bereits fertige Pläne in der Schublade
haben, die mit Zwangsenteignung, Zwangsanleihen und einer Währungsreform
zu tun haben ?

Da bin ich ja froh, hier in der härtesten Währung der Welt (YUAN) zu zahlen.

Interessant, an welche Nachrichten man in China kommt - und das im
öffentlichen Radio.

1. Die USA sind für China (besser das Überleben der dortigen Herrscher)
also wichtiger als Europa
2. Der chinesische Preis für die bedingungslose Stützung dürfte die
Ausrufung des Notstandes durch Obama sein um interne Widerstände gegen
die Stützung zu beseitigen
3. Europa hat man aufgegeben, da man weiss, dass der Euro bald zerfallen
wird.

[18:15] Leserkommentar-DE dazu:

Na und? Sobald der Euro crasht, werden viele Anleger in der Welt wohin rennen? Etwa in Dollar?
Wohl kaum, sondern in EM. Was passiert also? Eine Woche später ist der Dollar samt USA und China gecrasht. Ha, ha ha. Soviel zur chinesischen Weisheit. Möchte den Elite-Chinesen sehen, der seinen Leuten erklären muss, er habe zwar eine Crash-Währung abgestoßen, stattdessen habe er eine andere Crashwährung gekauft. In China haben sie keine Laternen für diese Leute vorgesehen. Die bekommen einfach einen Genickschuss, ganz offiziell, von Staatsseite.

Die Message oben stammt von einem Deutschen, der in China lebt. Die chinesische Führung ist genauso desperat wie die Euro-Hühner. Denn wenn der Dollar zusammenbricht, bricht der ganze chinesische Export zusammen. Wenn der Euro zusammenbricht, bricht nicht der ganze Welthandel zusammen. China steht selbst kurz vor einem Crash.

http://www.hartgeld.com/Infos-Welt.html
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Re: Kommt diese Woche der Crash?
Antwort #15 - 08.08.2011 um 12:43:19
 
Nun der 2. august ist vorbei und das letzte befürchtete Crash-Wochenende auch.
Der schwarze Montag ist also angeblich nach den Massenmedien nicht eingetreten
Die Börse hätte sich stabilisiert.
Nun für Dax und Konsorten ist die Talfahrt etwas verlangsamt würde ich sagen.
Anders im Verhältnis der Währungen und des Goldes.

Gold-Dollar steht auf 1708,20 heute mittag um 12 Uhr
und
Gold-Euro steht auf 1198,73

Der Abstand zwischen Dollar und Euro hat sich auf 509,46 erhöht im Vergleich dazu am 1.1. war es auf 355,72!!!

Wenn am 29.12.2010 eine Goldgefixte Währung(Taler) hergestellt worden wäre, die zu diesem Zeitpunkt 1 Euro gleich ein Taler wert wäre so würde der heutige Kurs zwischen Taler und Euro auf 1,1209 stehen. Noch am 31.7. war dieser Wert auf 1,0556.

Was hier zu sehen ist wird sich auf die Realwirtschaft natürlich erst etwas später auswirken, aber es wird sich auswirken.

Die Währungen verfallen zusehens. Im gleichen Maße muß der Goldpreis steigen, wobei natürlich das Gold immer den gleichen Wert behält.

Nachtrag zur Differenz zwischen Dollar und Euro:
Am 2.5 bei der letzten Krise war der Wert bei 507,96. Er wurde also überschritten. Solange dieser Wert nicht zurück geht bei stabil bleibenden Goldpreis ist die USA massiv gefährdet.


Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
freierMilan
*****
Offline


Der Betreiber der Site
mischt halt auch mit
:-)

Beiträge: 8401
Freiland, Weg der Freiheit 1
Hankel über die drei Initiativen der Bankster
Antwort #16 - 27.09.2011 um 16:10:55
 
Selbst etablierte Medien scheinen nun langsam bestimmte Informationen durchzulassen.

Hier ein Beitrag über Wilhelm Hankel zu den drei Initiativen der Bankster

BETRUGSMASCHINE Geldsystem: EU US Schulden-Krise / EURO KRISE ( DOLLAR Banken Prof. Wilhelm

YT-Direkt
Zum Seitenanfang
 

Für ein Recht auf Partizipation - doch Glauben heißt Handeln, darum nicht nur für das Recht, sondern mit dem Recht auf Partizipation für den Frieden in der Welt.
IP gespeichert
 
Seiten: 1 2