Willkommen Gast. Bitte Einloggen

   NeuesForumMilanum
unabhängige Plattform für die Selbstverwaltung Milanstation
und die Vereinigung natürlicher Menschen
zur Förderung universeller Menschenrechte
 
  ÜbersichtHilfeSuchenEinloggenPN an Administrator Milanstation VNM altesForum runde Tische  
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1
Magnetfeld-Therapie (Gelesen: 654 mal)
KHH


Magnetfeld-Therapie
27.08.2009 um 16:38:38
 
Verschiedene Systeme


In letzter Zeit häufen sich Angebote diverser Magnetfeldgeräte und
Magnetfeldtherapiesysteme. Magnetfeldtherapie gilt als Überbegriff für:

Magnetmatte, Magnetfeldmatte, Magnetfelddecke, Magnetdecke, Magnetfeldgeräte,
Magnetfeldsysteme, Magnetfeldresonanztherapie, Pulsationstherapie, ... usw., usw.

Dies sind aber nur einige der Schlagworte, welche für einen Laien schwer zu
unterscheiden sind. Teilweise werden sie auch irreführend oder sogar
missbräuchlich verwendet! Wir möchten mit diesen Seiten eine brauchbare
Hilfestellung bieten, damit Sie diverse Angebote einordnen und unterscheiden können.
Trotz einfacher Wortwahl werden stellenweise technische oder medizinische
Grundkenntnisse zum vollen Verständnis benötigt. Es handelt sich um ein High-Tech-
Therapiesystem und ein komplexes Thema:


Was ist Magnetfeld-Therapie...klicke hier
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
M.F.S.


Re: Magnetfeld-Therapie
Antwort #1 - 20.08.2013 um 23:48:14
 
In den Themenrahmen dieses Fadens würde in gewisser Weise auch auch der „Religionshelm“ von Michael Persinger passen, welcher ein Magnetfeld, mit einer Stärke von ungefähr einem Zehntel des erdeigenen Magnetfeldes erzeugt...

http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_Persinger
http://www.scilogs.de/chrono/blog/natur-des-glaubens/phanomene/2009-09-04/der-go...


Bei der Gelegenheit möchte auch auf ein Projekt der Deutschen Akademie für funktionale Gehirnforschung e.V. zu sprechen kommen, welches bei mir Fragen aufwirft.
Alexander Wagandt, dessen Deutungen und Erklärungen („Tagesenergien“) mir persönlich zusagen (da sie meiner Ansicht nach von einem tieferen Verständnis für Zusammenhänge zeugen), ist  Präsident und erster Vorsitzende des Vereins und Pressesprecher und Mitglied des Senats des Vereins ist ein Herr Dr. Karl-Heinz Brenner. Grundsätzliche Bedenken habe ich selber immer dann, wenn spirituelle Ansprüche mit Technologie vermengt werden. Bei dem genannten Projekt geht es um den geplanten Bau und Betrieb eines eines Therapie- und Testzentrums, welches durch EU-Fördermittel Unterstützung erhalten soll.  Neben dem besagten Zentrum, durch welches kranke Menschen eine einmalige Chance erhalten sollen, soll insbesondere soll das das 40 Meter lange Maxi-Syncron-Feld einmalige Testreihen ermöglichen. In der Frage was ein Maxi-Syncron-Feld sein könnte, vermute ich dass es etwas mit Hemisphärensynchronisation zu tun hat, da die Entwicklung der Metainfo-Frequenzstimulation dem zuvor geht.
Das Projekt plant neben Pflegepersonal auch Sicherheitspersonal ein und es ist von einer Sicherheitsklasse II die Rede. Womöglich haben Letztere lediglich eine Bedeutung für die Sicherung der technischen Anlage oder die Datensicherung, da mir aber unklar war was es im Genauen mit diesem Projekt auf sich hat und ich nur darüber spekulieren konnte was ein Maxi-Syncron-Feld sein könnte, hatte ich mir die technische Information zur Metainfo-Frequenzstimulation einmal angeschaut. Hier ein Auszug:

„So werden hier nach Erreichen der Zielfrequenz bei 7,63 Hz Informationen nicht verbal, sondern ausschließlich über eine genau abgestimmte Meta-Stimulans nonverbal vermittelt. Die Übermittlung geschieht hierbei unmittelbar und direkt über Sekundärschwingungen, ohne dass der – durch die permanente Primärschwingung fixierte – Zielfrequenzbereich dazu verlassen wird. Hierzu werden bei allen unterschiedlichen Themen die gezielten spezifischen Stimuli durch die genannten Sekundärschwingungen als Informationsträger übertragen.
Das Herausarbeiten der effektiven Meta-Stimulans und die Übertragung derselben durch eine spezifisch berechnete Sekundärschwingung sind demzufolge das Herz des MetaInfo-Verfahrens und unterliegen daher auch der Geheimhaltung.“


Hängen geblieben bin ich dann bei dem Umstand einer Geheimhaltung im Zusammenhang mit einer gezielten spezifischen Meta-Stimulans, weil ich mich an eine gewisse Methode erinnert sah mit welcher verbale Informationen ins Nonverbale ummoduliert werden und so stellen sich mir dementsprechend auch einige Fragen in Bezug auf das oben genannte Projekt. Ich möchte es nicht beurteilen, zumal ich auch keine zureichende Kenntnis davon habe. Ich würde es aber gerne in die Frage münden lassen, welche Eure Ansichten über solche technischen Möglichkeiten sind und ob ihr diesen im Sinne therapeutischer Zwecke etwas Positives abgewinnen könnt?




Quellen:
http://www.live-pr.com/gehirnforschung-in-der-heide-r1049676005.htm
http://www.rotenburger-rundschau.de/redaktion/redaktion/aktuell/data_anzeigen.ph...
http://deutschegehirnforschung.de/
http://metainfo-frequenz-stimulation.com/
http://www.xing.com/profile/Alexander_Wagandt
Zum Seitenanfang
 
 
IP gespeichert
 
Seitenindex umschalten Seiten: 1